Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Lenovo: Lenovo bringt seine Smartphones nach Europa

Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai
Lenovo-Logo in einem Computercenter in Schanghai (Bild: Philippe Lopez/AFP/Getty Images)

Lenovo Smartphones laufen in Asien so gut, dass sie auch in Europa in den Handel kommen. Mit Android und Windows Phone 8.

Lenovo wird künftig seine Smartphones auch in der Region EMEA verkaufen, eine Abkürzung, die für Europe (West- und Osteuropa), Middle East (Naher Osten) und Afrika steht. Der chinesische Computerhersteller will ab Sommer 2012 zunächst in Afrika und dem Mittleren Osten Smartphones anbieten, ab kommendem Jahr auch in Europa. Das kündigte Lenovo-Manager Gianfranco Lanci in einem Gespräch mit Euro am Sonntag an.

Anzeige

Neben Geräten mit dem Android-Betriebssystem werde es auch Smartphones mit Windows Phone 8 geben. In China wurden im Mai 2010 mit dem Mobilfunkbetreiber China Unicom das Smartphone LePhone von Lenovo erfolgreich auf den Markt gebracht.

Der frühere Acer-Konzernchef Lanci war im März 2011 entlassen worden: Den Rechtsstreit mit seinem früheren Arbeitgeber sieht Lanci gelassen. Die gegen ihn erhobenen Vorwürfe seien juristisch "schwach", sagte er. Bis das zuständige Gericht entscheide, werde es wohl noch einige Monate dauern.

Lenovo prüfe auch, einen Teil seiner Computer künftig auch in Deutschland fertigen zu lassen. "Wir prüfen gegenwärtig, ob wir zusätzlich zu den Medion-Produkten bald auch Geräte der Marke Lenovo in Sömmerda produzieren lassen", erklärte Lanci. Eine Entscheidung dazu soll noch im Sommer 2012 fallen, sagte der Italiener.

Bei der Entscheidung über einen möglichen Produktionsauftrag für Sömmerda spielten neben den Kosten auch andere Aspekte wie die Erweiterungsfähigkeit der Produktion und des Werks eine Rolle. Zumindest bei den Kosten sei Sömmerda aber schon jetzt "sehr wettbewerbsfähig", sagte Lanci.

Die Chinesen hatten Medion für rund 629 Millionen Euro übernommen. Das Unternehmen aus Essen ist für seine Supermarktnotebooks und Personal Computer bekannt und stellt unter anderem die Aldi-PCs her. Medion lässt Teile des Angebots seit Jahren bei seinem Auftragsfertiger im thüringischen Sömmerda produzieren. Nach der Übernahme hatte es innerhalb Lenovos Überlegungen gegeben, die Medion-Produktion aus Kostengründen komplett nach Asien zu verlegen. Dies sei jedoch "längst kein Thema mehr", versicherte Lanci.


eye home zur Startseite
Flying Circus 05. Jun 2012

Doch, nur eben nicht mehr gefragt - möglicherweise. Kenne einen größeren Laden, wo die...

elgooG 05. Jun 2012

Wenn man die bisherige Qualität bei dem "Top-Business" ThinkPad Tablet betrachtet, frage...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. QualityHosting AG, Gelnhausen
  2. über JobLeads GmbH, Berlin
  3. über Manpower GmbH & Co. KG Personaldienstleistungen, München
  4. MEIERHOFER AG, München, Passau, Leipzig, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 11,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Deutscher Computerspielpreis

    Portal Knights ist das "Beste Deutsche Spiel" 2017

  2. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  3. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  4. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  5. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  6. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  7. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  8. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  9. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  10. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

  1. Re: Falsch verstanden

    nille02 | 23:31

  2. Wie immer aus der Perspektive der USA

    Apfelbrot | 23:27

  3. Re: frei vs. open source

    unbekannt. | 23:24

  4. Re: Völliger Bullshit

    plutoniumsulfat | 23:23

  5. Wie genau sollte man sein? Wo hat die DB AG...

    consultman | 23:22


  1. 23:39

  2. 20:59

  3. 18:20

  4. 18:20

  5. 18:05

  6. 17:46

  7. 17:20

  8. 17:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel