Abo
  • Services:

Lenovo: Thinkpad-Sondermodell zum Jubiläum

Das "Retro-Thinkpad" kommt noch in diesem Jahr - zum 25. Jubiläum der Marke. Das hat Lenovo bestätigt und außerdem eine Studie gezeigt, wie das nächste oder übernächste Modell aussehen soll.

Artikel veröffentlicht am , Nico Ernst
Rendering eines möglichen Thinkpad Retro
Rendering eines möglichen Thinkpad Retro (Bild: Lenovo)

Im Oktober 2017 wird die ursprünglich von IBM etablierte Marke Thinkpad für Business-Notebooks 25 Jahre alt. Auf seiner Konferenz Transform hat Lenovo, dem die Marke seit 2005 gehört, ein Sondermodell zum Jubiläum angekündigt. Berichte über ein Retro-Thinkpad genanntes Modell gab es schon länger.

Stellenmarkt
  1. Controlware GmbH, Dietzenbach
  2. Siltronic AG, Burghausen

Wie das Gerät genau aussehen soll - eine Floppy ist wohl trotz Retro nicht eingebaut -, gab Lenovos PC-Chef Christian Theismann nicht bekannt. Nur "Ihr werdet überrascht sein!" sagte der Manager. Frühere, als Designstudien von Lenovo bezeichnete Bilder zeigen die klassische Tastatur ohne Chiclet-Zwischenräume und das von vielen Fans vermisste Touchpad mit mechanischen Maustasten.

  • Studie eines Lenovo-Thinkpads (Bild: Lenovo/Foto: Nico Ernst)
Studie eines Lenovo-Thinkpads (Bild: Lenovo/Foto: Nico Ernst)

Fotos eines aktuellen Thinkpad 25, so der Projektname, legte Theismann auch nicht vor. Dafür ein Renderbild eines Notebooks mit rollbarem Bildschirm, das "etwas mehr als eine Designstudie" ist, wie Theismann sagte. Das Gerät soll aus neuartigen Materialien sein - das aktuelle bei Lenovo ist Carbon - und sich auch per Sprache steuern lassen. Ob damit mehr als Microsofts Cortana gemeint ist, blieb ebenso unklar wie die verwendete Displaytechnik. Denkbar wäre ein flexibles OLED, wie es Bildschirmhersteller seit Jahren zeigen, aber bisher nicht in Serie fertigen. Die selbstleuchtenden LEDs wären die logische Konsequenz, weil Lenovo solche Displays, die allerdings starr sind, in manchen Modellen bereits verbaut.

Neben der Flexibilität soll sich der Bildschirm auch für Notizen eignen. Seltsam mutet dagegen an, dass das Gerät zusammengeklappt auf Lenovos Zeichnungen recht dick wirkt. Wenn das nicht eine Desigentscheidung ist, würde es für einen recht großen Biegeradius sprechen. Aber auch darüber kann nur spekuliert werden, denn weder nannte Lenovo einen Termin noch einen Preis für solch ein Gerät. Dass manche Designs der Thinkpads besonders langlebig und immer noch funktional sind, zeigte ein kürzlich erschienener Test des Modells X270.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

SuperProbotector 24. Jun 2017

für dein youtube gucken reicht auch 100:9 . Da passen gleich 7 Filme nebeneinander !!!1! ;)

superdachs 22. Jun 2017

Naja es gab schon noch ganz brauchbare aber insgesamt haben sie stark abgebaut. Die...

superdachs 22. Jun 2017

Leider sind die Kombination Beamer und HDMI Kabel plus Notebook oft nicht zum...

Arsenal 22. Jun 2017

Freudscher Verleser...

My1 21. Jun 2017

7 zeilige tastatur? also zumindest am PC zähl ich nur 6. F-tasten, zahlen, qwe...


Folgen Sie uns
       


Macbook Air 2018 - Test

Nach mehreren Jahren spendiert Apple dem Macbook Air ein neues Gehäuse. Trotzdem ist es keine Referenz mehr für Kompaktheit und Gewicht. Das Notebook kann durch andere Dinge trotzdem überzeugen.

Macbook Air 2018 - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    •  /