Abo
  • Services:

Leslie Benzies: GTA-Chefentwickler arbeitet an neuem Projekt

Everywhere: So lautet der Arbeitstitel des Spiels, an dem GTA-Chefentwickler Leslie Benzies mit seiner neuen Firma in Edinburgh und Los Angeles auf Basis der Lumberyard-Engine von Amazon arbeitet.

Artikel veröffentlicht am ,
Leslie Benzies, Rockstar North
Leslie Benzies, Rockstar North (Bild: Rockstar Games)

Früher war Leslie Benzies der Chef von Rockstar North und zusammen mit den Brüdern Dan und Sam Houser Chefentwickler der GTA-Serie, inklusive GTA 5, und auch an Red Dead Redemption war Benzies beteiligt. Seitdem liefert er sich mit dem Studio einen Rechtsstreit um Tantiemen in Millionenhöhe.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Gleichzeitig hat Benzies aber auch ein neues Projekt in Angriff genommen. Das trägt den Arbeitstitel Everywhere und nutzt die Lumberyard-Engine (ein Derivat der Cryengine) von Amazon als technische Grundlage.

Im Gespräch mit Polygon äußert sich Benzies nur sehr vorsichtig über Everywhere. Derzeit arbeiteten rund 30 Entwickler in Edinburgh und Los Angeles an dem Titel. Die Niederlassung in Schottland ist kein Zufall: Auch Rockstar North hat dort seine Zentrale, einige der Mitarbeiter haben früher ebenfalls an Grand Theft Auto gearbeitet. Einen Namen hat das Startup von Benzies übrigens noch nicht.

Der Entwickler deutet an, dass Everywhere ebenfalls ein Open-World-Titel werden soll. Eine Neuerung soll sein, dass der Spieler noch mehr Freiheiten genießt als in GTA und dabei auch größeren Einfluss auf die Handlung hat.

Benzies will nach eigenen Angaben ein "klassisches Computerspiel" produzieren, aber mit neuen Ideen auch Menschen ansprechen, die sich bislang nicht für Games begeistern können. Zum Szenario oder den sonstigen Inhalten macht Benzies bislang noch keinerlei Angaben.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

n0x30n 27. Jan 2017

Klingt irgendwie danach. Open World, mehr Freiheiten und breitere Kundschaft.

Baertiger1980 27. Jan 2017

Hahaha, sehr geil :-D


Folgen Sie uns
       


Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019)

Micro-LEDs könnten dank Samsungs neuem 75-Zoll-Fernseher bald auch ihren Weg in heimische Wohnzimmer finden. Der neue TV hat ein sehr scharfes und helles Bild - einen Preis hat Samsung aber noch nicht bekanntgegeben.

Samsung Micro-LED-TV angesehen (CES 2019) Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

    •  /