Abo
  • IT-Karriere:

LG ET83: Ein 10-Finger-Touchscreen-Display für Windows 8

LG Electronics hat ein 23-Zoll-Display für die Touch-Bedienung von Windows 8 angekündigt. Der LG ET83 - auch Touch-10-Monitor genannt - ermöglicht im Unterschied zum Konkurrenz-Touchscreen von Dell auch den Einsatz eines Stiftes.

Artikel veröffentlicht am ,
LGs 'Touch-10-Monitor' ET83 - ein Touchscreen-Display für Windows-8-Nutzer
LGs 'Touch-10-Monitor' ET83 - ein Touchscreen-Display für Windows-8-Nutzer (Bild: LG Electronics)

Nach Dell kündigt auch LG Electronics einen eigenen Touchscreen-Monitor für Windows-8-Nutzer an. Wie Dells Konkurrenzgerät S2340T bietet der LG ET83 ("Touch-10-Monitor") ein IPS-Panel mit 23-Zoll-Diagonale (58,42 cm) und erkennt bis zu zehn Finger gleichzeitig. Darüber hinaus wird allerdings auch ein kapazitiver Stift unterstützt, der separat verkauft wird.

  • LG ET83 - 23-Zoll-Display für 10-Finger-Touchbedienung (Bild: LG)
  • LG ET83 - Blick auf den Standfuß (Bild: LG)
LG ET83 - 23-Zoll-Display für 10-Finger-Touchbedienung (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, nördliches Ruhrgebiet

Technische Daten nannte LG bisher noch nicht, will diese aber nachliefern. Die Auflösung beträgt 23-Zoll-übliche 1.920 x 1.080 Bildpunkte (1080p). Auch fehlen noch Informationen darüber, ob der Touch-10-Monitor - wie der Dell S2340T - über den Standfuß in einem extremen Neigungswinkel von bis zu 90 Grad genutzt werden kann, ohne umzukippen. Die Bilder lassen eher auf geringere Neigungswinkel schließen.

Der Touch-10-Monitor wird voraussichtlich ab Januar 2013 für rund 500 Euro in Deutschland erhältlich sein. Der Dell S2340T ist mit 659 Euro noch deutlich teurer, neben dem Klappmechanismus weist er allerdings auch noch einen integrierten USB-3.0-Hub auf.

Nachtrag vom 21. November, 22:58 Uhr

Mittlerweile liegt uns ein Datenblatt zum ET83 vor. Das Panel bietet eine Reaktionszeit von 5 ms (Grau-zu-Grau-Wechsel), 178-Grad-Blickwinkel, zwei HDMI-Eingänge, einmal VGA und dient als einfacher USB-2.0-Hub. Die Reaktionszeit für Touch-Eingaben beziffert LG mit 8 ms. Das Panel kann wie erwartet nur leicht nach vorn (5 Grad) oder hinten (25 Grad) geneigt werden. Der Fuß lässt sich nicht abnehmen, etwa um das Display flach auf den Tisch zu legen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 204,90€
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

M.P. 22. Nov 2012

Bei Tischeinbau ist dann aber die Frage, ob das Display auch all die Dinge, die...

Lala Satalin... 21. Nov 2012

Top Entscheidung von LG. TN macht nur die Augen kaputt...

DekenFrost 15. Nov 2012

Oder Leap-Motion, wenn es denn tatsächlich so gut beschrieben wie es beworben wird, wenn...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
    OKR statt Mitarbeitergespräch
    Wir müssen reden

    Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
    Von Markus Kammermeier

    1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
    2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
    3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

      •  /