• IT-Karriere:
  • Services:

Kompromisse beim WiFi

Das 1080p-Display ist matt und basiert auf einem IPS-Panel von LG. Wir erreichen eine durchschnittliche maximale Helligkeit von 297 cd/m² (AMD) und von 304 cd/m² (Intel) - praktisch identisch hell. Das gilt auch für die Verteilung der Leuchtdichte, Clouding ist mit bloßem Auge nicht erkennbar. Der Kontrast liegt jeweils bei passablen 1.050:1, da schaffen Geräte wie das Dell XPS 13 (9360) messbar mehr, auch wenn das nur im direkten Vergleich sichtbar ist.

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Fürth
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Lörrach

Für die Funkverbindung verbaut Lenovo diverse Wi-Fi-Kärtchen: Im AMD-Gerät finden wir ein Realtek 8821CE, im Intel-Modell eine Qualcomm QCA9377. In einigen Ideapad 720S findet sich zudem ein ac-3165 von Intel. Sie alle unterstützen zwar Bluetooth 4.1 und ac-WLAN mit 5 GHz, haben aber nur eine 1x1-Antennenkonfiguration (433 MBit/s brutto). Das schränkt die Datentransferrate verglichen mit 2x2-WLAN (866 MBit/s brutto) bei schnellen Anschlüssen ein. Wir konnten im Büro unsere 200-MBit/s-Leitung nicht ausreizen.

  • Lenovo Ideapad 720S (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Thunderbolt 3 gibt es nur bei Intel. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Ein SD-Kartenleser fehlt. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Innenleben des Ideapad 720S (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die M.2-SSD ist austauschbar. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • In der Intel-Version steckt eine Samsung PM961 ... (Screenshot: Golem.de)
  • ... und im AMD-Modell eine SSD von SK Hynix.  (Screenshot: Golem.de)
  • Das WLAN-Kärtchen kann von unterschiedlichen Herstellern stammen. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der vorinstallierte Intel-Treiber ist nicht aktuell. (Screenshot: Golem.de)
  • Gleiches gilt für den Crimson 17.7 (Screenshot: Golem.de)
  • Der basiert noch auf der 17.30er-Branch. (Screenshot: Golem.de)
  • Ohne UEFI-Eingriff können wir keine alte Version flashen. (Screenshot: Golem.de)
  • Lenovo hat die cTDP des Core i5 auf 15 Watt festgelegt. (Screenshot: Golem.de)
  • TDP und Temperatur des Ryzen 7 2700U nach einer Stunde - Achtung: die Package Power muss aufgrund eines Auslesefehlers verdoppelt werden. (Screenshot: Golem.de)
  • TDP und Temperatur des Core i5-8250U nach einer Stunde (Screenshot: Golem.de)
  • Der Akku hat 46 Wattstunden. (Foto: Martin Wolf/Golem.de)
  • Akkulaufzeit des AMD-Ideapad im Productivity-Test des Futuremark Powermark (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit des Intel-Ideapad im Productivity-Test des Futuremark Powermark (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit des AMD-Ideapad im Home-3.0-Conventional-Test des Futuremark PCMark8 (Screenshot: Golem.de)
  • Akkulaufzeit des Intel-Ideapad im Home-3.0-Conventional-Test des Futuremark PCMark8 (Screenshot: Golem.de)
Innenleben des Ideapad 720S (Foto: Martin Wolf/Golem.de)

Bei der 256 GByte fassenden M.2-2280-SSD sieht es ähnlich aus, hier erwartet Nutzer ebenfalls eine kleine Wundertüte: Im Intel-Ideapad finden wir die bekannte Samsung PM961, ein PCIe-Gen3-x4-Modell mit 3D-NAND und 3-Bit-Speicherzellen. Im AMD-Gerät steckt eine OEM-SSD von SK Hynix, auch sie nutzt PCIe Gen3 x4 mit 3D-NAND und 3-Bit-Speicherzellen. Die Leistung beider Varianten ähnelt sich: Wir erreichen sequenziell fast 3 GByte die Sekunde lesend und bis zu 1,2 GByte pro Sekunde schreibend. Die Samsung PM961 ist aber flotter, vor allem bei 4-KByte-Dateien und tieferen Befehlsketten.

Als Arbeitsspeicher verwendet Lenovo jeweils 8 GByte DDR4-RAM, welcher auf der Platine verlötet ist. Statt Dual Channel wird leider Single Channel verwendet, was gerade die Grafikeinheit bremst - dazu gleich mehr. Der Core i5-8250U wird mit DDR4-2400-CL17-2T kombiniert, der Ryzen Mobile mit DDR4-2133-CL15-1T. Die Zugriffszeit liegt ergo bei je 14 ns, der Core i5 hat aber etwas mehr Bandbreite. Das ist schade, denn der R7 2700U unterstützt auch DDR4-2400.

Noch kurz zur Software: Lenovo installiert Windows 10 Home x64 vor, abseits von McAfee Live Safe befindet sich keine Bloatware auf dem Ideapad 720S. Beide Prozessoren können also ohne störende Hintergrundanwendungen ihre Leistung zeigen. Zumindest mit der richtigen Softwareversion.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Anschlusswirrwarr entwirrtTreiber-Ärger trifft UEFI-Bug 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...
  2. 689€ (Bestpreis)
  3. (u. a. WD Elements 10TB für 169€ (inkl. Direktabzug), Toshiba Canvio 4TB für 79€, Roccat Elo...
  4. (u. a. Darksiders 3 für 11,99€, Dirt Rally 2.0 für 4,50€, We Happy Few für 7,99€)

anybody 23. Apr 2018

Hat schon jemand beim 720 (Intel Version) das Docking mit nur einem USB-C Kabel...

Graaler 09. Apr 2018

Moin Interger38, ich habe mich schlussendlich für das Intel Modell entschieden da es...

Paule 15. Mär 2018

Bei Spieletestes zu Ultrabooks ohne zusätzliche GPU ist immer wieder schön zu sehen, dass...

Anonymer Nutzer 13. Mär 2018

es geht darum den Konkurrenten AMD unattraktiv für die Hersteller zu machen. Wenn...

Anonymer Nutzer 13. Mär 2018

er hat nicht verstanden, dass die neuen CPU von AMD auch in 14nm gefertigt werden. Damit...


Folgen Sie uns
       


Polestar 2 Probe gefahren

Wir sind mit dem Polestar 2 eine längere Strecke gefahren und waren von dem Elektroauto von Volvo angetan.

Polestar 2 Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /