Abo
  • Services:

Mehr sehen dank Ultrawide

Egal ob Mordors Schatten, Rocket League, Player Unknown's Battlegrounds, GTA 5 oder Dota 2. Immer mehr Spiele unterstützen Ultrawide-Auflösungen für Gameplayszenen - und die Ergebnisse sind beeindruckend. Bei neuen Spielen kann man sich inzwischen fast sicher sein, dass sie Ultrawide-Auflösungen bieten.

Stellenmarkt
  1. STW Sensor-Technik Wiedemann GmbH, Kaufbeuren
  2. Robert Bosch GmbH, Dresden

In Rocket League ist es leichter, Ball und Gegner im Blick zu behalten. Bei Battlefield 1 sind Feinde an den Seiten früher zu erkennen und selbst in Dota 2 hilft der Ultrawide-Support beim Erspähen von entfernten Charakteren. Probleme gibt es nach wie vor bei betagteren Spielen wie Skyrim, das nur über Einstellungen in der .ini-Datei angepasst werden kann. Auch das beliebte Overwatch unterstützt Ultrawide-Auflösungen nicht nativ und zoomt in das Geschehen. Hier sehen Besitzer eines LG 34UC89G dann weniger.

  • Am Rand messen wir maximal nur 243 50 cd/m² während ... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... wir in der Displaymitte die versprochenen 300 cd/m² sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das AH-IPS-Panel überzeugt insgesamt. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Kabelmanagement ist gut. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Bei komplett dunklen Inhalten ist leichtes Clouding sichtbar. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen PubG auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Der kleine Kabelhalter für Mäuse ist sehr praktisch. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das OSD ist übersichtlich. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Mordors Schatten auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Dota 2 auf dem LG 34UC89G. Im Hintergrund ist das International 2017 in 16:9 zu sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Wir spielen PubG auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Bei storylastigen Titeln wie Mordors Schatten, den Tomb-Raider-Spielen oder Mass Effect Andromeda muss man sich daran gewöhnen, dass das Gameplay cineastischer wirkt als die vorgerenderten Sequenzen. Beim Spielen wird nämlich die volle Auflösung genutzt. Nur die selbst ablaufenden Story-Abschnitte bleiben stur in 16:9. In all diesen Spielen werden dann links und rechts Balken angezeigt.

Ohne Low-Motion-Blur oder Helligkeitssensor

Anders als das 144-Hertz-Freesync-Modell bietet LGs G-Sync-Ultrawide keine Motion-Blur-Reduktion. Das finden wir schade, da der Modus vor allem bei Sportspielen und manchen Shootern Vorteile bringt. Ebenfalls vermissen wir einen Helligkeitssensor. Die Bildschirmhelligkeit müssen wir stets manuell regeln.

LG gibt eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² für den 34UC89G an, die wir im Test bestätigen können, jedenfalls für die Displaymitte. An den Rändern schwanken die Werte zwischen 235 und 245 cd/m². Beim Spielen stört das kaum, jedoch ist es ein Problem beim Arbeiten mit Bildern und Farben.

 LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sindSehr gute Farben, weniger gut bei Schwarz und Weiß 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

TobiVH 10. Aug 2017

Normalerweise bin ich sehr pingelich was Hardware Probleme angeht, besonders im...

Dwalinn 09. Aug 2017

So ist es! Mein nächster Monitor wird UWQHD +100 Hz, WQHD 144Hz oder 4k 60Hz haben...

CallyBre 09. Aug 2017

Das sagte ich ja, aber verallgemeinert auf IPS, hab noch keinen IPS gefunden, der kein...

mw (Golem.de) 09. Aug 2017

Genau die beiden.


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /