Abo
  • IT-Karriere:

Lenovo Thinkpad: T431s in Deutschland in zwei Konfigurationen ab 1.750 Euro

Lenovo wird das neue Thinkpad T431s in Deutschland in nur zwei Ausstattungsvarianten anbieten. Bei beiden ist ein UMTS-Modem vorgesehen, Unterschiede gibt es bei Prozessor, RAM und SSD.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Business-Ultrabook T431s
Das Business-Ultrabook T431s (Bild: Lenovo)

Das neue Business-Ultrabook T431s will Lenovo nur in zwei Konfigurationen in Deutschland anbieten, wie das Unternehmen Golem.de sagte. Schon das kleinere Modell kostet dabei inklusive Mehrwertsteuer rund 1.750 Euro.

Stellenmarkt
  1. Scheer GmbH, Freiburg
  2. Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald, Freiburg im Breisgau

Solche hohen Preise kommen bei Geräten für Geschäftskunden durch die geringeren Stückzahlen und die lange Versorgung mit Ersatzteilen sowie durch das umfangreiche Zubehör zustande. So sind beide Versionen des T431s mit einem Port versehen, der sie mit einem Handgriff mit einer Dockingstation verbindet.

Professionelle Anwender schätzen das, wenn das Gerät häufig bewegt werden muss, beispielsweise vom Arbeitsplatz zu einem Konferenzraum. Außerdem ist davon auszugehen, dass große Unternehmen, die viele Thinkpads auf einmal kaufen, nicht den Listenpreis bezahlen müssen, sondern einen Mengenrabatt erhalten.

  • Die Unterschiede der beiden Varianten... (Tabelle: Lenovo)
  • ... und die Gemeinsamkeiten.
Die Unterschiede der beiden Varianten... (Tabelle: Lenovo)

In der kleinen Ausstattungsvariante ist das T431s mit einem Core i5-3437U (1,9 bis 2,9 GHz) bestückt. 4 GByte RAM nach DDR3-1600 sind auf dem Mainboard aufgelötet, ein SO-DIMM-Slot steht für Aufrüstungen bereit. Die nicht näher bezeichnete SSD stammt von Intel und ist 180 GByte groß.

Rund 2.140 Euro kostet das größere Modell inklusive Mehrwertsteuer. Dafür gibt es einen Core i7-3687U (2,1 bis 3,3 GHz) und eine Intel-SSD mit 240 GByte. Der Arbeitsspeicher ist dann 8 GByte groß, 4 GByte davon stecken im SO-DIMM-Slot.

Windows 7 vorinstalliert, Windows 8 beigelegt

Somit sind für doppelt soviel RAM, 60 GByte mehr SSD-Platz und einen bei Last auf einem Kern elf Prozent schnelleren Prozessor ganze 390 Euro Aufpreis zu bezahlen. Für bastelfreudige Anwender dürfte es sich eher lohnen, die kleine Konfiguration zu kaufen und selbst aufzurüsten. Unternehmen sollten vor solchen Aktionen genau erfragen, was die Garantie von Lenovo noch abdeckt.

Beide Varianten des T431s werden mit zwei Betriebssystemen geliefert: Windows 7 Professional 64 Bit ist vorinstalliert, die entsprechende Version von Windows 8 liegt als DVD samt Lizenz bei. Das ist für Unternehmen, die ihre eigene Software intern noch nicht für Windows 8 zertifiziert haben, von Vorteil. Ab April 2013 sollen die T431s ausgeliefert werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 239,00€

NIKB 04. Mai 2013

Wenn es irgendwo lieferbar wäre, würde ich es als Firmennotebook bestellen.

Lala Satalin... 22. Mär 2013

Korrigiere: Unter FullHD. Ja muss man. Genau das ist der Punkt. Außerdem helfen mir...

Lala Satalin... 21. Mär 2013

Und was soll das jetzt bitte? Höre ich da puren Neid heraus, dass ich mir das leisten kann?

Lala Satalin... 21. Mär 2013

Abgesehen davon, dass die Mobilfunkstandards heute immer noch nicht dafür geeignet sind...

Lala Satalin... 20. Mär 2013

Das liegt vielleicht daran, dass 96 dpi Displays zu der Zeit Standard waren.


Folgen Sie uns
       


Linux für Gaming installieren - Tutorial

Die Linux-Distribution Manjaro eignet sich gut für Spiele - wir erklären im Video wie man sie installiert.

Linux für Gaming installieren - Tutorial Video aufrufen
Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
Erasure Coding
Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
  2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

LEDs: Schlimmes Flimmern
LEDs
Schlimmes Flimmern

LED-Licht zu Hause oder im Auto leuchtet nur selten völlig konstant. Je nach Frequenz und Intensität kann das Flimmern der Leuchtmittel problematisch sein, für manche Menschen sogar gesundheitsschädlich.
Von Wolfgang Messer

  1. Wissenschaft Schadet LED-Licht unseren Augen?
  2. Straßenbeleuchtung Detroit kämpft mit LED-Ausfällen und der Hersteller schweigt
  3. ULED Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    •  /