• IT-Karriere:
  • Services:

Lenovo Thinkpad 8: Windows-Tablet mit Bay Trail für 600 Euro vorbestellbar

Die ersten Händler listen die 128-GByte-Version des Lenovo Thinkpad 8 für 600 Euro. Das 8-Zoll-Tablet mit Windows 8 und Bay-Trail-Plattform hat ein Full-HD-Display, 2 GByte Arbeitsspeicher und unter den Anschlüssen einen Micro-HDMI-Ausgang.

Artikel veröffentlicht am ,
Das IPS-Display löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf.
Das IPS-Display löst mit 1.920 x 1.200 Pixeln auf. (Bild: Lenovo)

Mehrere Händler haben das Thinkpad 8, das Lenovo auf der CES 2014 vorgestellt hatte, in der 128-GByte-Version für Preise von 570 bis 615 Euro in ihre Shops aufgenommen. Das für Business-Anwender gedachte 8-Zoll-Tablet basiert auf Intels Bay-Trail-Plattform und nutzt Windows 8.1 als Betriebssystem.

Stellenmarkt
  1. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg
  2. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf

Auf seiner deutschen Webseite nennt Lenovo noch keine Preise für das Thinkpad 8, im US-amerikanischen Store kostet das Tablet 430 (64 GByte) oder 560 Dollar. Angesichts der Vorbestellerpreise erscheinen uns in Deutschland 450 und 600 Euro als realistisch. Das von uns getestete Bay-Trail-Tablet Toshiba Encore kostet mit 64 GByte rund 350 Euro.

Den höheren Preis rechtfertigt das Thinkpad 8 durch bessere Komponenten: So rechnet mit dem Atom Z3770 das schnellere Bay-Trail-SoC im Lenovo-Tablet und die Auflösung des 8,3-Zoll-IPS-Panels mit LED-Hintergrundbeleuchtung beträgt vergleichsweise hohe 1.920 x 1.200 Pixel. Die Ausstattung besteht aus 2 GByte DDR3-1066-Arbeitsspeicher, WLAN nach n-Standard, Bluetooth 4.0, Micro USB 3.0, einem Micro-HDMI-Ausgang und einer Vollversion von Office 2013 Home & Students.

  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
  • Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)
Das Lenovo Thinkpad (Bild: Lenovo)

Die fest verbaute eMMC fasst 64 oder 128 GByte - nur 32 GByte werden mit Windows 8 sehr schnell knapp. Der obligatorische Micro-SD-Schacht nimmt Speicherkarten auf. Die rückwärtige Kamera des Thinkpad 8 löst mit 8 Megapixeln auf, die Frontkamera ermöglicht 1080p-Videos. Das mitgelieferte Quickshot Cover schützt die Linsen und dient als Ständer. Das Lenovo Thinkpad 8 soll ab Februar verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Anonymer Nutzer 03. Mär 2014

Man muss das ein Haus sein, eher ein Palast. Zumindest es das die Relation zwischen...

Anonymer Nutzer 03. Mär 2014

man kann auch 20+ Firefox-Tabs aufhaben. (FF holt ggü. z.B. Chrome deutlich auf, je mehr...

ChristianBauer 31. Jan 2014

Mir ging es aber auch so, als würde ich eine IPad Mini Werbung sehen.

Dino13 30. Jan 2014

Also 99% sind es sicherlich nicht (zum Glück). Aber Intel hat es ja auf x86 portiert...

NeRkO20 30. Jan 2014

Woher habt ihr die Info dass das Cover mitgeliefert wird? Bei cyberport und...


Folgen Sie uns
       


Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert

Der Diascanner ist laut, aber nützlich.

Dias scannen mit Digitdia 7000 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /