Abo
  • Services:

LG 34UM67: Erster Ultra-Widescreen-Monitor mit Freesync vorgestellt

Bisher hat nur Samsung UHD-Displays mit Freesync angekündigt, nun folgt LG: Dessen Ultra-Widescreen-Monitor löst mit 2.560 x 1.080 Pixeln auf, zeigt aber mehr Details in der Horizontalen - gut für Spieler.

Artikel veröffentlicht am ,
34UM67
34UM67 (Bild: LG)

LG hat den den ersten Ultra-Widescreen-Monitor mit 21:9-Seitenverhältnis und AMDs Freesync-Technik angekündigt, den 34UM67. Grundlegend ähnelt der Bildschirm dem von uns getesteten LG 34UM95, der neue 34UM67 aber unterstützt den Adaptive-Sync-Standard.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Wacker Chemie AG, München

Dessen Implementierung vermarktet AMD als Freesync. Sie ähnelt von der Idee stark Nvidias proprietärem G-Sync. Voraussetzung für Adaptive Sync ist ein Displayport 1.2a. Die Technik synchronisiert die von der Grafikkarten ausgegebenen Frames automatisch mit der Hz-Frequenz des Monitors und verhindert Tearing unabhängig von der Bildrate.

  • Anno 1404 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Golem.de)
  •  ... und im extra breiten 21:9-Format (Screenshot: Golem.de)
  • Skyrim auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Golem.de)
  •  ... und im extra breiten 21:9-Format (Screenshot: Golem.de)
  • Crysis 3 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Golem.de)
  •  ... und im extra breiten 21:9-Format (Screenshot: Golem.de)
  • UHD-Monitore mit Freesync (Bild: Samsung)
Anno 1404 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Golem.de)

Bei der heute üblichen vertikalen Synchronisation (Vsync) muss die Grafikkarte je nach Monitorfrequenz 60, 120 oder 144 Bilder pro Sekunde erreichen. Gelingt dies nicht, verringert sich die Bildrate deutlich, sofern kein Triple-Buffering aktiv ist. Dieses wiederum erhöht den Inputlag. Freesync und G-Sync sind daher vor allem für Spieler interessant.

Das gilt auch für den LG 34UM67, der seinem Namen nach mit 2.560 x 1.080 Pixeln auflösen dürfte (Details verrät LG nicht). Das sind gut ein Drittel mehr Bildpunkte in der Breite als bei einem Full-HD-Bildschirm mit 1.920 x 1.080 Pixeln. Durch das 21:9- statt 16:9-Seitenverhältnis erhöht sich das horizontale Sichtfeld (FoV), was bei Strategie- und Rollenspielen sowie in Shootern klar von Vorteil ist.

Außer LG hat auch Samsung Monitore mit Adaptive Sync angekündigt. Die Modelle der UE590- und UE850-Reihe lösen mit UHD (3.840 x 2.160 Pixeln) auf. Alle Bildschirme sollen im März 2015 erscheinen, LG hat für den 34UM67 keine weiteren Informationen veröffentlicht.

  • Anno 1404 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Golem.de)
  •  ... und im extra breiten 21:9-Format (Screenshot: Golem.de)
  • Skyrim auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Golem.de)
  •  ... und im extra breiten 21:9-Format (Screenshot: Golem.de)
  • Crysis 3 auf einem 16:9-Monitor ... (Screenshot: Golem.de)
  •  ... und im extra breiten 21:9-Format (Screenshot: Golem.de)
  • UHD-Monitore mit Freesync (Bild: Samsung)
UHD-Monitore mit Freesync (Bild: Samsung)

Freesync wird von den Radeons R9 295X2, R9 290X, R9 290, R9 285, R7 260X und R7 260 unterstützt. Hinzu kommen die Grafikeinheiten von Carrizo, Kaveri, Beema, Mullins, Kabini und Temash.

Nachtrag vom 31. Dezember 2014, 11:36 Uhr

Der LG 34UM67 dürfte der Nomenklatur zufolge nur 2.560 x 1.080 Pixel bieten, wir haben die Meldung entsprechend angepasst.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

MCCornholio 03. Jan 2015

Aha : 34UC97, 34UC80/34UC90 Curved :) & 1440p Ob die alle freesnyc haben konnte ich nicht...

serra.avatar 02. Jan 2015

das kam schon lange vor Pegida ... bleiben wir doch im Dorf: die ganzen PISA Versager...

Dwalinn 02. Jan 2015

Dann hat man aber in jeden spiel mit Multiplayer einen vorteil... für reine Singelplayer...

grmpf 02. Jan 2015

Dell, ASUS und apple benutzen alle Panels von LG. Das schließt iMac, iPhone, iPad und...

blackout23 01. Jan 2015

Nö. Mit Vsync aus wird alles einfach direkt an den Monitor gesendet auch wenn der gerade...


Folgen Sie uns
       


Octopath Traveler - Livestream

Im Livestream zu Octopath Traveler erklären wir den Alltag im JRPG von Square Enix und Nintendo und verfallen später in eine Diskussion über Motivationsphilosophien in Games und das Genre allgemein.

Octopath Traveler - Livestream Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /