• IT-Karriere:
  • Services:

Leichtfahrzeug: eBussy soll als elektrischer Camper und Transporter fahren

Emobs hat den eBussy vorgestellt - ein elektrisches Leichtfahrzeug, das in vielen unterschiedlichen Kombinationen eingesetzt werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,
eBussy
eBussy (Bild: Emobs)

Der eBussy von Emobs ist ein Leichtfahrzeug mit 3,65 Metern Länge, das in vielen Varianten genutzt werden kann. Es soll ab Mitte 2021 in Deutschland gebaut werden und sowohl als Camper als auch als Kastenwagen und Pritschenwagen unterwegs sein. Für das Fahrzeug gibt es zwei Fahrgestelle, eines für die Stadt und eines für Überlandfahrten. Diese lassen sich jeweils mit zehn verschiedenen Aufbauten kombinieren.

Stellenmarkt
  1. PIA Automation Service DE GmbH, Erfurt, Esslingen
  2. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf

Das Fahrzeug ist so modular aufgebaut, dass sich die Aufbauten auch wechseln lassen sollen. Wie aufwändig dieser Tausch ist, ist bisher unklar.

Der Elektromotor kommt auf eine Leistung von 15 kW, so dass das Fahrzeug maximal 90 km/h schnell wird. Der Akku lässt sich je nach Einsatzzweck zwischen 10 und 30 kWh konfigurieren, wobei die Reichweite bei 200 km liegen soll.

  • eBussy von Emobs (Bild: Hersteller)
  • eBussy von Emobs (Bild: Hersteller)
  • eBussy von Emobs (Bild: Hersteller)
  • eBussy von Emobs (Bild: Hersteller)
  • eBussy von Emobs (Bild: Hersteller)
eBussy von Emobs (Bild: Hersteller)

Im Vergleich zu anderen Elektrofahrzeugen ist der Basispreis für ein Fahrzeug mit Kabine und Fahrgestell mit 15.800 Euro recht niedrig angesetzt. Wenn das Fahrzeug als Camper konfiguriert ist, sollen allerdings schon 28.800 Euro fällig werden.

Weitere technische Details stehen noch aus.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

berritorre 09. Jul 2020

OK, sehe gerade, dass das für die 10KWh Variante sein soll und es gibt noch eine 30KWh...

berritorre 09. Jul 2020

Sehe ich genauso. Als erstes kommt der VW Bully T1/T2 in den Sinn. Ob das Teil allerdings...

berritorre 09. Jul 2020

empirische Evidenz mit der Fallzahl n=1...

Norbert Lamberti 09. Jul 2020

Ich spekuliere eher darauf, dass er gut darin ist Investorengelder einzusammeln und diese...


Folgen Sie uns
       


Surface Duo - Fazit

Das Surface Duo ist Microsofts erstes Smartphone seit Jahren - und ein ungewöhnliches dazu. Allerdings ist das Gerät in Deutschland viel zu teuer.

Surface Duo - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /