Abo
  • Services:
Anzeige
Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis.
Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis. (Bild: Motorola)

Lenovo: Moto-X-Smartphones und Moto 360 gibt es zu Angebotspreisen

Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis.
Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis. (Bild: Motorola)

Lenovo hat die Listenpreise für eine Reihe älterer Moto-Smartphones und für die Moto 360 gesenkt. Drei Moto-X-Modelle und die Sports-Ausführung der Smartwatch gibt es zeitlich befristet mit einem weiteren Preisnachlass.

Drei Moto-Smartphones und ein Modell der Smartwatch Moto 360 gibt es derzeit zu Angebotspreisen, die damit teilweise günstiger als im übrigen Onlinehandel sind. Die Listenpreise der drei Moto-X-Modelle wurden reduziert, das gilt auch für alle drei Moto-360-Varianten. Mit einem Promocode gibt es einen weiteren Preisnachlass, wenn bis zum 1. August 2016 über Lenovos Moto-Maker-Shop bestellt wird. Alle Produkte lassen sich nach den eigenen Wünschen gestalten.

Anzeige

Moto X Force mit unkaputtbarem Display

Bei den Angeboten ist auch das Moto X Force dabei. Es soll eines der Hauptprobleme moderner Smartphones lösen: kaputte Displays. Das Moto X Force hat ein bruchsicheres Display, das auch schwere Stürze überstehen soll. Das Oberklasse-Smartphone bietet eine sehr gute Ausstattung, so dass es lange eingesetzt werden kann.

Regulär kostet das Moto X Force mit 32 GByte nach der Preissenkung 650 Euro. Zusätzlich gibt es einen Preisnachlass von 100 Euro, so dass es das Basismodell für 550 Euro gibt. Dafür muss bei der Bestellung der Promocode DECRM16 eingegeben werden, das gilt auch für alle anderen Angebote. Im übrigen Onlinehandel kostet das Smartphone bei den großen Händlern um die 600 Euro. Nur über Moto Maker gibt es auch eine 64-GByte-Ausführung, die im Rahmen der Aktion für 595 Euro zu haben ist, regulär kostet das Modell 695 Euro. Bei allen Bestellungen fallen keine weiteren Versandkosten an.

Kein echter Preisnachlass beim Moto X Play

Das Moto X Style kostet regulär 450 Euro und ist mit Promocode für 400 Euro zu haben. Bei den großen Onlinehändlern kostet das Smartphone 430 Euro. Wie auch beim X-Force-Modell gibt es die X-Style-Ausführung nur über Moto Maker mit mehr Speicher: Der Preis für das 64-GByte-Modell liegt regulär bei 495 Euro und mit Promocode sind es ebenfalls 50 Euro weniger, also 445 Euro.

Der Preisnachlass für das Moto X Play fällt so gering aus, dass das Standardmodell im regulären Handel günstiger zu haben ist - allerdings auch wieder nur in der Ausführung mit weniger Speicher. Bei vielen Händlern gibt es das Smartphone für 280 Euro und auch nach Abzug des Promocodes zahlen Käufer beim Hersteller 300 Euro. Das Moto X Play mit 32 GByte Speicher gibt es bei Moto Maker für 350 Euro.

Niedrigere Listenpreis für alle Moto-360-Modelle

Alle drei Moto-360-Ausführungen sind zu reduzierten Listenpreisen erhältlich. So kostet die Moto 360 der ersten Generation nur noch 150 Euro, während die Smartwatch im übrigen Onlinehandel meist für mindestens 200 Euro angeboten wird. Die zweite Generation der Moto 360 kostet jetzt regulär 275 Euro, während große Onlinehändler dafür um die 300 Euro verlangen.

Nur für das Modell Moto 360 Sport kann der Promocode zusätzlich eingelöst werden. Der Listenpreis wurde auf 270 Euro gesenkt und mit dem Promocode verringert sich der Preis weiter auf 200 Euro. Im Onlinehandel ist die Uhr ab 240 Euro zu haben, wird vielfach aber auch noch für 300 Euro verkauft.


eye home zur Startseite
logged_in 20. Jul 2016

Meiner Meinung nach haben die die Grenze schon überschritten. Nicht nur bei den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  2. GIGATRONIK Stuttgart GmbH, Stuttgart
  3. QSC AG, Hamburg
  4. European XFEL GmbH, Schenefeld


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  2. 6,99€
  3. 2,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  2. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  3. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  4. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  5. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  6. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  7. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp

  8. Urheberrecht

    Marketplace-Händler wegen Bildern von Amazon bestraft

  9. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  10. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Ich vermisse die Meckerer...

    FZ00 | 04:42

  2. Das hätte meine erste Million sein können :)

    derJimmy | 04:35

  3. Re: Bei 70cm dürfte der Sitz nur max. 2cm verbrauchen

    tingelchen | 03:40

  4. Re: Klasse, wie "open" dieses Open Source doch ist.

    ilovekuchen | 03:27

  5. Re: Mal im Ernst

    tingelchen | 03:17


  1. 18:02

  2. 17:43

  3. 16:49

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:00

  7. 14:41

  8. 14:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel