Abo
  • Services:

Lenovo: Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z

Lenovo hat vier neue Moto Mods vorgestellt. Mit den Modulen kann der Funktionsumfang der Moto-Z-Smartphones erweitert werden. Neben einem neuen leistungsfähigen Akku-Mod wird es einen Gamepad-Mod geben. Damit wird das Smartphone zum Spiele-Handheld.

Artikel veröffentlicht am ,
Neuer Akku-Mod für Moto-Z-Smartphones
Neuer Akku-Mod für Moto-Z-Smartphones (Bild: Lenovo)

Gamepad-Mod, Hochleistungsakku, leitungsfähiger Lautsprecher und ein Mod für drahtloses Laden. Diese vier funktionalen Erweiterungen für die Moto-Z-Smartphones hat Lenovo vorgestellt. Alle vier Module sollen weltweit in diesem Sommer erscheinen. Wenn sich Lenovo an das eigene Ziel hält, werden dieses Jahr noch mindestens sieben weitere Moto Mods erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Veridos GmbH, München
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Das Turbo Power Pack verspricht ein komfortableres Aufladen eines Moto-Z-Akkus. Das Akku-Mod hat eine Kapazität von 3.490 mAh. Damit ist es das leistungsfähigste Akku-Mod. Bisher war das nur in den USA angebotene Akku-Mod von Mophie mit 3.000 mAh führend. Wie auch das Mophie-Modell hat die Lenovo-Ausführung einen USB-C-Ladeanschluss. Beide Mods können also geladen werden, ohne dass sie mit dem Smartphone verbunden sein müssen.

  • JBL Soundboost 2 (Bild: Lenovo)
  • JBL Soundboost 2 (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Turbo Power Pack (Bild: Lenovo)
Turbo Power Pack (Bild: Lenovo)

Das neue Akku-Mod soll auch eine Schnelllademöglichkeit bieten, um den Smartphone-Akku besonders schnell zu befüllen. Auch das Akku-Mod selbst unterstützt Schnellladetechnik und soll in gerade mal 20 Minuten 50 Prozent der Kapazität erhalten. Das 95 Gramm schwere Akku-Mod ist 5,6 mm dick; ein Moto-Z-Smartphone wird damit also entsprechend schwerer und dicker.

Gamepad mit eingebautem Akku

Mit einem Gamepad-Mod wird das Smartphone zu einem Spiele-Handheld. Das Smartphone wird dazu in eine Handheld-Vorrichtung gesteckt, die auf beiden Seiten mit typischen Bedienelementen zum Spielen versehen ist. Dazu gehören zwei Controlsticks, das D-Pad und vier Action-Buttons. Im Mod ist ein 1.035-mAh-Akku enthalten, mit dem Nutzer bis zu acht Stunden am Stück spielen können. Dank dem eingebauten USB-C-Anschluss kann der Akku auch ohne Smartphone geladen werden.

  • JBL Soundboost 2 (Bild: Lenovo)
  • JBL Soundboost 2 (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Turbo Power Pack (Bild: Lenovo)
Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)

Außerdem wurde mit dem JBL Soundboost 2 ein verbessertes Lautsprecher-Mod vorgestellt. Es ergänzt das erste Lautsprecher-Modul von JBL. Der Lautsprecher besitzt zwei 27-mm-Lautsprecher und einen 1.000-mAh-Akku, mit dem das Mod bis zu zehn Stunden verwendet werden kann. Der Standfuß des Vorgängers ist wieder dabei.

Auch das neue Modell hat keine Anschlussmöglichkeiten für andere Zuspielgeräte. Es kann also nur mit den Moto-Z-Smartphones verwendet werden. Es wäre praktisch, wenn der Lautsprecher bei Bedarf auch etwa per Bluetooth mit anderen Geräten verwendet werden könnte.

Style Shell mit kabelloser Ladefunktion

Das vierte Mod verleiht einem Moto-Z-Smartphone die Fähigkeit, den Akku drahtlos aufzuladen. Das Style Shell mit kabelloser Ladefunktion erlaubt drahtloses Aufladen mit bis zu zehn Watt. Es funktioniert mit Qi- und PMA-Ladeschalen. Die Module sollen in verschiedenen Designs erscheinen, so dass der Kunde das Design seines Smartphones damit noch verändern kann.

  • JBL Soundboost 2 (Bild: Lenovo)
  • JBL Soundboost 2 (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Gamepad-Mod (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)
  • Turbo Power Pack (Bild: Lenovo)
Style Shell mit kabelloser Ladefunktion (Bild: Lenovo)

In diesem Jahr wurden von Lenovo bisher insgesamt fünf neue Module für die Moto-Z-Smartphones angekündigt; allerdings ist noch keines davon erschienen. Lenovo selbst hat sich zum Ziel gesetzt, zwölf neue Mods pro Jahr auf den Markt zu bringen. Wenn sich Lenovo an diesen Plan hält, müssten also noch mindestens weitere sieben Module im Laufe des Jahres kommen.

Alle Mods sollen im Sommer erscheinen

Alle vier neu vorgestellten Moto Mods sollen weltweit im Sommer 2017 auf den Markt kommen. In den USA will Lenovo bis auf das Gamepad alle anderen Mods im Juli 2017 in den Handel bringen. Die deutsche Presseabteilung von Lenovo will noch keinen Termin für eine Markteinführung in Deutschland nennen. Auch gibt es bisher keine Euro-Preise.

In den USA sollen das Turbo Power Pack, das Gamepad und das JBL Soundboost 2 für jeweils 80 US-Dollar erhältlich sein. Die Style Shells mit kabelloser Ladefunktion wird es für 40 US-Dollar geben.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 249€ + Versand

MatroxVS3dfx 03. Jun 2017

Das Modul? Das war doch diese Dancefllor Band aus den 90ern: https://www.youtube.com...


Folgen Sie uns
       


Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019)

Das neue Nokia 9 Pureview von HMD Global verspricht mit seinen fünf Hauptkameras eine verbesserte Bildqualität. Wir haben das im Hands on überprüft.

Nokia 9 Pureview - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

    •  /