LG Display: OLED-Panels für einrollbare UHD-Fernseher

LG hat zwei OLED-Prototypen gezeigt: Eines der beiden 18-Zoll-Displays ist zu 30 Prozent transparent, das andere ist auf 3 cm zusammenrollbar. Bis 2017 sollen OLED-Fernseher mit UHD-Auflösung mit dieser Technik verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das flexible OLED-Panel
Das flexible OLED-Panel (Bild: LG)

Gekrümmte Displays und kurvige Fernseher mit gewölbtem OLED-Panel sind längst keine Seltenheit mehr, LG aber geht einen Schritt weiter. "Wir gehen davon aus, bis 2017 UHD-OLED-Panels mit mehr als 60 Zoll zu entwickeln, die sehr flexibel und zu 40 Prozent transparent zugleich sind", sagte In-Byung Kang, Vizepräsident und Chefentwickler von LG Display.

  • Das rollbare OLED-Panel (Bild: LG)
  • Das lichtdurchlässige OLED-Panel (Bild: LG)
  • Das rollbare OLED-Panel (Bild: LG)
Das rollbare OLED-Panel (Bild: LG)
Stellenmarkt
  1. iOS Entwickler (m/w/d) für App-Development mit Objective C & Swift
    iConnectHue, verschiedene Standorte
  2. Software-Entwickler (m/w/d) für Linux-Umgebung
    Rieke Computersysteme GmbH, Martinsried
Detailsuche

Vorerst zeigt der Hersteller zwei 18-Zoll-Prototypen. Beide OLED-Panels lösen mit 1.200 x 810 Pixeln auf - das entspricht einer Pixeldichte von 80 ppi - und sollen besonders dünn sein. Hierzu ist die Rückseite mit einer speziellen Polyimid-Schicht bedeckt, die für Stabilität sorgt.

Einer der Prototypen ist so flexibel und stabil, dass das Panel bis auf einen Radius von 3 cm zusammengerollt werden kann, ohne zu brechen oder seine Funktion einzustellen. Mit 30 statt laut LG bisher üblichen 10 Prozent Lichtdurchlässigkeit soll das zweite OLED-Panel einen klareren Durchblick ermöglichen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


ichbinsmalwieder 15. Jul 2014

Na dann... Ah, endlich ungestörter Blick auf den Akku! Darauf hat die Welt gewartet!

Zuiken 11. Jul 2014

Ich mochte meinen Röhrenfernseher! Meine Augen sind regelrecht auf entzug von den...

Zuiken 11. Jul 2014

Oder Noobs.

non_sense 10. Jul 2014

Oh Screenshots ... Ich bearbeite mit Photoshop Bilder, die über 4k weit hinausgehen...

Muaddib 10. Jul 2014

Und die Science Fiction hat wieder einmal mehr recht... ;-)



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?

Die IT-Sicherheitsexpertin Lilith Wittmann hat eine dubiose Bundesbehörde ohne Budget entdeckt. Reicht das für einen Wikipedia-Artikel?

Bundesservice Telekommunikation: Ist eine scheinexistente Behörde für Wikipedia relevant?
Artikel
  1. Neues Geschäftsmodell: Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken
    Neues Geschäftsmodell
    Luca-App plant flexible Abos und will Preise senken

    Angesichts drohender Kündigungen will die Luca-App den Bundesländern entgegenkommen.

  2. Einstieg in Python und Data Science
     
    Einstieg in Python und Data Science

    Mit zwei Workshops der Golem Akademie gelingen kompakter Einstieg oder fortgeschrittenes Eintauchen in Python - das auch im Data-Science-Kurs zentral ist.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Elektroauto: VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar
    Elektroauto
    VW e-Up ab Mitte Februar wieder bestellbar

    Der e-Up gehörte 2021 zu den meistgekauften Elektroautos. Nun will VW den Kleinwagen wieder verfügbar machen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Bosch Professional zu Bestpreisen • WSV bei MediaMarkt • Asus Vivobook Flip 14" 8GB 512GB SSD 567€ • Philips OLED 65" Ambilight 1.699€ • RX 6900 16GB 1.489€ • Samsung QLED-TVs günstiger • Asus Gaming-Notebook 17“ R9 RTX3060 1.599€ • Seagate 20TB SATA HDD [Werbung]
    •  /