Abo
  • Services:

Letzte Meile: Berliner sollen Pakete per Lastenrad bekommen

Die wachsende Zahl von Paketzustellungen führt durch den Lieferverkehr zu verstopften Anwohnerstraßen. Nun wird in Berlin getestet, ob es auch ohne Autos geht: Als Ersatz sind Lastfahrräder und Mikrodepots geplant.

Artikel veröffentlicht am ,
Lastfahrrad von DPD
Lastfahrrad von DPD (Bild: DPD)

Ein Teil des städtischen Paketlieferverkehrs soll durch eine ausgeklügelte Logistik auf zwei oder drei Räder umgeschichtet werden. Dazu wird ab Juni 2018 in Berlin ein Modellversuch mit dem Bundesumweltministerium durchgeführt. Fünf deutsche Paket- und Kurierdienste werden den Einsatz von Lastenrädern testen. Gefördert wird das Projekt mit rund 400.000 Euro aus den Mitteln der Nationalen Klimaschutzinitiative.

Stellenmarkt
  1. akquinet AG, Hamburg
  2. BWI GmbH, Berlin, Strausberg

2016 wurden in Deutschland rund drei Milliarden Pakete ausgeliefert. Das entspricht mehr als zehn Millionen Sendungen pro Werktag. Im Berliner Bezirk Prenzlauer Berg sollen Pakete nun teilweise mit dem Lastrad ausgeliefert werden. Die Kuriere sollen allerdings möglichst kurze Strecken zurücklegen, was große Paketdepots vor der Stadt ausschließt. Stattdessen werden kleine Depots im städtischen Bereich aufgebaut.

Der Paketdienst DPD hat mit Elektro-Lastfahrrädern in Nürnberg bereits gute Erfahrungen gemacht. Seit 2017 wurden dort 80.000 Pakete per Lastenrad zugestellt. Das Unternehmen ersetzte mit elektrisch unterstützten Lastenrädern fünf herkömmliche Transporter mit Verbrennungsmotor. Das Unternehmen testet künftig nicht nur in Berlin, sondern auch in München und Stuttgart.

"In der verkehrsintensiven Innenstadt hat sich das Lastenrad zur echten Alternative für das herkömmliche Zustellfahrzeug entwickelt", sagte DPD-Deutschland-Manager Gerd Seber. "Angesichts von drohenden Zufahrtsbeschränkungen wird die Entwicklung solcher nachhaltigen City-Logistik-Lösungen immer wichtiger."

In Nürnberg gibt es ein Mikrodepot auf einer 130 Quadratmeter großen Gewerbefläche. Dort werden jeden Morgen die Pakete für die Lastenradtouren per Transporter angeliefert und anschließend auf die Räder verteilt. Auch die Akkus werden dort geladen, im Winter wird ein Wechselakku mitgegeben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  2. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)

jbruenig 31. Mai 2018

Wenn Geld dran hängt, könnte es ja passieren, dass durch Einfluss der Wirtschaft die...

Eheran 31. Mai 2018

Dem würde ich mal widersprechen. Das Gegenteil ist in Deutschland in den letzten 50...

p.janeck 31. Mai 2018

https://www.berlin.de/senuvk/verkehr/politik_planung/projekte/citylog/index.shtml An...


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /