Abo
  • Services:
Anzeige
Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis.
Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis. (Bild: Motorola)

Lenovo: Moto-X-Smartphones und Moto 360 gibt es zu Angebotspreisen

Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis.
Motorola verkauft das Moto X Force zu einem reduzierten Preis. (Bild: Motorola)

Lenovo hat die Listenpreise für eine Reihe älterer Moto-Smartphones und für die Moto 360 gesenkt. Drei Moto-X-Modelle und die Sports-Ausführung der Smartwatch gibt es zeitlich befristet mit einem weiteren Preisnachlass.

Drei Moto-Smartphones und ein Modell der Smartwatch Moto 360 gibt es derzeit zu Angebotspreisen, die damit teilweise günstiger als im übrigen Onlinehandel sind. Die Listenpreise der drei Moto-X-Modelle wurden reduziert, das gilt auch für alle drei Moto-360-Varianten. Mit einem Promocode gibt es einen weiteren Preisnachlass, wenn bis zum 1. August 2016 über Lenovos Moto-Maker-Shop bestellt wird. Alle Produkte lassen sich nach den eigenen Wünschen gestalten.

Anzeige

Moto X Force mit unkaputtbarem Display

Bei den Angeboten ist auch das Moto X Force dabei. Es soll eines der Hauptprobleme moderner Smartphones lösen: kaputte Displays. Das Moto X Force hat ein bruchsicheres Display, das auch schwere Stürze überstehen soll. Das Oberklasse-Smartphone bietet eine sehr gute Ausstattung, so dass es lange eingesetzt werden kann.

Regulär kostet das Moto X Force mit 32 GByte nach der Preissenkung 650 Euro. Zusätzlich gibt es einen Preisnachlass von 100 Euro, so dass es das Basismodell für 550 Euro gibt. Dafür muss bei der Bestellung der Promocode DECRM16 eingegeben werden, das gilt auch für alle anderen Angebote. Im übrigen Onlinehandel kostet das Smartphone bei den großen Händlern um die 600 Euro. Nur über Moto Maker gibt es auch eine 64-GByte-Ausführung, die im Rahmen der Aktion für 595 Euro zu haben ist, regulär kostet das Modell 695 Euro. Bei allen Bestellungen fallen keine weiteren Versandkosten an.

Kein echter Preisnachlass beim Moto X Play

Das Moto X Style kostet regulär 450 Euro und ist mit Promocode für 400 Euro zu haben. Bei den großen Onlinehändlern kostet das Smartphone 430 Euro. Wie auch beim X-Force-Modell gibt es die X-Style-Ausführung nur über Moto Maker mit mehr Speicher: Der Preis für das 64-GByte-Modell liegt regulär bei 495 Euro und mit Promocode sind es ebenfalls 50 Euro weniger, also 445 Euro.

Der Preisnachlass für das Moto X Play fällt so gering aus, dass das Standardmodell im regulären Handel günstiger zu haben ist - allerdings auch wieder nur in der Ausführung mit weniger Speicher. Bei vielen Händlern gibt es das Smartphone für 280 Euro und auch nach Abzug des Promocodes zahlen Käufer beim Hersteller 300 Euro. Das Moto X Play mit 32 GByte Speicher gibt es bei Moto Maker für 350 Euro.

Niedrigere Listenpreis für alle Moto-360-Modelle

Alle drei Moto-360-Ausführungen sind zu reduzierten Listenpreisen erhältlich. So kostet die Moto 360 der ersten Generation nur noch 150 Euro, während die Smartwatch im übrigen Onlinehandel meist für mindestens 200 Euro angeboten wird. Die zweite Generation der Moto 360 kostet jetzt regulär 275 Euro, während große Onlinehändler dafür um die 300 Euro verlangen.

Nur für das Modell Moto 360 Sport kann der Promocode zusätzlich eingelöst werden. Der Listenpreis wurde auf 270 Euro gesenkt und mit dem Promocode verringert sich der Preis weiter auf 200 Euro. Im Onlinehandel ist die Uhr ab 240 Euro zu haben, wird vielfach aber auch noch für 300 Euro verkauft.


eye home zur Startseite
logged_in 20. Jul 2016

Meiner Meinung nach haben die die Grenze schon überschritten. Nicht nur bei den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Robert Bosch Elektronik GmbH, Salzgitter
  3. censhare AG, München
  4. ARRI Media GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 17,49€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: Wieviel Akku vertrödelt eigentlich GPS permaON?

    ve2000 | 02:44

  2. Re: UEFI und Sicherheit in einem Satz

    qbl | 02:22

  3. Re: Für den Kurs...

    Topf | 02:07

  4. Re: Also ich, Entwickler, Nerd, 23, Single bin...

    johnDOE123 | 02:01

  5. Re: Recht hat er. Wichtiger als Geschwindigkeit...

    johnDOE123 | 01:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel