Abo
  • Services:
Anzeige
Yoga Tablet 2 mit langer Akkulaufzeit
Yoga Tablet 2 mit langer Akkulaufzeit (Bild: Lenovo)

Lenovo Yoga Tablet 2: Nachfolger des Yoga Tablet 10 HD+ gibt es auch mit Windows

Yoga Tablet 2 mit langer Akkulaufzeit
Yoga Tablet 2 mit langer Akkulaufzeit (Bild: Lenovo)

Den Nachfolger des Yoga Tablet 10 HD+, das Yoga Tablet 2, gibt es wahlweise auch mit Windows. Längere Akkulaufzeit und ein verbesserter Standfuß sind weitere Neuerungen von Lenovos 10-Zoll-Tablets.

Anzeige

Lenovo hat das Yoga Tablet 2 im 8-Zoll-Gehäuse sowie im 10-Zoll-Format neu aufgelegt. Da es für das 10-Zoll-Modell mit dem Yoga Tablet 10 HD+ bereits zwischendurch eine verbesserte Version gab, fallen hier die Unterschiede zum Vorgänger weniger auf. Neu sind der Atom-Prozessor, der verbesserte Standfuß und der etwas leistungsstärkere Akku.

Lenovo bietet das Yoga Tablet 2 wahlweise mit Android 4.4 alias Kitkat oder mit Windows 8.1 with Bing an. Bisher gab es das Tablet nur mit Android. Technisch unterscheiden sich die beiden Modelle bei der Größe des eingebauten Flash-Speichers: Das Windows-Modell hat statt 16 GByte gleich 32 GByte Flash-Speicher und einen integrierten HDMI-Anschluss. Außerdem liegt ihm ein Tastatur-Cover bei, um das Display zu schützen und einfacher Text eingeben zu können. Diese Zusätze führen zu einem deutlich höheren Preis. Wie das Yoga Tablet 10 HD+ hat das neue Yoga Tablet 2 ein Full-HD-Display mit einer Auflösung 1.920 x 1.200 Pixel, die Pixeldichte liegt weiterhin bei 224 ppi.

Verbesserter Standfuß

Das neue Modell hat wieder den typischen, im Gehäuse integrierten Standfuß, der überarbeitet wurde. Der Standfuß kann jetzt komplett um 180 Grad nach hinten geklappt werden. Dank einer Aussparung kann das Tablet einfach an die Wand gehängt werden. Charakteristisch sind immer noch der in einem seitlichen Zylinder enthaltene Akku und die sich dadurch ergebende Geräteform, die zu einer angenehmen Gewichtsverteilung führt.

  • Yoga Tablet 2 (Bild: Lenovo)
  • Yoga Tablet 2 (Bild: Lenovo)
  • Yoga Tablet 2 mit Windows 8.1 with Bing (Bild: Lenovo)
  • Yoga Tablet 2 10 Zoll mit Windows 8.1 with Bing und Tastatur-Cover (Bild: Lenovo)
Yoga Tablet 2 10 Zoll mit Windows 8.1 with Bing und Tastatur-Cover (Bild: Lenovo)

Das neue Yoga Tablet 2 hat Intels 64-Bit-Prozessor Atom Z3745, die vier Kerne laufen mit einer Taktrate von bis zu 1,86 GHz. Im Vorgängermodell steckt Qualcomms Snapdragon 400 mit 1,6 GHz, während das erste Modell einen Mediatek-Prozessor hatte.

Der Arbeitsspeicher ist unverändert bei 2 GByte und das Android-Modell hat 16 GByte Flash-Speicher, beim Windows-Modell sind es 32 GByte. In den eingebauten Steckplatz passen Micro-SD-Karten mit bis zu 64 GByte. Es besteht bei dem Android-Modell die Wahrscheinlichkeit, dass App2SD unterstützt wird, um Apps auf eine Speicherkarte auszulagern.

An der Kamerabestückung hat sich nichts geändert: Auf der Gehäuserückseite ist eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus eingebaut. Auf der Displayseite befindet sich für Videokonferenzen eine 1,6-Megapixel-Kamera. Die Hauptkamera hatte im Yoga Tablet 10 HD+ recht gute Fotos gemacht. Ebenfalls vorne sind wieder Stereo-Lautsprecher mit Dolby-Unterstützung verbaut.

Tablet mit sehr langer Akkulaufzeit 

eye home zur Startseite
Jogibaer 11. Okt 2014

Das wäre wirklich genial, die von Panasonic sind ja auch die besten Zellen. :)

Dwalinn 10. Okt 2014

Dabei ist der aktuelle IE gar nicht mal so schlecht und Bing ist ohnehin die Perfekte...

expat 10. Okt 2014

Das ist kein Stift, das ist ein Fingerersatz. Grüsse



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Papierfabrik Louisenthal GmbH, Gmund am Tegernsee
  2. TUI Group, Hannover
  3. KWS Services Deutschland GmbH, Einbeck
  4. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  2. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  3. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung bei Bildersuche

  4. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  5. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  6. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  7. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  8. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  9. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden

  10. Umfrage

    88 Prozent wollen bezahlbaren Breitbandanschluss



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    css_profit | 17:41

  2. hackepeter

    triplekiller | 17:40

  3. Re: Vodafone-Kabel (ehemals Kabel Deutschland)

    Mynotower | 17:39

  4. Re: Macht das überhaupt Sinn, eTrucks?

    Frankenwein | 17:39

  5. Vergleich mit Asus Zenbook UX360CA-C4227T

    ulink | 17:39


  1. 17:49

  2. 17:39

  3. 17:16

  4. 17:11

  5. 16:49

  6. 16:17

  7. 16:01

  8. 15:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel