Abo
  • Services:
Anzeige
Vorsatzlinse Lensbaby Circular 180+
Vorsatzlinse Lensbaby Circular 180+ (Bild: Kickstarter)

Lensbaby: Fisheye-Objektiv Circular 180+ für die Gopro

Vorsatzlinse Lensbaby Circular 180+
Vorsatzlinse Lensbaby Circular 180+ (Bild: Kickstarter)

Die Actionkameras von Gopro decken zwar ein großes Sichtfeld ab, Objektivhersteller Lensbaby reicht das aber nicht. Die Vorsatzlinse Circular 180+ macht daraus ein Fisheye mit 185 Grad großem Blickwinkel. Finanziert wird das Vorhaben über Kickstarter.

Auf Kickstarter hat Zubehörhersteller Lensbaby das Objektiv Circular 180+ vorgestellt, das einen Blickwinkel von 185 Grad bietet und auf die Actionkameras von Gopro aufgesetzt wird. Nach Angaben des Herstellers soll die Linse bis zu den Kanten hin ein scharfes Bild liefern und ausreichend robust sein, um vor dem wasserdichten Gehäuse montiert werden zu können.

Anzeige

Beim aufgesetzten Fisheye-Objektiv entsteht eine kreisrunde Darstellung - es handelt sich um ein sogenanntes zirkuläres Abbildungsverhalten.

Die Gopro bietet keinen Objektivanschluss, weshalb die Vorsatzlinse nur geklemmt oder geschraubt befestigt werden kann. Lensbaby bietet zwei Befestigungsmöglichkeiten an. Die einfache Variante ist nur spritzwassergeschützt und wird an das wasserdichte Gehäuse geklemmt.

Die tauchfähige Version wird an dem Kunststoff-Unterwassergehäuse anstelle des normalen Schutzglases festgeschraubt. Sie soll ungefähr bis 3 Meter wasserdicht sein, was ein kleiner Nachteil ist, denn normalerweise kann das Gopro-Zusatzgehäuse deutlich mehr aushalten.

Eine weitere Halterung soll ebenfalls mit ausgeliefert werden. Sie erlaubt die schraubenlose Klemmmontage an die ungeschützte Gopro. Die Circular 180+ soll so auf die Gopro Hero, Hero+ und die Hero+ LCD passen. Zum Schutz der Frontlinse gibt es einen Objektivdeckel.

Lensbaby will über Kickstarter 30.000 US-Dollar für die Produktion einwerben. Ein Circular 180+ kostet Unterstützer ab 69 US-Dollar plus Versand und Einfuhrumsatzsteuer. Die Halterung für die wasserdichte Montage kostet einen Aufpreis von 35 US-Dollar. Die Auslieferung soll im August 2016 erfolgen.


eye home zur Startseite
AllDayPiano 27. Mai 2016

1) Hat das nichts mit "jammern" zu tun, 2) das Wort "richtiger" ist ein sprachliches...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. easySoft. GmbH, Metzingen, Bretten
  4. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  2. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  3. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  4. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern

  5. Equal Rating Innovation Challenge

    Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  6. Firmenstrategie

    Intel ernennt Strategiechefin und gründet AI-Gruppe

  7. APFS unter iOS 10.3 im Test

    Schneller suchen und ein bisschen schneller booten

  8. Starship Technologies

    Domino's liefert in Hamburg Pizza per Roboter aus

  9. Telekom Stream On

    Gratis-Flatrate für Musik- und Videostreaming geplant

  10. Nachhaltigkeit

    Industrie 4.0 ist bisher kein Fortschritt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Future Unfolding im Test Adventure allein im Wald
  2. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Wer?

    Gixxerkart | 16:35

  2. Re: Die Jagd ist eröffnet :D

    mimimi123 | 16:34

  3. Re: Blödes Edge-Display, schlechte Bedienung

    Rulf | 16:34

  4. Google ich will....

    Dani_rev | 16:32

  5. Re: Endlich wird aufgeräumt

    throgh | 16:32


  1. 15:55

  2. 15:27

  3. 15:22

  4. 13:59

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:09

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel