Abo
  • Services:
Anzeige
Rendering eines möglichen Thinkpad Retro
Rendering eines möglichen Thinkpad Retro (Bild: Lenovo)

Lenovo: Thinkpad-Sondermodell zum Jubiläum

Rendering eines möglichen Thinkpad Retro
Rendering eines möglichen Thinkpad Retro (Bild: Lenovo)

Das "Retro-Thinkpad" kommt noch in diesem Jahr - zum 25. Jubiläum der Marke. Das hat Lenovo bestätigt und außerdem eine Studie gezeigt, wie das nächste oder übernächste Modell aussehen soll.

Im Oktober 2017 wird die ursprünglich von IBM etablierte Marke Thinkpad für Business-Notebooks 25 Jahre alt. Auf seiner Konferenz Transform hat Lenovo, dem die Marke seit 2005 gehört, ein Sondermodell zum Jubiläum angekündigt. Berichte über ein Retro-Thinkpad genanntes Modell gab es schon länger.

Anzeige

Wie das Gerät genau aussehen soll - eine Floppy ist wohl trotz Retro nicht eingebaut -, gab Lenovos PC-Chef Christian Theismann nicht bekannt. Nur "Ihr werdet überrascht sein!" sagte der Manager. Frühere, als Designstudien von Lenovo bezeichnete Bilder zeigen die klassische Tastatur ohne Chiclet-Zwischenräume und das von vielen Fans vermisste Touchpad mit mechanischen Maustasten.

  • Studie eines Lenovo-Thinkpads (Bild: Lenovo/Foto: Nico Ernst)
Studie eines Lenovo-Thinkpads (Bild: Lenovo/Foto: Nico Ernst)

Fotos eines aktuellen Thinkpad 25, so der Projektname, legte Theismann auch nicht vor. Dafür ein Renderbild eines Notebooks mit rollbarem Bildschirm, das "etwas mehr als eine Designstudie" ist, wie Theismann sagte. Das Gerät soll aus neuartigen Materialien sein - das aktuelle bei Lenovo ist Carbon - und sich auch per Sprache steuern lassen. Ob damit mehr als Microsofts Cortana gemeint ist, blieb ebenso unklar wie die verwendete Displaytechnik. Denkbar wäre ein flexibles OLED, wie es Bildschirmhersteller seit Jahren zeigen, aber bisher nicht in Serie fertigen. Die selbstleuchtenden LEDs wären die logische Konsequenz, weil Lenovo solche Displays, die allerdings starr sind, in manchen Modellen bereits verbaut.

Neben der Flexibilität soll sich der Bildschirm auch für Notizen eignen. Seltsam mutet dagegen an, dass das Gerät zusammengeklappt auf Lenovos Zeichnungen recht dick wirkt. Wenn das nicht eine Desigentscheidung ist, würde es für einen recht großen Biegeradius sprechen. Aber auch darüber kann nur spekuliert werden, denn weder nannte Lenovo einen Termin noch einen Preis für solch ein Gerät. Dass manche Designs der Thinkpads besonders langlebig und immer noch funktional sind, zeigte ein kürzlich erschienener Test des Modells X270.


eye home zur Startseite
SuperProbotector 24. Jun 2017

für dein youtube gucken reicht auch 100:9 . Da passen gleich 7 Filme nebeneinander !!!1! ;)

superdachs 22. Jun 2017

Naja es gab schon noch ganz brauchbare aber insgesamt haben sie stark abgebaut. Die...

superdachs 22. Jun 2017

Leider sind die Kombination Beamer und HDMI Kabel plus Notebook oft nicht zum...

Arsenal 22. Jun 2017

Freudscher Verleser...

My1 21. Jun 2017

7 zeilige tastatur? also zumindest am PC zähl ich nur 6. F-tasten, zahlen, qwe...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München
  2. netzeffekt GmbH, München
  3. Robert Bosch GmbH, Weilimdorf
  4. über Duerenhoff GmbH, Raum Offenbach


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-67%) 6,66€
  2. 15,99€
  3. 25,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  2. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  3. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  4. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  5. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  6. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  7. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  8. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  9. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  10. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Sich an die eigene Nase zu fassen...

    misfit | 18.11. 23:57

  2. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    sg-1 | 18.11. 23:56

  3. Re: Von 74 Milliarden Investitionen insgesamt...

    WonderGoal | 18.11. 23:26

  4. Re: Laufen die Kunden davon?

    bombinho | 18.11. 23:26

  5. Re: 1 Atomkraftwerk = xxx Trucks --- Alle...

    cyro | 18.11. 23:22


  1. 17:14

  2. 13:36

  3. 12:22

  4. 10:48

  5. 09:02

  6. 19:05

  7. 17:08

  8. 16:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel