Abo
  • Services:
Anzeige
Aufbau der gedruckten LED: dreidimensionale Strukturen
Aufbau der gedruckten LED: dreidimensionale Strukturen (Bild: Princeton)

Leuchtmittel: Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker

Aufbau der gedruckten LED: dreidimensionale Strukturen
Aufbau der gedruckten LED: dreidimensionale Strukturen (Bild: Princeton)

Die Lampe der Zukunft wird gedruckt: US-Forscher haben ein neues Verfahren zur Herstellung von LEDs entwickelt. Das könnte künftig sogar zu Hause möglich sein.

Anzeige

Leuchtdioden lassen sich auch drucken, wie Forscher der Universität von Princeton herausgefunden haben. Sie haben ein Verfahren entwickelt, um die Leuchtkörper mit einem 3D-Drucker herzustellen.

Bei den Dioden handelt es sich um Quantenpunkt-Leuchtdioden (QD-LED), die energieeffizienter sind als herkömmliche LEDs. Sie bestehen aus fünf Lagen: Die unterste ist ein Ring aus Silber-Nanopartikeln und dient als Anode. Darüber sitzen zwei Lagen aus leitfähigen Polymeren, eine aus PEDOT:PSS, die andere aus Poly-TPD, einem organischen, photorefraktiven Material.

Elektronen kollidieren mit Quantenpunkten

Die nächste Lage enthält die Quantenpunkte. Das sind Nanopartikel aus Cadmiumselenid, die von einer Hülle aus Zinksulfid umgeben sind. Wenn Elektronen mit den Quantenpunkten kollidieren, emittieren diese oranges oder grünes Licht. Die oberste Lage schließlich besteht aus einer eutektischen Legierung aus Gallium und Indium, die als Kathode dient.

Die Dioden wurden allerdings nicht in einem herkömmlichen 3D-Drucker hergestellt: Die Forscher um Michael McAlpine haben eigens dafür einen gebaut. Damit haben sie verschiedene Arten von Materialien verarbeitet: Metalle und Polymere, wasserbindende und -abweisende, flüssige und feste. Das sei die größte Ansammlung von Materialklassen, die mit einem 3D-Drucker in einem einzigen Objekt verarbeitet worden sei, sagte McAlpine dem US-Wissenschaftsmagazin Popular Science.

3D-Drucken mit verschiedenen Materialklassen

Bisher sei 3D-Druck auf Kunststoffe, passive Leiter und einige biologische Materialien beschränkt gewesen, schreiben sie in der Fachzeitschrift Nano Letters. "Hier zeigen wir, dass verschiedene Materialklassen 3D-gedruckt und vollständig in Gerätekomponenten mit aktiven Eigenschaften integriert werden können."

Die gedruckten LEDs können sich von der Qualität her mit denen messen, die in einem iPhone stecken. Die Forscher wollen sie noch verbessern, indem sie die Tinte modifizieren. Dioden zu drucken, habe den Vorteil, dass sie nicht zweidimensional sein müssten, wie sie heute von der Elektronikindustrie geliefert würden. "Bei Fernsehern und Telefonen ist der Bildschirm flach. 3D-Druck aber ermöglicht eine dritte Dimension, und die könnte für Objekte genutzt werden, die wir uns noch gar nicht vorstellen können, etwa 3D-Strukturen im Körper", sagt McAlpine.

Er hat schon einmal eine 3D-Struktur für den Körper gedruckt: Im vergangenen Jahr stellte sein Team ein Ohr vor, das mit einem 3D-Druck-Verfahren hergestellt wurde. In die Muschel haben die Forscher eine Antenne integriert, die Gehörlosen das Hörvermögen wiedergeben könnte.


eye home zur Startseite
Mel0g 11. Nov 2014

Also die LED Leuchtmittel von Osram und co kosten im Baumarkt eher 6-8 ¤ (dimmbar nochmal...

Prish 05. Nov 2014

Ok pass auf: Ein Korrekter Vergleich wäre, dass du dein eigenes Heimkino drucken...

Technikfreak 05. Nov 2014

Licht-Taschenmesser trifft wohl eher zu -lol-



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Provadis Professionals GmbH, Frankfurt am Main
  2. Wüstenrot & Württembergische Informatik GmbH, Ludwigsburg
  3. Bechtle IT-Systemhaus GmbH, Düsseldorf / Krefeld
  4. BMF Media Information Technology GmbH, Augsburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Space Jam 11,97€, Ex Machina 9,97€, Game of Thrones 3. Staffel 24,97€)
  3. 69,99€ (DVD 54,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Re: AMD ReLive Treiber

    Rettungsschirm | 02:15

  2. Re: Ich kanns auch nicht mehr hören...

    throgh | 01:19

  3. Re: Verbot des Besitzes

    dura | 01:16

  4. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 01:01

  5. Re: Wieso ist das eine Sendeanlage

    chithanh | 00:43


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel