Abo
  • Services:

Lesestücke 2017: Versenkte Schiffe und Projekte

Geisterbusse in Berlin, Irrfahrten in Brandenburg und Schiffbruch im Norden: Wir waren auch in diesem Jahr wieder viel unterwegs und haben spannende Hintergrundartikel veröffentlicht. Für die ruhige Zeit zwischen den Jahren haben wir einige zusammengestellt, die Sie nicht verpassen sollten.

Artikel von veröffentlicht am
Auch wenn nicht immer alles klappt: wir wünschen schöne Feiertage!
Auch wenn nicht immer alles klappt: wir wünschen schöne Feiertage! (Bild: Iwan Aiwasowski)

Fangen wir mit dem Naheliegenden an: einem Dank an unseren örtlichen öffentlichen Personennahverkehr, die BVG, mit der wir in diesem Jahr wieder viel Spaß hatten. In einer Regennacht haben wir Geisterbusse verfolgt, an einem Winterabend die Fahrcard eines Kollegen auf den Straßenstrich ausgeführt. Außerdem hat uns ausgiebig die Frage beschäftigt, ob ein Handyticket zwei Minuten vor Fahrtantritt gelöst werden muss. Unserem Volontär hat es als Sysadmin in der Branche allerdings nicht gefallen.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel (Home-Office möglich)
  2. CCV Deutschland GmbH, Moers

Manchmal sind wir dann aber doch lieber aufs Auto umgestiegen. Die Mercedes S-Klasse hat uns im Praxistest nicht nur gezeigt, wie nah das autonome Auto schon ist, sondern auch Physiknachhilfe gegeben. Die Testfahrten mit dem E-Golf haben uns gelehrt, wie sich Reichweitenangst anfühlt. Auch das heimische Laden ist nicht so einfach: Wie kommt eigentlich der Strom in die Tiefgarage?

Mit Schiffen hatten wir es gleich mehrfach zu tun: mit ganz kleinen im Hamburger Miniaturwunderland und großen, die mit Stahlsegeln Treibstoff sparen sollen.

Von Mingga bis nach Japan

Von der Küste an die Berge: In München haben wir die tragische Geschichte des Limux-Projektes bis zum Ende begleitet. Wir haben uns davon genauso gebührend verabschiedet wie von Microsofts PR-Alptraum.

Nach Amerika haben wir nur Anfang des Jahres mit Dankbarkeit geschaut, als die Whistleblowerin Chelsea Manning begnadigt wurde. In Japan fanden wir unser Traumkabel. Mit dem Ergebnis unseres ersten Datenjournalismusprojekts haben wir auch anderen einen Ortswechsel ans Herz gelegt: Frostbeulen, zieht nach Österreich!

Vom weltweiten Netz ins Weltall

Auch in diesem Internet waren wir unterwegs und haben dort einiges gefunden, was dort nicht hingehörte, etwa die IT einer Luxusklinik, Varianten zum Fernsteuern von Ampelanlagen und Angriffsmöglichkeiten für Windparks. Unser Verschlüsselungsexperte fand dort sogar sein eigenes MySQL-Passwort.

In unserer Redaktion haben wir viele tolle und kuriose Testgeräte inspiziert. Wir haben uns mit Lautsprechern unterhalten, 4K-Filme geguckt, auf mehr Tastaturen getippt als je zuvor, auf einem winzigen Notebook ganz wenig getippt und mit einem winzigen Smartphone telefoniert. Mit einer 50.000-Euro-Rundumkamera haben wir Ängste ausgestanden.

Energie hat uns in vielerlei Hinsicht beschäftigt. Unter anderem haben wir untersucht, ob ein Durchbruch bei Lithium-Akkus demnächst zu erwarten ist und was die Alternativen in der Akkutechnik sein könnten. Genauer haben wir uns auch mit einem Kernreaktor befasst, der Raumsonden die Reise durchs All ermöglichen soll.

Wir selbst haben im All etwas anderes gemacht: Wir haben es mit Sexdezillionen Büroklammern überschwemmt. Das zugehörige Klickspiel Universal Paperclips ist derart suchtgefährdend, dass wir es zuletzt zur Lektüre empfehlen - viel Spaß und besinnliche Feiertage!



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€ + Versand
  2. bei Alternate.de
  3. 59,90€

worsel22 25. Dez 2017

Was ist denn aus dem Projekt geworden, wo in Kooperation mit (oder durch Finanzierung...

jg (Golem.de) 25. Dez 2017

Vielen herzlichen Dank, das wünschen wir auch!


Folgen Sie uns
       


PC Building Simulator - Test

Der PC Building Simulator stellt sich im Test als langweiliges Spiel, aber gutes Product Placement heraus - inklusive falscher Informationen und Grafikfehlern.

PC Building Simulator - Test Video aufrufen
Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

    Leserumfrage: Wie sollen wir Golem.de erweitern?
    Leserumfrage
    Wie sollen wir Golem.de erweitern?

    In unserer ersten Umfrage haben wir erfahren, dass Sie grundlegend mit uns zufrieden sind. Nun möchten wir wissen: Was können wir noch besser machen? Und welche Zusatzangebote wünschen Sie sich?

    1. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
    2. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?
    3. Jahresrückblick 2017 Das Jahr der 20 Jahre

      •  /