Abo
  • Services:

Lesestücke 2017: Versenkte Schiffe und Projekte

Geisterbusse in Berlin, Irrfahrten in Brandenburg und Schiffbruch im Norden: Wir waren auch in diesem Jahr wieder viel unterwegs und haben spannende Hintergrundartikel veröffentlicht. Für die ruhige Zeit zwischen den Jahren haben wir einige zusammengestellt, die Sie nicht verpassen sollten.

Artikel von veröffentlicht am
Auch wenn nicht immer alles klappt: wir wünschen schöne Feiertage!
Auch wenn nicht immer alles klappt: wir wünschen schöne Feiertage! (Bild: Iwan Aiwasowski)

Fangen wir mit dem Naheliegenden an: einem Dank an unseren örtlichen öffentlichen Personennahverkehr, die BVG, mit der wir in diesem Jahr wieder viel Spaß hatten. In einer Regennacht haben wir Geisterbusse verfolgt, an einem Winterabend die Fahrcard eines Kollegen auf den Straßenstrich ausgeführt. Außerdem hat uns ausgiebig die Frage beschäftigt, ob ein Handyticket zwei Minuten vor Fahrtantritt gelöst werden muss. Unserem Volontär hat es als Sysadmin in der Branche allerdings nicht gefallen.

Stellenmarkt
  1. Baker Tilly, Düsseldorf
  2. über duerenhoff GmbH, Freising

Manchmal sind wir dann aber doch lieber aufs Auto umgestiegen. Die Mercedes S-Klasse hat uns im Praxistest nicht nur gezeigt, wie nah das autonome Auto schon ist, sondern auch Physiknachhilfe gegeben. Die Testfahrten mit dem E-Golf haben uns gelehrt, wie sich Reichweitenangst anfühlt. Auch das heimische Laden ist nicht so einfach: Wie kommt eigentlich der Strom in die Tiefgarage?

Mit Schiffen hatten wir es gleich mehrfach zu tun: mit ganz kleinen im Hamburger Miniaturwunderland und großen, die mit Stahlsegeln Treibstoff sparen sollen.

Von Mingga bis nach Japan

Von der Küste an die Berge: In München haben wir die tragische Geschichte des Limux-Projektes bis zum Ende begleitet. Wir haben uns davon genauso gebührend verabschiedet wie von Microsofts PR-Alptraum.

Nach Amerika haben wir nur Anfang des Jahres mit Dankbarkeit geschaut, als die Whistleblowerin Chelsea Manning begnadigt wurde. In Japan fanden wir unser Traumkabel. Mit dem Ergebnis unseres ersten Datenjournalismusprojekts haben wir auch anderen einen Ortswechsel ans Herz gelegt: Frostbeulen, zieht nach Österreich!

Vom weltweiten Netz ins Weltall

Auch in diesem Internet waren wir unterwegs und haben dort einiges gefunden, was dort nicht hingehörte, etwa die IT einer Luxusklinik, Varianten zum Fernsteuern von Ampelanlagen und Angriffsmöglichkeiten für Windparks. Unser Verschlüsselungsexperte fand dort sogar sein eigenes MySQL-Passwort.

In unserer Redaktion haben wir viele tolle und kuriose Testgeräte inspiziert. Wir haben uns mit Lautsprechern unterhalten, 4K-Filme geguckt, auf mehr Tastaturen getippt als je zuvor, auf einem winzigen Notebook ganz wenig getippt und mit einem winzigen Smartphone telefoniert. Mit einer 50.000-Euro-Rundumkamera haben wir Ängste ausgestanden.

Energie hat uns in vielerlei Hinsicht beschäftigt. Unter anderem haben wir untersucht, ob ein Durchbruch bei Lithium-Akkus demnächst zu erwarten ist und was die Alternativen in der Akkutechnik sein könnten. Genauer haben wir uns auch mit einem Kernreaktor befasst, der Raumsonden die Reise durchs All ermöglichen soll.

Wir selbst haben im All etwas anderes gemacht: Wir haben es mit Sexdezillionen Büroklammern überschwemmt. Das zugehörige Klickspiel Universal Paperclips ist derart suchtgefährdend, dass wir es zuletzt zur Lektüre empfehlen - viel Spaß und besinnliche Feiertage!



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 264,00€
  3. ab 479€
  4. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich

worsel22 25. Dez 2017

Was ist denn aus dem Projekt geworden, wo in Kooperation mit (oder durch Finanzierung...

jg (Golem.de) 25. Dez 2017

Vielen herzlichen Dank, das wünschen wir auch!


Folgen Sie uns
       


Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on

Amazons neue Version des Kindle Paperwhite steckt in einem wasserdichten Gehäuse. Außerdem unterstützt der E-Book-Reader Audible-Hörbücher und hat mehr Speicher bekommen. Das neue Modell ist zum Preis von 120 Euro zu haben.

Amazons Kindle Paperwhite (2018) - Hands on Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

    •  /