Abo
  • Services:

Let's Encrypt: Audits der kostenfreien CA sind jetzt verfügbar

Zwischendurch gab es ein wenig Aufregung, doch jetzt sind alle Bedingungen erfüllt: Let's Encrypt hat die für eine CA notwendigen unabhängigen Audits veröffentlicht. Offensichtlich lagen diese schon seit September vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Let's Encrypt hat alle benötigten Dokumente zusammen - und veröffentlicht.
Let's Encrypt hat alle benötigten Dokumente zusammen - und veröffentlicht. (Bild: Screenshot: Golem.de)

Let's Encrypt hat die Webtrust-Audits veröffentlicht. Diese sind für den Betrieb einer CA (Certificate Authority) notwendig. Sie wurden von dem Unternehmen Brightline erstellt und lagen Let's Encrypt offenbar schon seit Anfang September vor. Wieso die Berichte nicht schon früher veröffentlicht wurden, ist nicht klar.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel
  2. Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin

Zwischenzeitlich hatte eine deutsche Sicherheitsfirma Kritik an der Zertifikatsvergabe von Let's Encrypt geäußert. Die Firma PSW-Group bietet verschiedene Sicherheitslösungen an und stellt als Reseller auch selbst SSL-Zertifikate zur Verfügung - Let's Encrypt steht also durchaus in Konkurrenz zu dem Unternehmen. Die PSW Group hatte argumentiert, dass Let's Encrypt wegen der fehlenden Audits noch keine Zertifikate ausstellen dürfe.

Andere sehen die Zertifikatsausgabe nicht kritisch: So schreibt Eddy Nigg von StartCom in einem Bugzilla-Post, dass eine neue CA 90 Tage Zeit habe, die Audits vorzulegen, nachdem sie ihr erstes öffentlich vertrautes Zertifikat veröffentlicht habe. Wenn Let's Encrypt die Dokumente nicht rechtzeitig veröffentlicht hätte, wäre Identtrust verpflichtet gewesen, den Cross-Sign mit dem Root-Zertifikat der Initiative vorläufig auf Eis zu legen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und weitere 50€ mit Gutscheincode "MASTERPASS50" und Zahlung mit Masterpass
  2. 39,99€ statt 59,99€
  3. mit Rabattcode: ASUSDEALZ
  4. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Xiut 13. Dez 2015

Ein Trick ist das nicht. Das ist ganz normal. Ist aber auch nur für die Übergangsphase...


Folgen Sie uns
       


Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt

Wir spielen Ark Survival Evolved auf einem Google Pixel 2.

Ark Survival Evolved für Smartphones - angespielt Video aufrufen
Garmin im Hands on: Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation
Garmin im Hands on
Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Selbst das kleinste Modell der Fenix 5 von Garmin verfügt in der neuen Plus-Version über 16 GByte statt über 64 MByte internem Speicher. Der wird für Musik und Offlinekarten mit frischen Ideen genutzt - Golem.de hat die Sportuhren im Hands on ausprobiert.


    Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    Urheberrrecht
    Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

    Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

    1. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
    2. EU-Urheberrechtsreform Wie die Affen auf der Schreibmaschine
    3. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen

    Porsche Design Mate RS im Test: Das P20 Pro in wahnwitzig teuer
    Porsche Design Mate RS im Test
    Das P20 Pro in wahnwitzig teuer

    In Deutschland kostet Huaweis Porsche Design Mate RS 1.550 Euro - dafür bekommen Käufer technisch ein P20 Pro, das ähnlich aussieht wie das Mate 10 Pro. Den Aufpreis von 800 Euro halten wir trotz neuer Technologien für aberwitzig, ein Luxusgerät ist das Smartphone für uns nicht.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Low Latency Docsis Huawei will Latenz von 1 Millisekunde im Kabelnetz erreichen
    2. Cloud PC Huawei streamt Windows 10 auf Smartphones
    3. Android Keine Bootloader-Entsperrung mehr bei Huawei-Geräten

      •  /