Abo
  • IT-Karriere:

CPU-Drossel müsste nicht sein

Unsere beiden Muster des T480s haben jeweils einen matten 1080p-Bildschirm mit IPS-Technik, welcher von BOE stammt. Lenovo wirbt mit 250 cd/m², die zwei Thinkpads kommen auf maximal durchschnittlich 231 cd/m² respektive 247 cd/m². Das reicht für abgedunkelte Büros oder trübe Spätsommertage, aber nicht für helle Messehallen oder den Außeneinsatz mit strahlendem Sonnenschein. Wer möchte, kann gegen Aufpreis ein 1440p-Panel bestellen, das 300 cd/m² schafft - immerhin ein bisschen mehr Helligkeit.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. akf bank GmbH & Co KG, Wuppertal

Als Prozessor verbaut Lenovo einen Core i5 oder einen Core i7 aus Intels aktueller 8th Gen (Kaby Lake Refresh), der auf 15 Watt eingestellt ist. Optional verlöten die Chinesen auch noch eine Geforce MX150 in der Low-Power-Variante mit 8 Watt, die allerdings abseits einer Campus-Edition nicht bei den in Deutschland verfügbaren Thinkpad T480s enthalten ist. Die Kühlung sollte über 20 Watt abführen können, denn die entsprechenden Heatpipes und Lamellenblöcke sind vorhanden. Aber auch ohne Nvidia-GPU belässt Lenovo den Prozessor bei 15 Watt, der optionale Thermal Framework Driver via Vantage-Update-Tool ändert nichts.

  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Lenovos Thinkpad T480s (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der Core i5-8250U arbeitet daher langsamer als der Core i5-8250U im Thinkpad X1 Carbon Gen6 mit 23 Watt oder der Core i5-8250U in XPS 13 (9370) mit 25 Watt. Wer möchte, kann die cTDP per Intels XTU auf 20 Watt setzen, die Lüftersteuerung des T480s reagiert aber nicht auf die höhere Leistungsaufnahme. Der Chip läuft damit bei knapp unter 100 Grad Celsius, was ein Heruntertakten gerade noch verhindert. Wir fänden es sinnvoll, wenn Lenovo dem Prozessor des Thinkpad T480s ohne Geforce MX150 zumindest ein wenig mehr Geschwindigkeit spendieren würde, da der Lüfter genug Reserven hat.

Trotz der dünnen Bauweise ist das Thinkpad T480s aufrüstbar: Neben 8 GByte verlötetem DDR4-Speicher gibt es noch einen SO-DIMM-Slot für ein weiteres Modul. Als NVMe-SSD stecken M.2-2280-Modelle wie Samsungs PM961 oder PM981 im Notebook, wobei letztere ein bisschen schneller ist. Beide Varianten schaffen sequenziell lesend über 3 GByte die Sekunde und mindestens 1,2 GByte pro Sekunde schreibend. Für ac-2x2-WLAN und Bluetooth 4.2 verbaut Lenovo ein 8265-Kärtchen, die Option auf die theoretisch doppelt so schnelle 9260 mit 1,73 GBit/s und Bluetooth 5 fehlt. Dafür sind Antennen für das LTE-Modem vorverlegt, was beim X1 Carbon Gen6 nicht der Fall ist.

Lenovo verbaut einen 57-Wattstunden-Akku, welcher das Thinkpad T480s bei 200 cd/m² im Productivity-Test des Powermark für 11:23 Stunden mit Energie versorgt. Das ist eine typische Laufzeit für ein solches Gerät, das aktuelle XPS 13 (9370) oder besagtes X1 Carbon Gen6 halten ähnlich lange durch. Das 65-Watt-Netzteil mit USB-C-Anschluss lädt das Thinkpad T480s in gut einer Stunde auf knapp 80 Prozent auf.

 Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-NotebookHohe Leistungsaufnahme unter Linux 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 2,19€
  3. 2,99€

Martixx 18. Sep 2018

also so was suchst Du ?! 35.56 cm (14") 4K-UHD IPS matt (3840x2160, 400nits) Google...

Evil Azrael 17. Sep 2018

Und was ist es nu?

Sicaine 16. Sep 2018

Das sagt jetzt der Richtige. Wenn ich an Businessnotebook denke, denke ich an 12-14...

gadthrawn 13. Sep 2018

Warum? Wenn man den Rotz nicht unterwegs und draussen wegen dem Display verwenden kann...

renegade334 13. Sep 2018

Okay. Du sagst es. Unterwegs oder beim Kunden ist man ggf. nicht in der Dunkelheit...


Folgen Sie uns
       


Asus Zenfone 6 - Test

Das Zenfone 6 fällt durch seine Klappkamera auf, hat aber auch abseits dieses Gimmicks eine Menge zu bieten, wie unser Test zeigt.

Asus Zenfone 6 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Radeon RX 5700 (XT) im Test: AMDs günstige Navi-Karten sind auch super
    Radeon RX 5700 (XT) im Test
    AMDs günstige Navi-Karten sind auch super

    Die Radeon RX 5700 (XT) liefern nach einer Preissenkung vor dem Launch eine gute Leistung ab: Wer auf Hardware-Raytracing verzichten kann, erhält zwei empfehlenswerte Navi-Grafikkarten. Bei der Energie-Effizienz hapert es aber trotz moderner 7-nm-Technik immer noch etwas.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Navi 14 Radeon RX 5600 (XT) könnte 1.536 Shader haben
    2. Radeon RX 5700 (XT) AMD senkt Navi-Preise noch vor Launch
    3. AMD Freier Navi-Treiber in Mesa eingepflegt

    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

      •  /