Abo
  • IT-Karriere:

Lenkradschirm: Hyundai will Touchscreens ins Lenkrad einbauen

Das Autocockpit der Zukunft ist nach Vorstellung von Hyundai mit Bildschirmen am Lenkrad ausgerüstet, die auch als Touchscreen fungieren. Ein haptisches Feedback hilft dem Fahrer bei der Bedienung.

Artikel veröffentlicht am ,
Lenkrad mit zwei Touchscreens
Lenkrad mit zwei Touchscreens (Bild: Hyundai)

Hyundai will das Autolenkrad mit sogenannten Lenkradschirmen ausrüsten. Das sind Touchscreens, die mit unterschiedlichen Funktionen belegt werden können und so stets in Reichweite des Fahrers liegen sollen. Dies soll helfen, die Ablenkung zu reduzieren, der Fahrer in vielen Autos ausgesetzt sind.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Münster, Hagen

Hyundai stellte eine Studie vor, die zwei große Touchscreens auf beiden Seiten eines Lenkrads beinhaltet und in einem Hyundai i30 eingebaut wurde.

Zwar sind heutzutage die meisten Lenkräder mit Tasten ausgerüstet, mit denen der Fahrer etwa die Lautstärke des Radios oder den Sender ändern sowie Funktionen am Hauptbildschirm bedienen kann. Hyundais Lenkradbildschirme ermöglichen es jedoch, diese Tasten dynamisch zu belegen.

Die Touchscreenfunktion wird mit haptischem Feedback unterstützt, damit der Fahrer sich sicher sein kann, dass der Tastendruck registriert wurde. Bildschirme mit haptischem Feedback hat Hyundai auch für die Mittelkonsole vorgesehen. So kann der Fahrer diese nach Vorstellung der Ingenieure mit weniger Ablenkung bedienen. Ihre Position muss der Nutzer jedoch noch immer visuell erfassen.

Hyundai teilte nicht mit, ob diese Art von Cockpit für die Serienproduktion geplant sei.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 298,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 83,90€

Kein Kostverächter 04. Apr 2019

10 Jahre? Das glaubst du doch nicht wirklich, dass solche Karren so lange halten? Die...

LordSiesta 03. Apr 2019

Bring die nicht auf Ideen, Ford hatte mal den grandiosen Einfall, Automatik-Wählknöpfe...

0xDEADC0DE 03. Apr 2019

Mit Sicherheit nicht, die sollten Staub und auch Spritzwasser-sicher sein, außerdem...

Nasenbaer 03. Apr 2019

Fände eine ordentliche Sprachsteuerung wesentlich besser. Die Spracheingabe aktueller...

AllDayPiano 03. Apr 2019

... ganz sicher eine tolle Idee, da auch noch LC-Displays einzubauen. Oder noch besser...


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /