Abo
  • Services:
Anzeige
Yoga Tab 3 Pro mit Projektor
Yoga Tab 3 Pro mit Projektor (Bild: Lenovo)

Neue Yoga-Tablets ohne Projektor

Anzeige

Parallel zum Pro-Modell hat Lenovo auch das Yoga Tab 3 8 und das Yoga Tab 3 10 vorgestellt, also eines mit 8-Zoll- und eines mit 10-Zoll-Display. Die Tablets haben als Besonderheit eine neue rotierende Kamera, um bequem aus jedem Winkel Fotos aufnehmen zu können, auch für Selbstporträts. Die Displayauflösung beider Tablets hat sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen drastisch verringert. Es gibt für beide Tablets nur noch 1.280 x 800 Pixel statt zuvor 1.920 x 1.080 Pixel respektive 1.920 x 1.200 Pixel beim 10-Zoll-Modell.

Alle neuen Yoga-Tablet-Modelle verwenden den aus den Vorgängermodellen gewohnten klappbaren Standfuß. Dadurch wird zum Hinstellen kein externer Ständer oder eine Hülle benötigt, die das Tablet unnötig dick machen. Der Standmechanismus ist wieder Bestandteil des zylindrischen Akkubereichs.

  • Das Yoga Tab 3 Pro von Lenovo (Bild: Lenovo)
  • Das Yoga Tab 3 von Lenovo (Bild: Lenovo)
  • Das Yoga Tab 3 von Lenovo (Bild: Lenovo)
Das Yoga Tab 3 von Lenovo (Bild: Lenovo)

Ingesamt gibt es vier Modi: Im Handmodus ist der Standfuß eingeklappt, das Tablet kann ähnlich wie ein Buch in der Hand gehalten werden. Im Liegemodus befindet sich das Tablet auf dem ausgeklappten Standfuß und ist so etwa zum Surfen oder Schreiben auf der Bildschirmtastatur nutzbar.

Verkauf beginnt im September

Im Standmodus steht das Tablet auf dem Standfuß, Filme oder Fotos sollen sich so praktisch anschauen lassen. Zudem gibt es den Hängemodus: Hier wird der Standfuß komplett um 180 Grad nach hinten geklappt und es gibt eine Ausbuchtung, um das Tablet an einem Haken an die Wand hängen zu können. Weitere technische Daten zu den Neuvorstellungen hat Lenovo auf der Ifa 2015 nicht bekanntgegeben.

Zunächst will Lenovo Mitte September 2015 die normalen Yoga-Tab-Modelle auf den Markt bringen. Das 8-Zoll-Modell wird für 200 Euro auf den Markt kommen, das Yoga Tab 3 mit 10-Zoll-Display für 250 Euro. Ende Oktober 2015 folgt dann das Yoga Tab 3 Pro für 500 Euro.

Nachtrag vom 3. September 2015, 9:58 Uhr

Lenovo hat Golem.de die technischen Datenblätter zu den Neuvorstellungen zur Verfügung gestellt. Auf der folgenden Seite gehen wir vor allem auf die Unterschiede zu den Vorgängermodellen ein und die Gemeinsamkeiten der drei neuen Yoga-Tab-Modelle.

 Lenovo Yoga Tab 3 Pro: 10-Zoll-Tablet mit eingebautem 70-Zoll-ProjektorBeide Yoga-Tab-3-Modelle haben eine schlechtere Ausstattung 

eye home zur Startseite
YoungManKlaus 04. Sep 2015

Erste Zahl ... 2 ... "Geschützt gegen feste Fremdkörper mit Durchmesser ab 12,5 mm...

Bouncy 04. Sep 2015

Ja, ekelhaft wenn der Klang von einer Seite kommt, macht mich immer verrückt. Bei...

Dwalinn 04. Sep 2015

Ich hatte mir das erste Lenovo Yoga gekauft und ein Update gab es irgendwann sogar...

Dwalinn 04. Sep 2015

Ist zwar nicht so praktisch aber man kann sich doch einfach einen Mini Beamer kaufen.

Bouncy 03. Sep 2015

Um vorm Schlafen noch bisschen Youtube zu gucken, um nach dem Grillen mit Freunden eine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Friedrich Lütze GmbH, Weinstadt
  2. Bsys Mitteldeutsche Beratungs- und Systemhaus GmbH, Erfurt
  3. Deutsche Telekom Technik GmbH, Stuttgart
  4. BMF Media Information Technology GmbH, Augsburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. ab 129,99€
  3. 2,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Konkurrenz zu Amazon Echo

    Hologramm-Barbie soll digitale Assistentin werden

  2. Royal Navy

    Hubschrauber mit USB-Stick sucht Netzwerkanschluss

  3. Class-Action-Lawsuit

    Hunderte Ex-Mitarbeiter verklagen Blackberry

  4. Rivatuner Statistics Server

    Afterburner unterstützt Vulkan und bald die UWP

  5. Onlinewerbung

    Youtube will nervige 30-Sekunden-Spots stoppen

  6. SpaceX

    Trägerrakete Falcon 9 erfolgreich gestartet

  7. Hawkeye

    ZTE bricht Crowdfunding-Kampagne ab

  8. FTTH per NG-PON2

    10 GBit/s für Endnutzer in Neuseeland erfolgreich getestet

  9. Smartphones

    FCC-Chef fordert Aktivierung ungenutzter UKW-Radios

  10. Die Woche im Video

    Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier: Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier
Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub
  1. NSA-Ausschuss SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne
  2. Reporter ohne Grenzen Klage gegen BND-Überwachung teilweise gescheitert
  3. Drohnenkrieg USA räumen Datenweiterleitung über Ramstein ein

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

EU-Funkanlagenrichtlinie: Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
EU-Funkanlagenrichtlinie
Mit dem Router-Lockdown kommt das absolute Chaos
  1. Freie Software Gemeinnützigkeit-as-a-Service gibt es auch in Europa
  2. CPU-Architektur RISC-V soll dominierende Architektur werden
  3. IETF-Standard Erste Quic-Tests kommen noch diesen Sommer

  1. Einzige nervige Werbung hat Golem

    Kenterfie | 22:17

  2. Re: Geht bitte nicht wählen!

    plutoniumsulfat | 22:10

  3. Re: Ohne UKW-Sender hört man trotzdem nur Rauschen

    kazhar | 22:07

  4. Re: Die Musik im Herstellervideo..

    nf1n1ty | 21:45

  5. Re: Angst vor FB? Wieso?

    azeu | 21:39


  1. 14:00

  2. 12:11

  3. 11:29

  4. 11:09

  5. 10:47

  6. 18:28

  7. 14:58

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel