• IT-Karriere:
  • Services:

Lenovo: Ideapad 5(i) Pro nutzt Ryzen 5000 und Tiger Lake

Lenovo bringt mit dem Ideapad 5(i) Pro vier Modelle mit dedizierter Geforce-Grafik, zwei davon mit AMD- und zwei mit Intel-Prozessor.

Artikel veröffentlicht am ,
Ideapad 5(i) Pro
Ideapad 5(i) Pro (Bild: Lenovo)

Gleich vier Geräte fasst Lenovo in einem Schwung zusammen: Das Ideapad 5 Pro mit 14 Zoll und 16 Zoll sowie das Ideapad 5i Pro mit ebenfalls 14 Zoll und 16 Zoll. Allen gemein ist, dass ein flotter 35-Watt-Chip darin rechnet, der überdies noch mit einer dedizierten Grafikeinheit von Nvidia gekoppelt wird.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bagdad
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Konkrete technische Details lässt Lenovo offen, da AMD und Intel ihre neuen Prozessoren erst kommende Woche veröffentlichen werden. Im Ideapad 5 Pro (14) dürfte ein Ryzen 5000U mit 15 Watt stecken, intern Lucienne genannt, und im Ideapad 5 Pro (16) ein Ryzen 5000H mit 35 Watt, also Cezanne. Der größte Unterschied abseits der Verlustleistung ist die CPU-Architektur, denn Lucienne nutzt Zen2 und Cezanne bereits Zen3.

Im Ideapad 5i Pro (14) wiederum erwarten wir einen Chip der 11th Gen mit 15 Watt, sprich Tiger Lake U, und im Ideapad 5i Pro (16) eine Variante mit 35 Watt - die heißt Tiger Lake H. Alle Prozessoren haben zwar eine iGPU, ungeachtet dessen verbaut Lenovo eine dedizierte Geforce MX450 und im Ideapad 5 Pro (16) gar eine Geforce RTX 3000 Mobile.

Abseits der Prozessoren und Grafikeinheiten wirbt Lenovo mit Displays im 16:10-Format (2.560 1.600 Pixel), welche mit 60 Hz über 90 Hz bis 120 Hz laufen und eine Helligkeit von 350 bis 400 Candela pro Quadratmeter (cd/m²) erreichen sollen. Alle Modelle haben bis zu 16 GByte RAM und bis zu 1 TByte fassende NVMe-SSDs im aufrüstbaren M.2-Format, auch WiFi6 (802.11ax) ist bei den Ideapad 5(i) Pro mit dabei.

IdeaPad Gaming 3i (15")
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)

Hinsichtlich der Akkukapazität spricht Lenovo von 57 Wattstunden für die 14-Zöller und von 75 Wattstunden für die 16-Zoll-Pendants. In Deutschland sollen die vier Ideapad 5(i) Pro im April 2021 in den Handel kommen, als Startpreise nennt der chinesische Hersteller rund 830 Euro (AMD) und 900 Euro (Intel).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 285,80€ + 5,95€ Versand. Für Neukunden und bei Newsletter-Anmeldung noch günstiger...
  2. (u. a. Microsoft 365 Family | 6 Nutzer | Mehrere PCs/Macs, Tablets und mobile Geräte | 1...
  3. 459€ + 7,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 520€ + Versand)
  4. 259,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Bestpreis!)

Paloik 07. Jan 2021 / Themenstart

zum Ideapad 5i Pro 14/16 ist das Notebook mit Nummernblock angegeben, für das Ideapad 5...

ms (Golem.de) 07. Jan 2021 / Themenstart

Ja, unterschiedliche SKUs halt.

JouMxyzptlk 07. Jan 2021 / Themenstart

Müssen schön hübsch sein. LAN onboard fehlt. Einf/Entf/Ende/PgUpPgDown fehlen...

kjtten 07. Jan 2021 / Themenstart

Jup, da sind definitiv Bilder und Bildunterschriften durcheinandergekommen. Die ersten 4...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test: Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden
Neue Fire-TV-Oberfläche im Test
Noch mehr Nachteile für Prime-Video-Kunden

Eigentlich wollte Amazon die Oberfläche von Fire-TV-Geräten verbessern - das ist gründlich misslungen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Media Markt und Saturn Erster Smart-TV der Ok-Eigenmarke mit Fire-TV-Oberfläche
  2. Amazon Fire TV Cube wechselt TV-Programm auf Zuruf

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Trek: Discovery 3. Staffel: Zwischendurch schwer zu ertragen
Star Trek: Discovery 3. Staffel
Zwischendurch schwer zu ertragen

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery beginnt und endet stark - zwischendrin müssen sich Zuschauer mit grottenschlechten Dialogen, sinnlosem Storytelling und Langeweile herumschlagen. Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Amazon Star Trek: Lower Decks kommt im Januar nach Deutschland
  2. Star Trek Discovery Harte Landung im 32. Jahrhundert
  3. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit

    •  /