Abo
  • Services:
Anzeige
Craig Federighi zeigt iOS 9.
Craig Federighi zeigt iOS 9. (Bild: Apple)

Leistungsreduktion: So spart Apple bei iOS 9 Strom

Craig Federighi zeigt iOS 9.
Craig Federighi zeigt iOS 9. (Bild: Apple)

iOS 9 besitzt einen besonderen Stromsparmodus, der den Geräten eine längere Akkulaufzeit ermöglichen soll, aber viel Leistung kostet. In einem Test mit einer Vorabversion des Betriebssystems wurde eine Einbuße von 40 Prozent gemessen.

Anzeige

iOS 9 könne eine längere Laufzeit von iPhones und iPads ermöglichen, verspricht Apple. Das ist denkbar, denn der Stromsparmodus reduziert die Leistung der mobilen Geräte durch diverse Abschaltungen massiv. In einem Test, den Macrumors mit Geekbench 3 durchführte, wurde ein Leistungsrückgang von 40 Prozent gemessen. Ausprobiert wurde das bei einem aktuellen iPhone 6 Plus und einem iPhone 5S. Die Ergebnisse waren ähnlich.

Das iPhone 6 Plus erzielte ohne energiesparende Maßnahmen im Multi-Core-Test 2.891 Punkte und im Single-Core-Test immerhin noch 1.606 Punkte. Das Stromsparprogramm ließ die Leistung einknicken - auf 1.751 (Multi-Core-Test) beziehungsweise 1.019 Punkte (Single-Core-Test).

Macrumors schließt daraus, dass Apple nicht nur einzelne Komponenten abschalte, sondern allgemein die Leistung herunterfahren könne. Klar ist bisher aber nur, dass Apps im Hintergrund keine Aktualisierungen durchführen können und E-Mails nicht mehr in regelmäßigen Abständen gezogen werden. Das allein führt nicht zu einer Leistungsreduktion, reduziert aber auch den Strombedarf.

Apple schaltet die Geräte nicht selbstständig in den Modus, sondern überlässt das dem Anwender. Bei niedrigem Akkustand weist das Betriebssystem lediglich auf die Umschaltmöglichkeit hin.


eye home zur Startseite
ichbinsmalwieder 30. Jun 2015

Ich spreche von Windows. Windows Phone gibt's nicht mehr lange. Nein, Outlook ist KEINE...

ichbinsmalwieder 30. Jun 2015

Das ist doch schon immer so, sonst wären die Geräte auch im Standby (das ist nichts...

ichbinsmalwieder 30. Jun 2015

"Strom sparen" kann man selbstverständlich. Der gesparte Strom muss dann letztendlich...

Anonymer Nutzer 30. Jun 2015

Das mit dem 99.9% Leistung herunterfahren wurde allerdings bereits beim allerersten...

Anonymer Nutzer 30. Jun 2015

Die Hardware vom iPhone 4 ist für einige Sachen ungeeignet und das nicht erst seit iOS...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Horváth & Partners Management Consultants, Stuttgart
  2. über Kato Personalberatung, Großraum Chemnitz
  3. CGM LAB Deutschland GmbH, Bochum
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 38,49€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Sony

    Online spielen auf der Playstation wird teurer

  2. Quartalszahlen

    Intel meldet Rekordumsatz für zweites Quartal 2017

  3. Deutsche Telekom

    Router-Hacker bekommt Bewährungsstrafe

  4. Gnome

    Freiheit ist mehr als nur Code

  5. For Honor

    Samurai, Wikinger und Ritter bekommen dedizierte Server

  6. Smartphones

    Broadpwn-Lücke könnte drahtlosen Wurm ermöglichen

  7. Docsis 3.0

    Huawei erreicht 1,6 GBit/s mit altem Kabelnetzstandard

  8. Tasty One Top

    Buzzfeed stellt vernetzte Kochplatte vor

  9. Automated Valet Parking

    Lass das Parkhaus das Auto parken!

  10. Log-in-Allianz

    Prosieben, GMX und Zalando starten Single-Sign-on-Dienst



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Poets One im Test: Kleiner Preamp, großer Sound
Poets One im Test
Kleiner Preamp, großer Sound
  1. Dunkirk Interstellar-Regisseur setzt weiter auf 70mm statt 4K
  2. Umfrage Viele wollen weg von DVB-T2
  3. DVB-T2 Freenet TV will wohl auch über Astra ausstrahlen

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Geldwäsche Mutmaßlicher Betreiber von BTC-e angeklagt und festgenommen
  2. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Cayenne verliert Zulassung wegen Schummel...

    SegmenFault | 18:37

  2. Re: Die Anwendung gibt beispielsweise Signale...

    klick mich | 18:37

  3. Re: Hab ich nie verstanden...

    DASPRiD | 18:36

  4. Re: Hier mal meine Admin Erfahrung

    Neuro-Chef | 18:35

  5. Re: Ich als "Gelegenheitsonlinespieler" hätte...

    christi1992 | 18:33


  1. 16:55

  2. 16:28

  3. 15:11

  4. 14:02

  5. 13:44

  6. 13:00

  7. 12:45

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel