Abo
  • Services:
Anzeige
Die 360 VR auf der Nase eines Golem.de-Redakteurs
Die 360 VR auf der Nase eines Golem.de-Redakteurs (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

LG 360 VR im Hands on: LGs abgespecktes VR-Erlebnis

Die 360 VR auf der Nase eines Golem.de-Redakteurs
Die 360 VR auf der Nase eines Golem.de-Redakteurs (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

LGs erste VR-Brille ist ziemlich klein und leicht - ganz anders als die Headsets von Oculus und HTC. Dass die 360 VR trotzdem Spaß macht, hat sie im Hands on von Golem.de bewiesen. Mit der teuren Konkurrenz sollte man das Gerät aber nicht vergleichen.
Von Tobias Költzsch

LG hat auf dem Mobile World Congress (MWC) 2016 sein erstes Virtual-Reality-Headset vorgestellt: Das 360 VR ist als exklusives Zubehör für das neue Smartphone G5 gedacht und wird direkt mit einem Kabel an das Mobiltelefon angeschlossen.

Anzeige

Dabei ist die 360 VR eher eine Brille als ein Headset: LG hat das Gerät ordentlich abgespeckt. Mit 180 Gramm ist die Brille sehr leicht und zudem merklich kleiner als die Headsets von Oculus und HTC. Ob die VR-Brille etwas taugt, hat sich Golem.de in einem ersten Kurztest angeschaut.

  • LGs erste VR-Brille, die 360 VR (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die 360 VR hat zwei Displays mit einer Auflösung von 960 x 720 Pixeln. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Der Lichtschutz ist abnehmbar, die Linsen müssen zum Scharfstellen gedreht werden. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die 360 VR hat zwei Eingabeknöpfe. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Die 360 VR von vorne (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Zusammengeklappt lässt sich die 360 VR gut transportieren. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)
Die 360 VR hat zwei Displays mit einer Auflösung von 960 x 720 Pixeln. (Bild: Michael Wieczorek/Golem.de)

Auffällig ist beim ersten Anfassen tatsächlich das Gewicht der 360 VR. Schauen wir uns die Brille genauer an, wird schnell deutlich, wo LG am Gewicht gespart hat: Die Displays sind mit 1,88 Zoll pro Auge eher klein, das Gestell ist aus Kunststoff und der Lichtschutz nur aufgesteckt. Dessen Material erinnert an das von iPad-Covern. Praktisch ist, dass sich die 360 VR wie eine Brille zusammenklappen lässt.

Eher eine Brille als ein Headset

Setzen wir die Brille auf, merken wir gleich die Unterschiede zu Oculus Rift, HTC Vive Pre und Samsung Gear VR: Anstelle fest auf dem Gesicht abzuschließen, sitzt die 360 VR tatsächlich eher wie eine Brille auf der Nase. Dementsprechend ist die Abschirmung vor Streulicht nicht so gut, schieben wir das Headset aber nah ans Gesicht, lässt sich damit leben.

Anders als bei anderen VR-Headsets können wir die Schärfe der beiden Linsen nicht von außen einstellen. Stattdessen müssen wir direkt an den Linsen drehen. Wollen wir dabei live kontrollieren, ob die Schärfe stimmt, müssen wir mit dem Finger am Lichtschutz vorbei unter die Brille fassen. Das ist fummelig, dürfte sich aber positiv auf den Preis der Brille auswirken. Benutzt nur ein Nutzer die 360 VR, sollte man diese Prozedur theoretisch auch nicht allzu häufig machen müssen.

Einstellung von Fokussierung und Augenabstand ist kompliziert

Den Augenabstand können wir in zwei Stufen pro Linse einstellen, insgesamt stehen also vier verschiedene Konstellationen für die Position der Linsen zur Verfügung. Auffällig ist bei dem auf der Messe gezeigten Gerät, dass die Fokussierung manchmal noch stockt - die Linse dreht sich dann nicht weiter. LG hatte auf seiner Pressekonferenz allerdings darauf hingewiesen, dass es sich bei der gezeigten 360 VR noch nicht um das fertige Gerät handelt, weshalb hier möglicherweise noch nachgearbeitet wird. Generell kam uns die Verarbeitung etwas unfertig vor.

Guter Bildeindruck 

eye home zur Startseite
Ach 23. Feb 2016

Ein Podcast mit Sol Rogers, dem Insider in der VR Szene: Auch ansonsten eine abgefahrene...

Procyon 23. Feb 2016

Nein es ist leider (selber Brillenträger) nicht irrelevant, zwar sind die Bildschirme...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. byon gmbh, Frankfurt am Main
  3. SICK AG, Waldkirch
  4. Stadt Regensburg, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  2. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  3. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  4. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  5. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  6. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen

  7. FAA

    CNN-Drohne darf über Menschen fliegen

  8. Nintendo Switch

    Firmware 4.0 bietet Videoaufnahmen mit Einschränkungen

  9. UE Blast und Megablast

    Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  10. TPCast im Hands on

    Überzeugende drahtlose Virtuelle Realität



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Optimierungsproblem

    flogol | 14:43

  2. Re: und die nächste Nebelkerze ...

    ansi4713 | 14:40

  3. Re: das einzige was zählt

    bazoom | 14:40

  4. Re: Wahrscheinlichkeit eines Fahrzeugbrandes

    Bouncy | 14:39

  5. Re: Hausaufgaben

    PiranhA | 14:38


  1. 13:49

  2. 12:25

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:38

  6. 10:40

  7. 10:23

  8. 10:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel