Abo
  • Services:
Anzeige
Coup-Elektroroller kommt mit einer Akkuladung rund 100 km weit.
Coup-Elektroroller kommt mit einer Akkuladung rund 100 km weit. (Bild: Coup)

Leihfahrzeuge: 200 Bosch-Elektroroller fahren durch Berlin

Coup-Elektroroller kommt mit einer Akkuladung rund 100 km weit.
Coup-Elektroroller kommt mit einer Akkuladung rund 100 km weit. (Bild: Coup)

Bosch hat unter dem Namen Coup einen Leihservice für Elektroroller gestartet. 200 E-Scooter stehen in Berlin zur Verfügung und können über eine App lokalisiert und gemietet werden.

Bosch bietet den Escooter-Sharingdienst Coup in Berlin an. Das Unternehmen will mit einem einfacheren Preismodell als Konkurrent eMio starten, der schon längere Zeit in der Hauptstadt aktiv ist.

Anzeige
  • Coup-Elektroroller (Bild: Coup)
  • Coup-Elektroroller (Bild: Coup)
Coup-Elektroroller (Bild: Coup)

Mit einer App lässt sich das nächstgelegene Coup-Elektrozweirad finden, reservieren und entsperren. Der Nutzer darf damit nur in der Innenstadt herumfahren und kann den Roller an beliebiger Stelle am Straßenrand wieder abstellen.

Zum Start stehen in Berlin 200 Roller von Gogoro zur Verfügung. Sie werden in Mitte, Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Kreuzberg verteilt und fahren maximal 45 km/h, so dass sie von Pkw-Führerscheininhabern genutzt werden können. Sie sind mit einem Helm ausgerüstet und mit zwei austauschbaren Akkus bestückt. Künftig soll ein zweiter Helm dazukommen. Der Scooter kommt mit einer Akkuladung rund 100 km weit, der Nutzer ist nicht für das Aufladen verantwortlich.

Fahrer zahlen drei Euro für 30 Minuten Nutzung oder 20 Euro für 24 Stunden. Das eigene Smartphone mit einer App des Anbieters (Android und iOS) dient auch zum Öffnen des Helmfachs und zum Starten des Rollers.


eye home zur Startseite
watwerbisdudenn 24. Aug 2017

In Wien gibt es außerdem auch ein breites Car- und Bicycle-Sharing-Angebot, sowie ein...

Snoozel 04. Aug 2016

Geht nicht da man damit nicht durch den Tunnel darf.

Nogul 04. Aug 2016

Es sind ja in erster Linie nicht die Temperaturen im Winter sondern die Glätte. Ist nicht...

scr1tch 04. Aug 2016

Ok, danke. Kann man, entgegen meiner Erwartung, die Scooter aus dem Artikel auch in...

deraal 04. Aug 2016

jedem das Seine. ich bin jahrelang lange strecken mit dem Fahrrad gefahren, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Services GmbH, Friedrichshafen
  2. Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung Region Stuttgart, Stuttgart
  3. FUCHS PETROLUB SE, Mannheim
  4. OBI Group Holding SE & Co.KGaA, Köln


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 5,00€
  3. (-58%) 24,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Open Access

    Konkurrenten wollen FTTH-Ausbau mit der Telekom

  2. Waipu TV

    Produkte aus Werbeblock direkt bei Amazon bestellen

  3. Darpa

    US-Militär will Pflanzen als Schadstoffsensoren einsetzen

  4. Snpr External Graphics Enclosure

    KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

  5. IOS 11 und iPhone X

    Das Super-Retina-Display braucht nur wenige Anpassungen

  6. Polyphony Digital

    GT Sport bekommt Einzelspielerliga

  7. Smartphone-Tarife

    Congstar wertet Prepaid-Pakete auf

  8. Rauschgifthandel

    BKA nimmt "Top-Verkäufer" aus dem Darknet fest

  9. Toyota

    Roboter T-HR3 meldet sich zum Arbeitseinsatz

  10. FixFifa

    Fans von Fifa 18 drohen mit Boykott



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Smartphone im Test: Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
Gaming-Smartphone im Test
Man muss kein Gamer sein, um das Razer Phone zu mögen
  1. Razer Phone im Hands on Razers 120-Hertz-Smartphone für Gamer kostet 750 Euro
  2. Kiyo und Seiren X Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer
  3. Razer-CEO Tan Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

Firefox 57: Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
Firefox 57
Viel mehr als nur ein Quäntchen schneller
  1. Mozilla Wenn Experimente besser sind als Produkte
  2. Firefox 57 Firebug wird nicht mehr weiterentwickelt
  3. Mozilla Firefox 56 macht Hintergrund-Tabs stumm

Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

  1. Re: iPhone X = Experimental

    Potrimpo | 15:56

  2. Re: 0118 999 881 999 119 7253

    Missingno. | 15:55

  3. Re: Für Deutschland würde es schon reichen...

    Der Spatz | 15:55

  4. Re: Wegen iPhone X dieses Jahr kein Weihnachten

    Tolomeo | 15:54

  5. Re: Gegenüberstellung?

    miauwww | 15:54


  1. 14:39

  2. 14:24

  3. 12:56

  4. 12:30

  5. 11:59

  6. 11:51

  7. 11:45

  8. 11:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel