Leitz Phone 1: Softbank präsentiert erstes Leica-Smartphone

Das Leitz Phone 1 ist das erste Smartphone, das ein komplettes Leica-Branding aufweist. Im Grunde unterscheidet es sich aber kaum vom Sharp Aquos R6.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Leitz Phone 1
Das Leitz Phone 1 (Bild: Softbank/Screenshot: Golem.de)

Der japanische Netzwerkanbieter Softbank hat das Leitz Phone 1 vorgestellt. Das Smartphone ist komplett im Leica-Branding gehalten, entsprechend wird viel Wert auf die Kamera gelegt. Bei genauerem Hinsehen handelt es sich allerdings um ein bekanntes Smartphone.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker/in mit berufsbegleitendem Studium (Wirtschaftsinformatik o.ä.)
    Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam, Köln
  2. Teamleiter Planung FTTX (m/w/d)
    Hays AG, Rheine
Detailsuche

Beim Leitz Phone 1 handelt es sich um das jüngst vorgestellte Sharp Aquos R6, das neue Smartphone hat allerdings mehr Speicher. Zudem wurde auf der Rückseite das rote Leica-Logo gut sichtbar eingebaut.

Die Kamera des Leitz Phone 1 entspricht der des Aquos R6: Es kommt ein 20,2-Megapixel-Sensor zum Einsatz, der 1 Zoll groß ist. Damit hat auch das Leitz Phone 1 den aktuell größten Kamerasensor im Mobile-Bereich. Das Smartphone hat wie das Aquos nur diese eine rückseitige Kamera mit 19 mm Brennweite (auf Kleinbild umgerechnet) mit einer Anfangsblende von f/1.9. Ein Superweitwinkelobjektiv gibt es nicht, zoomen können Nutzer nur digital.

Schwarz-Weiß-Modus und Objektivdeckel

In der Kamera-App gibt es einen Leica-Schwarz-Weiß-Modus. Als Zubehör für das Smartphone gibt es einen Objektivdeckel aus Metall mit Leica-Logo. Anders als beim Aquos R6 ist das Kameramodul auf der Rückseite rund und mittig verbaut.

  • Das Leitz Phone 1 (Bild: Softbank)
  • Das Leitz Phone 1 (Bild: Softbank)
Das Leitz Phone 1 (Bild: Softbank)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Igzo-OLED-Display ist 6,6 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.730 x 1.260 Pixeln - wie das des Aquos R6. Entsprechend dürfte auch der Bildschirm des Leitz Phone 1 Bildraten zwischen 1 und 240 Hz unterstützen. Die maximale Helligkeit soll bei 2.000 cd/qm liegen. Die Frontkamera mit 12,6 Megapixeln ist in einem Loch am oberen Rand verbaut.

OnePlus Nord CE 5G 12 GB RAM 256 GB SIM-freies Smartphone mit Dreifachkamera und Dual-SIM - 2 Jahre Garantie

Der Akku des Leitz Phone 1 hat eine Nennladung von 5.000 mAh. Der Arbeitsspeicher ist 12 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 256 GByte. Damit ist der Flash-Speicher doppelt so groß wie beim Aquos R6. Als SoC kommt ein Snapdragon 888 zum Einsatz, ausgeliefert wird das Smartphone mit Android 11.

Das Leitz Phone 1 soll im Juli 2021 in Japan in den Handel kommen. The Verge zufolge kostet das Smartphone umgerechnet 1.420 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Elektroautos: Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden
    Elektroautos
    Amazon und Ford verhelfen Rivian zu weiteren Milliarden

    Der US-Elektroautohersteller Rivian hat weitere 2,5 Milliarden Dollar eingesammelt. Damit könnte ein zweiter Produktionsstandort gebaut werden.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Technologie: Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen
    Technologie
    Ein Laser-Blitzableiter in den Alpen

    Flughäfen und andere große Anlagen können kaum vor Blitzeinschlägen geschützt werden. Ein Experiment mit einem Laser soll das ändern.

Trollversteher 21. Jun 2021 / Themenstart

Nein, hier handelt es sich tatsächlich um den ursprünglichen Erfinder/Hersteller der "Ur...

budweiser 17. Jun 2021 / Themenstart

Leider verschweigt der Artikel Details zu den eingesetzten Materialien. Und letzten...

tk (Golem.de) 17. Jun 2021 / Themenstart

Hallo! Unsere Hands ons und Tests sind - wie immer - entsprechend im Titel gekennzeichnet.

Kommentieren



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /