Mehr sehen dank Ultrawide

Egal ob Mordors Schatten, Rocket League, Player Unknown's Battlegrounds, GTA 5 oder Dota 2. Immer mehr Spiele unterstützen Ultrawide-Auflösungen für Gameplayszenen - und die Ergebnisse sind beeindruckend. Bei neuen Spielen kann man sich inzwischen fast sicher sein, dass sie Ultrawide-Auflösungen bieten.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler - Schwerpunkt: PHP / Java Script
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

In Rocket League ist es leichter, Ball und Gegner im Blick zu behalten. Bei Battlefield 1 sind Feinde an den Seiten früher zu erkennen und selbst in Dota 2 hilft der Ultrawide-Support beim Erspähen von entfernten Charakteren. Probleme gibt es nach wie vor bei betagteren Spielen wie Skyrim, das nur über Einstellungen in der .ini-Datei angepasst werden kann. Auch das beliebte Overwatch unterstützt Ultrawide-Auflösungen nicht nativ und zoomt in das Geschehen. Hier sehen Besitzer eines LG 34UC89G dann weniger.

  • Am Rand messen wir maximal nur 243 50 cd/m² während ... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... wir in der Displaymitte die versprochenen 300 cd/m² sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das AH-IPS-Panel überzeugt insgesamt. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Kabelmanagement ist gut. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Bei komplett dunklen Inhalten ist leichtes Clouding sichtbar. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen PubG auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Der kleine Kabelhalter für Mäuse ist sehr praktisch. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das OSD ist übersichtlich. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Mordors Schatten auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Dota 2 auf dem LG 34UC89G. Im Hintergrund ist das International 2017 in 16:9 zu sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Wir spielen PubG auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Bei storylastigen Titeln wie Mordors Schatten, den Tomb-Raider-Spielen oder Mass Effect Andromeda muss man sich daran gewöhnen, dass das Gameplay cineastischer wirkt als die vorgerenderten Sequenzen. Beim Spielen wird nämlich die volle Auflösung genutzt. Nur die selbst ablaufenden Story-Abschnitte bleiben stur in 16:9. In all diesen Spielen werden dann links und rechts Balken angezeigt.

Ohne Low-Motion-Blur oder Helligkeitssensor

Anders als das 144-Hertz-Freesync-Modell bietet LGs G-Sync-Ultrawide keine Motion-Blur-Reduktion. Das finden wir schade, da der Modus vor allem bei Sportspielen und manchen Shootern Vorteile bringt. Ebenfalls vermissen wir einen Helligkeitssensor. Die Bildschirmhelligkeit müssen wir stets manuell regeln.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    6.–10. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

LG gibt eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² für den 34UC89G an, die wir im Test bestätigen können, jedenfalls für die Displaymitte. An den Rändern schwanken die Werte zwischen 235 und 245 cd/m². Beim Spielen stört das kaum, jedoch ist es ein Problem beim Arbeiten mit Bildern und Farben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sindSehr gute Farben, weniger gut bei Schwarz und Weiß 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Razer Zephyr im Test
Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel

Einmal Cyberpunk mit Beleuchtung bitte: Tragen wir Razers Zephyr in der U-Bahn, fallen wir auf. Allerdings ist das Produkt nicht ausgereift.
Ein Test von Oliver Nickel

Razer Zephyr im Test: Gesichtsmaske mit Stil bringt nicht viel
Artikel
  1. Call of Duty: Pazifikinsel Caldera erscheint zusammen mit Kernel-Treiber
    Call of Duty
    Pazifikinsel Caldera erscheint zusammen mit Kernel-Treiber

    Bei Call of Duty nähert sich ein wichtiger Tag: Dann erscheinen gleichzeitig die neue Karte Caldera und ein neues Anti-Cheat-System für PC.

  2. Zip: Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community
    Zip
    Ratenzahlung in Microsoft Edge empört die Community

    Die App Zip wird seit Microsoft Edge 96 standardmäßig aktiviert. Diese bietet Ratenzahlung an, schürt aber nur Hass in der Community.

  3. Science-fiction: Bethesda zeigt mehr von Starfield
    Science-fiction
    Bethesda zeigt mehr von Starfield

    Abenteuer im Weltraum mit halbwegs glaubwürdiger Technologie soll Starfield bieten. Jetzt hat Bethesda einen neuen Trailer veröffentlicht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Last Minute Angebote bei Amazon • Crucial-RAM zu Bestpreisen (u. a. 16GB Kit DDR4-3600 73,99€) • HP 27" FHD 165Hz 199,90€ • Razer Iskur X Gaming-Stuhl 239,99€ • Adventskalender bei MM/Saturn (u. a. Surface Pro 7+ 849€) • Alternate (u. a. Adata 1TB PCIe-4.0-SSD für 129,90€) [Werbung]
    •  /