Abo
  • Services:

Mehr sehen dank Ultrawide

Egal ob Mordors Schatten, Rocket League, Player Unknown's Battlegrounds, GTA 5 oder Dota 2. Immer mehr Spiele unterstützen Ultrawide-Auflösungen für Gameplayszenen - und die Ergebnisse sind beeindruckend. Bei neuen Spielen kann man sich inzwischen fast sicher sein, dass sie Ultrawide-Auflösungen bieten.

Stellenmarkt
  1. TUI InfoTec GmbH, Hannover
  2. Dataport, Bremen

In Rocket League ist es leichter, Ball und Gegner im Blick zu behalten. Bei Battlefield 1 sind Feinde an den Seiten früher zu erkennen und selbst in Dota 2 hilft der Ultrawide-Support beim Erspähen von entfernten Charakteren. Probleme gibt es nach wie vor bei betagteren Spielen wie Skyrim, das nur über Einstellungen in der .ini-Datei angepasst werden kann. Auch das beliebte Overwatch unterstützt Ultrawide-Auflösungen nicht nativ und zoomt in das Geschehen. Hier sehen Besitzer eines LG 34UC89G dann weniger.

  • Am Rand messen wir maximal nur 243 50 cd/m² während ... (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • ... wir in der Displaymitte die versprochenen 300 cd/m² sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das AH-IPS-Panel überzeugt insgesamt. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das Kabelmanagement ist gut. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Bei komplett dunklen Inhalten ist leichtes Clouding sichtbar. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen PubG auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Der kleine Kabelhalter für Mäuse ist sehr praktisch. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Das OSD ist übersichtlich. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Mordors Schatten auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
  • Wir spielen Dota 2 auf dem LG 34UC89G. Im Hintergrund ist das International 2017 in 16:9 zu sehen. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)
Wir spielen PubG auf dem LG 34UC89G. (Foto: Michael Wieczorek/Golem.de)

Bei storylastigen Titeln wie Mordors Schatten, den Tomb-Raider-Spielen oder Mass Effect Andromeda muss man sich daran gewöhnen, dass das Gameplay cineastischer wirkt als die vorgerenderten Sequenzen. Beim Spielen wird nämlich die volle Auflösung genutzt. Nur die selbst ablaufenden Story-Abschnitte bleiben stur in 16:9. In all diesen Spielen werden dann links und rechts Balken angezeigt.

Ohne Low-Motion-Blur oder Helligkeitssensor

Anders als das 144-Hertz-Freesync-Modell bietet LGs G-Sync-Ultrawide keine Motion-Blur-Reduktion. Das finden wir schade, da der Modus vor allem bei Sportspielen und manchen Shootern Vorteile bringt. Ebenfalls vermissen wir einen Helligkeitssensor. Die Bildschirmhelligkeit müssen wir stets manuell regeln.

LG gibt eine maximale Helligkeit von 300 cd/m² für den 34UC89G an, die wir im Test bestätigen können, jedenfalls für die Displaymitte. An den Rändern schwanken die Werte zwischen 235 und 245 cd/m². Beim Spielen stört das kaum, jedoch ist es ein Problem beim Arbeiten mit Bildern und Farben.

 LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sindSehr gute Farben, weniger gut bei Schwarz und Weiß 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  3. (heute u. a. Creative PC-Lautsprecher 99,90€, Samsung UE-65NU7449 TV 1199,00€)

TobiVH 10. Aug 2017

Normalerweise bin ich sehr pingelich was Hardware Probleme angeht, besonders im...

Dwalinn 09. Aug 2017

So ist es! Mein nächster Monitor wird UWQHD +100 Hz, WQHD 144Hz oder 4k 60Hz haben...

CallyBre 09. Aug 2017

Das sagte ich ja, aber verallgemeinert auf IPS, hab noch keinen IPS gefunden, der kein...

mw (Golem.de) 09. Aug 2017

Genau die beiden.


Folgen Sie uns
       


Drahtlos bezahlen per App ausprobiert

In Deutschland können Smartphone-Besitzer jetzt unter anderem mit Google Pay und der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen ihre Rechnungen begleichen. Wir haben die beiden Anwendungen im Alltag miteinander verglichen.

Drahtlos bezahlen per App ausprobiert Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Kaufberatung: Der richtige smarte Lautsprecher
    Kaufberatung
    Der richtige smarte Lautsprecher

    Der Markt für smarte Lautsprecher wird immer größer. Bei der Entscheidung für ein Gerät sind Kaufpreis und Klang wichtig, ebenso die Wahl für einen digitalen Assistenten: Alexa, Google Assistant oder Siri? Wir geben eine Übersicht.
    Von Ingo Pakalski

    1. Amazon Alexa Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
    2. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
    3. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark

    Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
    Desktops
    Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

    Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
    2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
    3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

      •  /