Abo
  • Services:
Anzeige
Das neue Moto X4 von Lenovo
Das neue Moto X4 von Lenovo (Bild: Lenovo)

Lenovo: Neues Moto X4 kommt mit Amazon Alexa für 400 Euro

Das neue Moto X4 von Lenovo
Das neue Moto X4 von Lenovo (Bild: Lenovo)

Lenovo hat die vierte Version seines Mittelklasse-Smartphones Moto X vorgestellt. Das Moto X4 ist wasserfest und hat eine Kamera, die automatisch Visitenkarten scannen kann und Gesichtsfilter auf Selbstporträts legt. Amazons Sprachassistent Alexaist bereits vorinstalliert.

Der chinesische Hersteller Lenovo hat auf der Ifa 2017 das Android-Smartphone Moto X4 vorgestellt. Das Moto X4 ist das erste Smartphone der Lenovo-Tochter Motorola, auf dem Amazons Sprachassistent Alexa vorinstalliert ist.

Anzeige
  • Das Moto X4 von Lenovo (Bild: Lenovo)
  • Das Moto X4 hat eine Dualkamera auf der Rückseite. (Bild: Lenovo)
Das Moto X4 von Lenovo (Bild: Lenovo)

Beim Moto X4 hat Lenovo Wert auf die Kamera gelegt. Auf der Rückseite ist eine Dualkamera eingebaut, die aus einem 12-Megapixel-Modul und einem mit 8 Megapixeln besteht. Die 8-Megapixel-Kamera hat ein Weitwinkelobjektiv mit einem Sichtfeld von 120 Grad. Das Kamerasystem hat eine Objekterkennungsfunktion und soll unter anderem Visitenkarten erkennen und einscannen. Auch Sehenswürdigkeiten oder Produkte soll die Kamera erkennen und weiterführende Links anbieten. Die Frontkamera hat 16 Megapixel.

Snapdragon 630 und Amazon Alexa

Der Bildschirm des Moto X4 ist 5,2 Zoll groß und hat eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Im Inneren des Smartphones arbeitet Qualcomms Snapdragon-630-Prozessor mit einer maximalen Taktrate von 2,2 GHz. Der Arbeitsspeicher ist je nach Version 3 oder 4 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 32 oder 64 GByte. Ein Steckplatz für Micro-SD-Karten ist eingebaut.

Das Moto X4 kommt mit Amazons Sprachassistenten Alexa, den Nutzer auf dem Smartphone wie auf einem Echo-Lautsprecher nutzen können. Mit Alexa lassen sich beispielsweise Smart-Home-Geräte wie Lampen oder Heizungsthermostate steuern. Um Alexa benutzen zu können, müssen Nutzer das Smartphone nicht entsperren.

Android 7.1 und IP68

Das Moto X4 unterstützt Cat6-LTE und WLAN nach 802.11ac, Bluetooth läuft in der Version 4.2. Ein GPS-Empfänger ist eingebaut, auf einen NFC-Chip müssen Nutzer verzichten. Der Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh und unterstützt Schnellladen. Im Homebutton ist ein Fingerabdrucksensor eingebaut.

Das Aluminiumgehäuse des Smartphones misst 148 x 73 x 8 mm, das Gewicht liegt bei 163 Gramm. Das Moto X4 ist nach IP68 vor Wasser und Staub geschützt. Ausgeliefert wird es mit Android in der Version 7.1.

Das Moto X4 soll ab Ende September 2017 in Deutschland für 400 Euro erhältlich sein.


eye home zur Startseite
pk_erchner 01. Sep 2017

dass man Ende doch alle das Iphone 8 wollen e1,2,3,4 g 4,5,5s x 1,2,3,4 z 1,2 mit jeweils...

Themenstart

bastie 01. Sep 2017

"Amazons Sprachassistent Alexaist bereits vorinstalliert." Das hört sich ja so an, als...

Themenstart

Willi13 31. Aug 2017

Ich will endlich wieder ein Smartphone ohne diesen Schwachsinn von wegen Wasserfest. Ich...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Heraeus infosystems GmbH, Hanau bei Frankfurt am Main
  2. ARRK ENGINEERING, München
  3. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  4. WALHALLA Fachverlag, Regensburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 6,99€
  3. 24,04€

Folgen Sie uns
       


  1. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  2. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  3. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  4. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  5. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  6. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  7. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  8. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  9. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  10. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

Inspiron 5675 im Test: Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
Inspiron 5675 im Test
Dells Ryzen-Gaming-PC reicht mindestens bis 2020
  1. Android 8.0 im Test Fertig oder nicht fertig, das ist hier die Frage
  2. Logitech Powerplay im Test Die niemals leere Funk-Maus
  3. Polar vs. Fitbit Duell der Schlafexperten

  1. Re: Der starke Kleber

    ArcherV | 10:36

  2. Re: und die anderen 9?

    ArcherV | 10:34

  3. Re: 197 MBit/s über vodafone.de Speedtest - 30...

    DerDy | 10:24

  4. Re: Mein Fire TV kann halt noch kein H.265

    Sicaine | 10:16

  5. Re: Aber PGP ist schuld ...

    Pete Sabacker | 10:14


  1. 15:37

  2. 15:08

  3. 14:28

  4. 13:28

  5. 11:03

  6. 09:03

  7. 17:43

  8. 17:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel