Abo
  • Services:
Anzeige
Systemd verwendet Kdbus nun standardmäßig, falls das Kernel-Modul vorhanden ist.
Systemd verwendet Kdbus nun standardmäßig, falls das Kernel-Modul vorhanden ist. (Bild: David Stanley/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Lennart Poettering: Systemd forciert die Verwendung von Kdbus

Systemd verwendet Kdbus nun standardmäßig, falls das Kernel-Modul vorhanden ist.
Systemd verwendet Kdbus nun standardmäßig, falls das Kernel-Modul vorhanden ist. (Bild: David Stanley/Flickr.com/CC-BY 2.0)

Die aktuelle Systemd-Version unterstützt das umstrittene Kdbus standardmäßig, was einzelne Linux-Distributionen nun auch explizit testen sollen. Erzwungen wird die Nutzung nicht, dafür kann die neue Client-Implementierung nun von allen verwendet werden.

Anzeige

Laut Maintainter Lennart Poettering dient die aktuelle Version 221 von Systemd hauptsächlich dem Beheben von Fehlern. Doch das Team öffnet damit auch seine eigene Dbus-Implementierung für externe Entwickler und unterstützt nun standardmäßig Kdbus, das noch nicht offiziell in den Kernel aufgenommen worden ist. Die Veröffentlichung könnte damit den Beginn einer neuen Ära für die Interprozesskommunikation (IPC) unter Linux markieren.

Kdbus als künftiger Standard

So wird die Unterstützung von Kdbus in Systemd nun immer mit dem Code kompiliert. Es besteht nur noch die Möglichkeit, die Technik zu deaktivieren. Letzteres kann beim Kompilieren geschehen oder per Anweisung in der Kernel-Kommandozeile beim Systemstart.

Sollte das entsprechende Kernel-Modul nicht vorhanden sein, wird Systemd die Software nachvollziehbarerweise ebenso wenig verwenden. Sämtliche Distributoren werden aber gebeten, das Modul in ihren Entwicklungszweigen zu verteilen und das Zusammenspiel mit Systemd zu testen.

Client-Bibliotheken bieten stabile öffentliche API

Bisher nutzen die meisten Linux-Anwendungen zur IPC die Referenzimplementierung von Dbus oder auch die für GTK+ und Qt bereitstehenden Abstraktionen. Zusätzlich dazu können nun aber auch die von Systemd eigens erstellten Schnittstellen für Dbus von externen Entwicklern verwendet werden.

Zuvor hatte das Systemd-Team diese Bibliotheken über längere Zeit intern verwendet, so dass sie als stabil und getestet angesehen werden könnten. Diese Neuimplementierung kann enorme Geschwindigkeitsvorteile bringen, wie eine inzwischen zwei Jahre alte Präsentation eines BMW-Entwicklers zeigt. Genutzt werden kann der Code sowohl mit dem klassischen Dbus-Daemon als auch mit Kdbus, auf andere Kernel portierbar ist die Technik aber nicht.

In seinem Blog gibt Poettering eine ausführliche Einführung zu den nun öffentlichen Dbus-Schnittstellen in Systemd.


eye home zur Startseite
erzgebirgszorro 26. Jun 2015

Anscheinend hast du noch nicht verstanden was K-DBUS bewirkt. Denn mit K-DBUS würde der...

Baron Münchhausen. 23. Jun 2015

Kwt. Eine übertreibung. Nicht beachten. Weiter machen.

pythoneer 23. Jun 2015

Tschau, viel Spaß dabei :) Ports ist echt cool und die *BSD Treibersituation bessert...

SelfEsteem 23. Jun 2015

Keine Ahnung was du meinst. Pinguinbilder sind imho aehnlich cool wie Katzenvideos (und...

SelfEsteem 22. Jun 2015

Naja, unter Windows gibts 'ne Menge. ( https://msdn.microsoft.com/en-us/library/aa365574...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  3. Thomas Sabo GmbH & Co. KG, Lauf / Pegnitz
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 18 EUR, TV-Serien reduziert, Box-Sets reduziert)

Folgen Sie uns
       


  1. Zero-Rating

    StreamOn der Telekom bei 200.000 Kunden

  2. Beta Archive

    Microsoft bestätigt Leck des Windows-10-Quellcodes

  3. Deutschland-Chef der Telekom

    Bis 2018 flächendeckend Vectoring in Nordrhein-Westfalen

  4. Sipgate Satellite

    Deutsche Telekom blockiert mobile Nummer mit beliebiger SIM

  5. Rockstar Games

    "Normalerweise" keine Klagen gegen GTA-Modder

  6. Stromnetz

    Tennet warnt vor Trassen-Maut für bayerische Bauern

  7. Call of Duty

    Modern Warfare Remastered erscheint alleine lauffähig

  8. Gmail

    Google scannt Mails künftig nicht mehr für Werbung

  9. Die Woche im Video

    Ein Chef geht, die Quanten kommen und Nummer Fünf lebt

  10. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sony Xperia XZ Premium im Test: Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
Sony Xperia XZ Premium im Test
Taschenspiegel mit übertrieben gutem Display
  1. Keine Entschädigung Gericht sieht mobiles Internet nicht als lebenswichtig an
  2. LTE Deutsche Telekom führt HD Voice Plus ein
  3. Datenrate Vodafone bietet im LTE-Netz 500 MBit/s

1Sheeld für Arduino angetestet: Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
1Sheeld für Arduino angetestet
Sensor-Platine hat keine Sensoren und liefert doch Daten
  1. Calliope Mini im Test Neuland lernt programmieren
  2. Arduino Cinque RISC-V-Prozessor und ESP32 auf einem Board vereint
  3. MKRFOX1200 Neues Arduino-Board erscheint mit kostenlosem Datentarif

Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis: Mehr Access Points, mehr Spaß
Mesh- und Bridge-Systeme in der Praxis
Mehr Access Points, mehr Spaß
  1. Eero 2.0 Neues Mesh-WLAN-System kann sich auch per Kabel vernetzen
  2. BVG Fast alle Berliner U-Bahnhöfe haben offenes WLAN
  3. Broadcom-Sicherheitslücke Vom WLAN-Chip das Smartphone übernehmen

  1. Re: 1MBit/s Mindestgeschwindigkeit durch...

    David64Bit | 20:53

  2. Re: Deswegen wird Windows jetzt auch nicht ...

    David64Bit | 20:50

  3. In Essen haben wir noch 2 MBit/s

    martin28 | 20:43

  4. Re: Daten durchballern ohne Ende!

    sofries | 20:40

  5. Re: Sofort verbieten

    divStar | 20:30


  1. 14:37

  2. 14:28

  3. 12:01

  4. 10:37

  5. 13:30

  6. 12:14

  7. 11:43

  8. 10:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel