• IT-Karriere:
  • Services:

Lexar: Schnelle Speicherkarte erreicht 500 MByte/s

Lexar kündigt die bisher schnellste Compactflash-Speicherkarte an. Sie entspricht dem Standard CFast 2.0 und kann laut Hersteller Daten mit bis zu 500 MByte/s übertragen. Dazu bietet Lexar auch ein passendes Lesegerät für USB 3.0 an.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnelle Speicherkarte nach CFast 2.0
Schnelle Speicherkarte nach CFast 2.0 (Bild: Lexar)

Der von der Compactflash Association entwickelte Speicherkartenstandard CFast 2.0 sieht Geschwindigkeiten von bis zu 600 MByte/s vor, doch bislang gibt es keine Speicherkarten, die diese Marke erreichen. Dazu nutzt CFast 2.0 Serial ATA mit 6 GBit/s alias SATA III zur Datenübertragung, so dass Hersteller von Host-Chips und Speicherkarten ihr SATA- und SSD-Know-how einbringen können.

Stellenmarkt
  1. Meibes System-Technik GmbH, Gerichshain
  2. DAVASO GmbH, Leipzig

Sandisk bietet Karten nach CFast 2.0 an, die 450 MByte/s übertragen können. Das will Lexar mit seiner neuen CFast-2.0-Karte "Lexar Professional 3333x" übertreffen. Sie soll lesend bis zu 500 MByte/s erreichen.

Beim Schreiben soll die Karte die Spezifikation "Video Performance Guarantee (VPG-65)" erfüllen, also Daten dauerhaft mit 65 MByte/s schreiben. Sie soll mit Kapazitäten von 32, 64, 128 und 256 GByte auf den Markt kommen.

Passend dazu stellt Lexar den Speicherkartenleser "Lexar Professional Workflow CR1" für CFast-2.0-Karten vor. Der Kartenleser wird per USB 3.0 angeschlossen, um die hohe Lesegeschwindigkeit der Karte auch ausnutzen zu können. Er kann in Lexars Professional Workflow Reader Solution eingesetzt werden, der bis zu vier der Kartenleser aufnimmt. Lexar bietet entsprechende Module für SDHC/SDXC mit UHS-I, Compactflash-Karten mit UDMA 7 und XQD-Karten an.

Erste Muster der Speicherkarte "Lexar Professional 3333x CFast 2.0" und des Kartenlesers "Lexar Professional Workflow CR1" werden bereits ausgeliefert. Wann und zu welchem Preis die Produkte auf den Markt kommen sollen, hat Lexar noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

JochenEngel 08. Jan 2014

Ich finde nirgens die Angaben der IOPS für die verschiedenen Blockgrößen, ohne sind die...

Anonymer Nutzer 08. Jan 2014

...


Folgen Sie uns
       


Gopro Hero 9 Black - Test

Ist eine Kamera mit zwei Displays auch doppelt so gut?

Gopro Hero 9 Black - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /