Abo
  • Services:
Anzeige
Mordors Schatten auf dem LG 34UC89G
Mordors Schatten auf dem LG 34UC89G (Bild: Golem.de (Foto: Michael Wieczorek))

Sehr gute Farben, weniger gut bei Schwarz und Weiß

Den sRGB-Farbraum deckt das Panel nach unseren Messungen zu 98 Prozent ab, das ist sehr gut und besser als die 93 Prozent beim Freesync-Modell. Das 8-Bit-Panel benötigt laut Hersteller 5 Millisekunden für den Grau-zu-Grau-Wechsel. Wir können im Test keine auffälligen Schwachpunkte bei den Bildwechseln ausmachen.

Anzeige

Die Benchmarks von Blurbusters und der Lagom-Test-Suite besteht der Monitor mit Bravour. Wichtig: Übertaktet auf 166 Hertz verliert das Display die Möglichkeit, die Reaktionszeit durch Overdrive zu reduzieren. Spieler müssen sich also zwischen Overdrive der Pixel und der Übertaktung des Panels entscheiden.

Das Display ist leicht entspiegelt und reflektiert etwas, einen eventuell störenden Kristalleffekt konnten wir nicht ausmachen. Der Kontrast liegt mit 1.005:1 in einem vertretbar guten Bereich.

Wolken bei Nacht

In dunklen Räumen fällt die leicht unausgewogene Hintergrundbeleuchtung negativ auf. Minimales Clouding ist selbst bei einer Einstellung von 8 von 100 bei der Helligkeit noch erkennbar - bei unserem Modell primär unten links und oben rechts. In normal beleuchteten Räumen stellt das kein Problem dar. In dunklen Spieleszenen oder beispielsweise bei den Credits in Filmen ist das unschön.

Der LG 34UC89G verbraucht auf maximaler Helligkeit gut 55 Watt, bei 150 cd/m² sind es rund 37 Watt.

Das OSD wird über den bei LG üblichen 5-Wege-Joystick gesteuert, was bewährt gut funktioniert. Ziemlich klasse ist das Menü für Gamma, die RGB-Farben und die Temperatur. Eine 6-Achsen-Korrektur wie der 34UC79G bietet der 34UC89G nicht. Bildprofile können in sechs Voreinstellungen gesichert werden.

  • Am Rand messen wir maximal nur 243 50 cd/m² während ... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... wir in der Displaymitte die versprochenen 300 cd/m² sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das AH-IPS-Panel überzeugt insgesamt. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Kabelmanagement ist gut. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Bei komplett dunklen Inhalten ist leichtes Clouding sichtbar. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen PubG auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Der kleine Kabelhalter für Mäuse ist sehr praktisch. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das OSD ist übersichtlich. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Mordors Schatten auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Dota 2 auf dem LG 34UC89G. Im Hintergrund ist das International 2017 in 16:9 zu sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Bei komplett dunklen Inhalten ist leichtes Clouding sichtbar. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Clever finden wir das stabile Kabelmanagement sowie einen kleinen Clip, der das Mauskabel an der Unterseite des Monitors in der Luft hält. Das dürfen sich andere Displayhersteller gerne abschauen.

LG liefert den Monitor, eine Halterung, einen Standfuß und ein externes 65-Watt-Netzteil, ein Displayportkabel und eine optionale Kabelführung. Die gesamte Konstruktion wird innerhalb von Minuten werkzeuglos arretiert und ist 8,6 kg leicht. Das Display kann zwar geneigt, aber nicht um den Standfuß herumgedreht werden. Das AH-IPS-Panel ist vergleichbar blickwinkelstabil wie die Konkurrenz mit laut LG 178 Grad in der Horizontalen und Vertikalen.

 Mehr sehen dank UltrawideVerfügbarkeit und Fazit 

eye home zur Startseite
TobiVH 10. Aug 2017

Normalerweise bin ich sehr pingelich was Hardware Probleme angeht, besonders im...

Dwalinn 09. Aug 2017

So ist es! Mein nächster Monitor wird UWQHD +100 Hz, WQHD 144Hz oder 4k 60Hz haben...

CallyBre 09. Aug 2017

Das sagte ich ja, aber verallgemeinert auf IPS, hab noch keinen IPS gefunden, der kein...

mw (Golem.de) 09. Aug 2017

Genau die beiden.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. State Street Bank International GmbH, München
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  4. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart


Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. (u. a. Galaxy S8 für 499€ und S8+ für 579€, S7 für 359€, 65"-UHD-TV für 1.199€ und 850...

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  2. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet
  3. Pinnacle Ridge Asus aktualisiert Mainboard für Ryzen 2000

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH/B Glasfaser wird in Deutschland besser nachgefragt
  2. Koalitionsvertrag fertig "Glasfaser möglichst direkt bis zum Haus"
  3. Glasfaser Telekom weitet FTTH-Pilotprojekt auf vier Orte aus

Hightech im Haushalt: Der Bügel-Battle fällt leider aus
Hightech im Haushalt
Der Bügel-Battle fällt leider aus
  1. Smart Home Hardwareteams von Nest und Google werden zusammengeführt
  2. Lingufino Sprachgesteuerter Kobold kuschelt auch mit Datenschützern
  3. Apple Homepod soll ab Frühjahr 2018 in Deutschland erhältlich sein

  1. Re: Geht doch auch mit alter Hardware...

    sidmos6581 | 06:46

  2. Re: Kupfer ist besser als eine Antenne

    wire-less | 06:41

  3. Re: Wasserstoff wäre billiger

    Bradolan | 06:21

  4. Re: Noch in den Kinderschuhen, aber sehr interessant.

    DAGEGEN | 04:38

  5. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    gehtjanx | 04:36


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel