Lennart Poettering: Systemd-Gründer wechselt offenbar zu Microsoft

Der einflussreiche Entwickler Lennart Poettering hat offenbar den Linux-Distributor Red Hat verlassen und wechselt zur Konkurrenz.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Systemd-Initiator Lennart Poettering auf einer Konferenz im Jahr 2019
Der Systemd-Initiator Lennart Poettering auf einer Konferenz im Jahr 2019 (Bild: Kristian Kißling/Linux Magazin)

Der langjährige und einflussreiche Red-Hat-Entwickler Lennart Poettering hat das Unternehmen nach fast 15 Jahren verlassen und arbeitet nun offenbar für Microsoft. Das berichtet das Magazin Phoronix unter Berufung auf zahlreiche anonyme Hinweise, die auf diesen Wechsel hindeuten. Eine Bestätigung oder auch ein öffentliches Dementi der Nachricht gibt es von Poettering selbst bisher nicht.

Stellenmarkt
  1. React Frontend-Entwickler (m/w/d)
    Goldbeck GmbH, Bielefeld, Leipzig, Plauen
  2. IT-Spezialist (w/m/d) Schwerpunkt Datenintegration für Klinik und Forschung
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg Eppendorf
Detailsuche

Poettering initiierte zahlreiche wichtige Programme und Projekte in der Linux-Welt, die zwar teils kontrovers diskutiert wurden, sich dennoch weitgehend durchsetzten. Dazu gehören die Zeroconf- und mDNS-Implementierung Avahi, die Sound-Middleware Pulseaudio sowie auch die Userspace-Werkzeugsammlung Systemd, die mit einem völlig neuartigen Init-System für Linux startete.

Bekannt ist Poettering aber nicht nur für seine erfolgreichen Arbeiten an den Linux-Werkzeugen, sondern vor allem auch wegen deren Einfluss auf die Entwicklung zahlreicher Linux-Distributionen und den anfänglich sehr hitzigen Diskussionen um die Design-Entscheidungen. Damit verbundenen persönlichen Angriffen gegen Poettering entgegnete der Entwickler oft selbst mit harscher Kritik und sprach von einer Open-Source-Community "voll von Arschlöchern". Diese Diskussionen sind aber seit Jahren abgeklungen.

Bereits Anfang dieser Woche berichtete Phoronix unter Berufung auf Red-Hat-Angestellte, dass Poettering nicht mehr in der internen Datenbank von Angestellten gelistet werde. Auch die Zugänge für das Fedora-Projekt habe Poettering auf private E-Mail-Adressen umgestellt. Poettering arbeitet aber offenbar auch bei Microsoft weiter an Systemd. Das Unternehmen setzt insbesondere für seine Azure-Cloud-Angebote auf Linux und pflegt mit CBL-Mariner eine eigene Linux-Distribution dafür.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Proctrap 21. Jul 2022 / Themenstart

hab hier einen Haufen linux-VMs auf mehreren linux-hypervisor. Ich bin sehr froh um...

osch@d 12. Jul 2022 / Themenstart

Linux-Nutzer haben oft schon Jahrzehnte eine bestimmte Distribution benutzt aus guten...

cubie2 10. Jul 2022 / Themenstart

Nein, eher sachlich und realitätsbezogen. Alleine der Umstand, dass er zu Microsoft...

949167f990a3c4b... 09. Jul 2022 / Themenstart

...damit er den Augiasstall Windows ausmistet, das ist allerdings auch für Poettering...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kabelnetz
Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein

Ohne Radioport kommt die neue Antennendose und ist damit schon für DOCSIS 4.0 vorbereitet. Doch sie soll bereits jetzt Vorteile für Vodafone-Kunden bringen.

Kabelnetz: Vodafone setzt neuartige Antennendosen ein
Artikel
  1. Hybridmagnet: Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld
    Hybridmagnet
    Chinesische Forscher erzeugen Rekord-Magnetfeld

    Mit einem Hybridmagneten hat ein Team in China einen Rekord aus den USA für das stärkste stabile Magnetfeld überboten.

  2. Rollerdrome im Test: Ballern beim Rollen
    Rollerdrome im Test
    Ballern beim Rollen

    Wer Bunny Hop oder Rocket Jump schon kann, wirft einen Blick auf Rollerdrome: Das Actionspiel bietet Kämpfe mit fortgeschrittener Steuerung.
    Von Peter Steinlechner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Zotac RTX 3080 12GB 829€, Mac mini 16GB 1.047,26€. WD SSD 2TB (PS5) 199,99€ • MindStar (Sapphire RX 6900XT 939€, G.Skill DDR4-3200 32GB 98€) • PS5 bestellbar • Alternate (Apple iPad günstiger) • Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /