Abo
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Das von uns getestete Ideapad 720S-13ARR (AMD Raven Ridge) und das ebenfalls getestete Ideapad 720S-13IKB (Intel Kaby Lake) kosten jeweils 1.000 Euro bei gleicher Ausstattung. Lenovo verbaut 8 GByte RAM im Singlechannel und eine 256 GByte fassende SSD, hinzu kommt ein mattes 1080p-Display. Andere Versionen haben mehr Speicherkapazität und einen langsameren oder schnelleren Prozessor wie einem Core i7 oder einem Ryzen 5.

  • Lenovo Ideapad 720S (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Thunderbolt 3 gibt es nur bei Intel. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein SD-Kartenleser fehlt. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Innenleben des Ideapad 720S (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die M.2-SSD ist austauschbar. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • In der Intel-Version steckt eine Samsung PM961 ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und im AMD-Modell eine SSD von SK Hynix.  (Screenshot: Golem.de)
  • Das WLAN-Kärtchen kann von unterschiedlichen Herstellern stammen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der vorinstallierte Intel-Treiber ist nicht aktuell. (Screenshot: Golem.de)
  • Gleiches gilt für den Crimson 17.7 (Screenshot: Golem.de)
  • Der basiert noch auf der 17.30er-Branch. (Screenshot: Golem.de)
  • Ohne UEFI-Eingriff können wir keine alte Version flashen. (Screenshot: Golem.de)
  • Lenovo hat die cTDP des Core i5 auf 15 Watt festgelegt. (Screenshot: Golem.de)
  • TDP und Temperatur des Ryzen 7 2700U nach einer Stunde - Achtung: die Package Power muss aufgrund eines Auslesefehlers verdoppelt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • TDP und Temperatur des Core i5-8250U nach einer Stunde (Screenshot: Golem.de)
  • Der Akku hat 46 Wattstunden. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Akkulaufzeit des AMD-Ideapad im Productivity-Test des Futuremark Powermark (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit des Intel-Ideapad im Productivity-Test des Futuremark Powermark (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit des AMD-Ideapad im Home-3.0-Conventional-Test des Futuremark PCMark8 (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit des Intel-Ideapad im Home-3.0-Conventional-Test des Futuremark PCMark8 (Screenshot: Golem.de)
Lenovo Ideapad 720S (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Fazit

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. Auvesy GmbH, Landau in der Pfalz

Uns gefällt das Ideapad 720S ziemlich gut: Das 13,3-Zoll-Gerät ist sehr kompakt und eines der leichtesten in seiner Klasse. Mit zwei USB-Typ-A-Buchsen, zwei USB-C-Ports und einem Micro-SD-Kartenleser gibt es genügend Anschlüsse - nur das lahme WLAN kann nerven. Das matte 1080p-Display ohne Touch-Unterstützung überzeugt, ein kleines bisschen heller dürfte es aber sein. Die Tastatur ist jedoch schlechter als beim Thinkpad und es fehlt ein Trackpoint. Beide Ideapad 720S sind bei wenig oder keiner Last sehr leise und haben eine lange Akkulaufzeit.

Die Unterschiede zwischen dem AMD- und dem Intel-Modell sprechen für Letzteres, daran ist aber Lenovos Entscheidung beteiligt: Dass es Thunderbolt 3 nur beim Ideapad 720S-13IKB gibt, war klar. Warum der Ryzen im 720S-13ARR aber auf 12 Watt gedrosselt sein muss, wo der Intel Core i5 im 720S-13IKB doch mit 15 Watt läuft, entzieht sich unserer Kenntnis. Ja, das AMD-Gerät ist dadurch leiser und hat unter Volllast eine längere Laufzeit. Die Geschwindigkeit in Anwendungen oder Spielen liegt so aber unter dem Intel-Ideapad. Generell sind die Ideapads flott, der Singlechannel-Speicher ist für die CPU-Leistung meist egal.

Unterm Strich halten wir das Ideapad 720S-13IKB mit Intel-Chip bei ansonsten gleicher Ausstattung und bei gleichem Preis für die bessere Wahl. Käufer machen beim Ideapad 720S-13ARR mit AMDs Ryzen Mobile jedoch ebenfalls wenig falsch, es ist aber eben nicht ganz so gut. Ungeachtet dessen zeigt es: Mit Raven Ridge lassen sich grundsätzlich tolle Notebooks bauen.

 Beide Ideapads laufen lang
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. (u. a. Diablo 3 Ultimate Evil Edition, Gear Club Unlimited, HP-Notebooks)
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

anybody 23. Apr 2018

Hat schon jemand beim 720 (Intel Version) das Docking mit nur einem USB-C Kabel...

Graaler 09. Apr 2018

Moin Interger38, ich habe mich schlussendlich für das Intel Modell entschieden da es...

Paule 15. Mär 2018

Bei Spieletestes zu Ultrabooks ohne zusätzliche GPU ist immer wieder schön zu sehen, dass...

DY 13. Mär 2018

es geht darum den Konkurrenten AMD unattraktiv für die Hersteller zu machen. Wenn...

DY 13. Mär 2018

er hat nicht verstanden, dass die neuen CPU von AMD auch in 14nm gefertigt werden. Damit...


Folgen Sie uns
       


Ubitricity ausprobiert

Das Berliner Unternehmen Ubitricity hat ein eichrechtskonformes System für das Laden von Elektroautos entwickelt. Das Konzept basiert darauf, dass nicht die Säule, sondern der Kunde selbst für die Stromzählung sorgt.

Ubitricity ausprobiert Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
Kreuzschifffahrt
Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
Von Werner Pluta

  1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
  3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

    •  /