Lenovo: Ideapad 5(i) Pro nutzt Ryzen 5000 und Tiger Lake

Lenovo bringt mit dem Ideapad 5(i) Pro vier Modelle mit dedizierter Geforce-Grafik, zwei davon mit AMD- und zwei mit Intel-Prozessor.

Artikel veröffentlicht am ,
Ideapad 5(i) Pro
Ideapad 5(i) Pro (Bild: Lenovo)

Gleich vier Geräte fasst Lenovo in einem Schwung zusammen: Das Ideapad 5 Pro mit 14 Zoll und 16 Zoll sowie das Ideapad 5i Pro mit ebenfalls 14 Zoll und 16 Zoll. Allen gemein ist, dass ein flotter 35-Watt-Chip darin rechnet, der überdies noch mit einer dedizierten Grafikeinheit von Nvidia gekoppelt wird.

Stellenmarkt
  1. Java Entwickler (m/w/d)
    ilum:e informatik ag, Mainz
  2. Innovations-Manager (m/w/d) für digitale Strategie in München
    Versicherungskammer Bayern Versicherungsanstalt des öffentlichen Rechts, München
Detailsuche

Konkrete technische Details lässt Lenovo offen, da AMD und Intel ihre neuen Prozessoren erst kommende Woche veröffentlichen werden. Im Ideapad 5 Pro (14) dürfte ein Ryzen 5000U mit 15 Watt stecken, intern Lucienne genannt, und im Ideapad 5 Pro (16) ein Ryzen 5000H mit 35 Watt, also Cezanne. Der größte Unterschied abseits der Verlustleistung ist die CPU-Architektur, denn Lucienne nutzt Zen2 und Cezanne bereits Zen3.

Im Ideapad 5i Pro (14) wiederum erwarten wir einen Chip der 11th Gen mit 15 Watt, sprich Tiger Lake U, und im Ideapad 5i Pro (16) eine Variante mit 35 Watt - die heißt Tiger Lake H. Alle Prozessoren haben zwar eine iGPU, ungeachtet dessen verbaut Lenovo eine dedizierte Geforce MX450 und im Ideapad 5 Pro (16) gar eine Geforce RTX 3000 Mobile.

Abseits der Prozessoren und Grafikeinheiten wirbt Lenovo mit Displays im 16:10-Format (2.560 1.600 Pixel), welche mit 60 Hz über 90 Hz bis 120 Hz laufen und eine Helligkeit von 350 bis 400 Candela pro Quadratmeter (cd/m²) erreichen sollen. Alle Modelle haben bis zu 16 GByte RAM und bis zu 1 TByte fassende NVMe-SSDs im aufrüstbaren M.2-Format, auch WiFi6 (802.11ax) ist bei den Ideapad 5(i) Pro mit dabei.

IdeaPad Gaming 3i (15")
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 14 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
  • Ideapad 5 Pro 16 (Bild: Lenovo)
Ideapad 5i Pro 14/16 (Bild: Lenovo)
Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Hinsichtlich der Akkukapazität spricht Lenovo von 57 Wattstunden für die 14-Zöller und von 75 Wattstunden für die 16-Zoll-Pendants. In Deutschland sollen die vier Ideapad 5(i) Pro im April 2021 in den Handel kommen, als Startpreise nennt der chinesische Hersteller rund 830 Euro (AMD) und 900 Euro (Intel).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Paloik 07. Jan 2021

zum Ideapad 5i Pro 14/16 ist das Notebook mit Nummernblock angegeben, für das Ideapad 5...

ms (Golem.de) 07. Jan 2021

Ja, unterschiedliche SKUs halt.

JouMxyzptlk 07. Jan 2021

Müssen schön hübsch sein. LAN onboard fehlt. Einf/Entf/Ende/PgUpPgDown fehlen...

kjtten 07. Jan 2021

Jup, da sind definitiv Bilder und Bildunterschriften durcheinandergekommen. Die ersten 4...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Web3
Egal, irgendwas mit Blockchain

Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
Eine Analyse von Boris Mayer

Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Rocket 1: 3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt
    Rocket 1
    3D-Druck vom Kopf auf die Füße gestellt

    Eine der interessantesten Crowdfunding-Kampagnen für 3D-Drucker seit Jahren lässt einige wichtige Fragen offen.
    Von Elias Dinter

  3. Minibook X: Chuwi packt 12 GByte Arbeitsspeicher in 550-Euro-Notebook
    Minibook X
    Chuwi packt 12 GByte Arbeitsspeicher in 550-Euro-Notebook

    Das Chuwi Minibook X ist wohl eines der günstigsten Notebooks mit 12 GByte Arbeitsspeicher auf dem Markt. Es ist zudem kompakt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /