Abo
  • Services:

LG Chem: Neuer Akku soll Smartwatches länger durchhalten lassen

LG hat einen neuen Akku vorgestellt, der die Laufzeit von Smartwatches merklich verlängern soll. Der Akku ist sechseckig und nutzt daher den Raum in einer runden Datenuhr besser aus - kann also größer gebaut werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue sechseckige Akku von LG Chem mit anderen Akkumodellen
Der neue sechseckige Akku von LG Chem mit anderen Akkumodellen (Bild: LG Chem)

Das südkoreanische Unternehmen LG Chem, das zur LG-Gruppe gehört, hat einen neuen Akku für Smartwatches vorgestellt. Die Besonderheit: Der Akku ist sechseckig und soll sich mit dieser Form besser für runde Datenuhren eignen, wie die Korea Times unter Bezugnahme auf einen Firmensprecher schreibt.

25 Prozent längere Akkulaufzeit

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

Aufgrund der Form könne der Platz in einer Smartwatch besser ausgenutzt werden und die Akkulaufzeit verglichen mit einem rechteckigen Akku um bis zu 25 Prozent gesteigert werden. Entwickelt wurde der Akku nach Angaben von LG Chem zusammen mit einem führenden Technikhersteller, den der Firmensprecher allerdings nicht nennen wollte.

Interessanterweise berichtet die Korea Times von anderen Quellen, die ausgesagt haben, dass zu den Partnern nicht LG Electronics gehört - als Smartwatch-Hersteller in der eigenen Firmengruppe eine naheliegende Lösung. Zudem stellt LG Electronics selbst runde Smartwatches vor, die von der neuen Technologie profitieren würden. Auch Apple soll nicht zu den Entwicklungspartnern gehören.

LG Chem rechnet damit, dass in Zukunft weitere Hersteller runde Smartwatches anbieten wollen. Aktuell gibt es bereits einige runde Datenuhren, etwa die Moto 360 von Motorola oder die G Watch R von LG. Generell leiden Smartwatches unter der eher kurzen Akkulaufzeit, die meist bei maximal zwei Tagen liegt.

Plan: Bis 2018 Weltmarktführer

LG Chem möchte nach eigenen Angaben bis 2018 Weltmarktführer bei der Herstellung kleiner Akkus werden. Zudem sollen Akkus in weiteren Formen hergestellt werden, etwa in L-Form. Der Hersteller hat bereits in der Vergangenheit Akkus mit schrägen Kanten oder Kabelakkus zum Umhängen vorgestellt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Schnarchnase 30. Jun 2015

Und je nachdem wer es erfindet, wird es sofort patentiert nur wegen der Form...

wasabi 30. Jun 2015

Wie kommst du darauf? Lithium-Polymer-Akkus ist einfach nur eine spezielle Ausführung...

TC 29. Jun 2015

2 Akku News innerhalb einer Woche sind halt neuer Rekord ;)

Anonymer Nutzer 29. Jun 2015

Grundsätzlich sind runde Uhren einfacher und besser anzurichten - eckige Uhren bekommen...


Folgen Sie uns
       


Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest

Die MX Vertical ist Logitechs erste vertikale Maus. Sie hat sechs Tasten und kann wahlweise über Blueooth, eine Logitech-eigene Drahtlostechnik oder Kabel verwendet werden. Die spezielle Bauform soll Schmerzen in der Hand, dem Handgelenk und den Armen verhindern. Wem es vor allem darum geht, eine vertikale Sechstastenmaus nutzen zu können, kann sich das deutlich günstigere Modell von Anker anschauen, das eine vergleichbare Bauform hat. Logitech verlangt für die MX Vertical 110 Euro, das Anker-Modell gibt es für um die 20 Euro.

Logitechs MX Vertical und Ankers vertikale Maus im Vergleichstest Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /