Verfügbarkeit und Fazit

LG verkauft den 34UM95 für rund 800 Euro, die meisten Shops listen ihn aber für 830 Euro. Das ist für ein IPS-Display ein durchaus hoher Preis, manch ein 27-Zoll-Modell mit 2.560 x 1.440 kostet nur gut die Hälfte.

  • Core i7-2600K, 8 GByte DDR3-1333, Windows 8.1 x64, Catalyst 14.7 RC (HQ), Geforce 340.43 (HQ)
  • Core i7-2600K, 8 GByte DDR3-1333, Windows 8.1 x64, Catalyst 14.7 RC (HQ), Geforce 340.43 (HQ)
  • Core i7-2600K, 8 GByte DDR3-1333, Windows 8.1 x64, Catalyst 14.7 RC (HQ), Geforce 340.43 (HQ)
  • LGs 34UM95 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • LGs 34UM95 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • LGs 34UM95 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • LGs 34UM95 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • LGs 34UM95 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)
  • Final Cut Pro auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Michael Wieczorek)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Michael Wieczorek)
  • Programmieren auf dem LG 34ZM95 (Screenshot: Alexander Merz)
  • Das Splitscreen-Feature ist gut gemeint, wir finden es aber unpraktisch (Screenshot: Marc Sauter)
  • Anno 1404 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Skyrim auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Anno 1404 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Crysis 3 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Borderlands 2 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • War of the Roses auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Battlefield auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Diablo 3 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Hawken auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
  • Metro Last Light auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Marc Sauter)
  • ... und auf dem 34UM95 im 21:9-Format (Screenshot: Marc Sauter)
LGs 34UM95 (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Fazit

Egal ob für Ultra-Widescreen-Gaming, als Arbeitsgerät zum Filme schneiden oder zum Programmieren: Der LG 34UM95 überzeugte uns in allen drei Fällen. Bisherige 21:9-Monitore sind aufgrund ihrer 2.560 x 1.080 Pixel zwar gut für Spiele geeignet, die vertikale Auflösung des LG mit insgesamt 3.440 x 1.440 Bildpunkten ist im Alltag allerdings deutlich angenehmer.

Rein aus Spielersicht ist das IPS-Panel zwar nicht das schnellste. Die hohe Farbtreue und der gute Kontrast, der geringe IPS-Glow sowie die sehr guten Betrachtungswinkel machen den 34UM95 aber zu einem empfehlenswerten Gaming-Monitor. Uns gefällt bei angepassten Spielen vor allem das im Vergleich mit 16:9-Bildschirmen deutlich breitere horizontale Sichtfeld.

Gerade, wer viel in die Breite arbeitet und mit einer schnellen Grafikkarte aktuelle Spiele genießt, der trifft mit dem LG 34UM95 eine gute Wahl. Unserer Ansicht nach sogar eine deutlich bessere als mit einem 4K-UHD-Monitor für weniger Geld, der ein TN-Panel nutzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 In die Breite arbeiten
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


EmDiCi 18. Okt 2014

Weder Update noch Cleaninstall bringt die Auflösung 3440x1440. Lediglich 2560x1080...

Maatze 16. Aug 2014

Nö, dann ist man ein Spiele spielender Mensch, kein Gamer. Definitionssache..

Der mit dem Blubb 11. Aug 2014

Kommt aufs Spiel an - die einen skalieren so, die anderen so.

MartinPaul 05. Aug 2014

in 900p mit seitenverhältnis und x*y ist auch dann unbrauchbar bzw. genauso wenig...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego-kompatibel
Klemmbaustein mit Display zeigt künstlichen Horizont

Der kleine, Lego-kompatible Klemmbaustein hat ein kleines Display eingebaut, auf dem ein funktionierender künstlicher Horizont läuft.

Lego-kompatibel: Klemmbaustein mit Display zeigt künstlichen Horizont
Artikel
  1. MediaTek: Ericsson erreicht durch Frequenzbündelung 4,36 GBit/s
    MediaTek
    Ericsson erreicht durch Frequenzbündelung 4,36 GBit/s

    Viel C-Band und 1.695 bis 2.200 MHz haben Ericsson und Mediatek gebündelt. Damit könnte FWA verbessert werden.

  2. BUND: Kritik an THG-Quote und kostenlosen E-Parkplätzen
    BUND
    Kritik an THG-Quote und kostenlosen E-Parkplätzen

    Nach Ansicht von Umweltschützern ist die THG-Prämie kontraproduktiv. Und kostenlose Parkplätze für Elektroautos schafften falsche Anreize.

  3. Gegen Handelsblockade: Neue Freiheit für Chinas Halbleiterbranche
    Gegen Handelsblockade
    Neue Freiheit für Chinas Halbleiterbranche

    China fehlt der Chip-Nachschub aus Taiwan, mit mehr Freiheit für heimische Hersteller will die Regierung gegensteuern. Ein Manager hat seine Freiheit aber offenbar verloren.
    Eine Analyse von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    • Daily Deals • NBB Black Weeks: Rabatte bis 60% • PS5 + Resident Evil 4 Remake 569€ • LG OLED TV -57% • WD SSD 2TB (PS5) 167,90€ • MindStar: Ryzen 9 7900X3D 625€ • Amazon Coupon-Party • Gainward RTX 3090 1.206€ • Samsung ext. SSD 2TB 159,90€ • Neue RAM-Tiefstpreise • Bosch Professional [Werbung]
    •  /