Lexar SL100 Pro: USB-Typ-C-SSD mit hohen Datenraten

Von Lexar erscheint noch im April 2019 eine neue externe SSD-Serie. Das Unternehmen bietet drei Kapazitätsstufen und Datenraten, die nah an der Obergrenze von USB 3.2 Gen 2 sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Lexars neue High-Speed-SSD
Lexars neue High-Speed-SSD (Bild: Lexar)

Die zu Longsys gehörende Speichersparte Lexar hat die neue SSD-Serie SL100 Pro vorgestellt. Diese zeichnet sich durch besonders hohe Datenraten via USB Typ C aus. Allerdings nennt der Hersteller nicht allzu viele Details. Schreibend sollen bis zu 900 MByte/s möglich sein. Beim Lesen sind es sogar 950 MByte/s. Laut Hersteller funktioniert das aber nur mit USB 3.1 Gen 2. Dem aktuellen Namensschema nach entspricht das USB 3.2 Gen 2.

Stellenmarkt
  1. Global Owner Analytics & Report Automation Marketing (m/f/d)
    AGCO GmbH, Marktoberdorf
  2. Entwicklungsingenieur Software (m/w/d)
    Jumo GmbH & Co. KG, Fulda
Detailsuche

Unklar ist, ob diese Datenraten für alle SSDs gelten, da der Hersteller die Werte nicht je Modell angibt und eine Bis-zu-Formulierung verwendet. Verkauft wird die SL100-Pro-Serie mit 256, 512 und 1.024 GByte. Auf dem Datenblatt wäre Lexars externe SSD damit schneller als die Konkurrenz von PNY oder Sandisk. Sandisks Extreme 900, die es auch mit fast 2 TByte Speicher gibt, schafft lesend wie schreibend nur 850 MByte/s. PNY (Elite-SSD) ist etwas näher an Lexars SSD mit 880 MByte/s beim Lesen und 900 MByte/s beim Schreiben. Zu beachten ist, dass PNY diese Werte nur beim 256-GByte-Modell schafft.

Lexar legt der SSD zwei Kabel bei. Eines ist ein reines USB-C-Kabel. Das andere ermöglicht den Einsatz des Datenspeichers an einer USB-Buchse des Typs A. Die SSDs sollen noch im April 2019 verfügbar sein. Für das kleinste Modell mit 256 GByte verlangt das Unternehmen rund 90 Euro. 512 GByte kosten 140 Euro. Wer ein TByte Speicher haben will, muss 250 Euro zahlen. Das wäre zwischen den Preisen der Konkurrenz. PNYs in Deutschland kaum verfügbare Elite-SSD liegt preislich bei unter 200 Euro. Der Straßenpreis von Sandisks 1-TByte-SSD beträgt derzeit etwa 300 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jo-1 05. Apr 2019

dann halt hier ;-) https://www.klarsicht-it.de/pc-server/komponenten/ssd-festplatte/m.2...

ceberlin 04. Apr 2019

Hoffentlich endlich mal eine echte Alternative zu meiner dreimal so teuren Angelbird...

M.P. 04. Apr 2019

In diesem Falle sind diese aber berechtigt. Sonst verlangt ein Kunde noch Mängelbehebung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ada Lovelace
Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090

Kurz vor dem Launch der AMD-Konkurrenz passt Nvidia die Preise der eigenen Grafikkarten an. Das liegt auch an einem stärkeren Euro.

Ada Lovelace: Nvidia senkt Preise für Geforce RTX 4080 und RTX 4090
Artikel
  1. Cordia iLint: Jungfernfahrt für hessische Wasserstoffzüge
    Cordia iLint
    Jungfernfahrt für hessische Wasserstoffzüge

    In Hessen fahren demnächst Wasserstoffzüge von Alstom. Der erste ist auf Jungferfernfahrt gegangen, insgesamt sollen es 27 werden.

  2. Kids für Alexa im Test: Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?
    Kids für Alexa im Test
    Alexa, wer hat den Kindermodus verbockt?

    Amazon bietet neuerdings einen speziellen Kindermodus für Alexa an. Das soll Eltern in Sicherheit wiegen, die sollten sich aber besser nicht darauf verlassen.
    Ein Test von Ingo Pakalski

  3. CO2-Emissionen: Maximalwert nur knapp verfehlt
    CO2-Emissionen
    Maximalwert nur knapp verfehlt

    Weltweit wurden in diesem Jahr 40,6 Milliarden Tonnen Kohlendioxid emittiert. Nur in China und der EU sank der Ausstoß.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Amazon Last Minute Angebote: Games & Zubehör, AVM-Router • Saturn-Weihnachts-Hits: Rabatt-Angebote aus allen Kategorien • Tiefstpreise: Intel Core i7-13700K & AMD Ryzen 5 5600X • PS5 Disc Edition inkl. GoW Ragnarök wieder vorbestellbar bei Amazon 619€ • ViewSonic 32" WQHD/144 Hz 229,90€ [Werbung]
    •  /