Abo
  • IT-Karriere:

"Leicht zu verdauen": SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

SAP will ein neues Ratenkauf-Modell anbieten und die Benutzeroberfläche einfacher bedienbar machen. Rund 80 Prozent der Kunden von SAP sind kleine und mittelgroße Unternehmen.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Am SAP-Hauptsitz
Am SAP-Hauptsitz (Bild: Thomas Lohnes/Getty Images)

Mit vereinfachten Benutzeroberflächen und Ratenzahlung will SAP verstärkt kleine und mittelständische Firmen als Kunden gewinnen. "Die Nutzererfahrung muss wie bei Endverbrauchern sein - angenehm, einfach und leicht zu verdauen", sagte Kevin Gilroy, Chef des weltweiten Mittelstandsgeschäfts bei SAP, der Nachrichtenagentur dpa.

Stellenmarkt
  1. IT.Niedersachsen, Hannover
  2. PENTASYS AG, München, Frankfurt, Nürnberg, Stuttgart, Düsseldorf

Zu dem neuen Angebot für den Mittelstand gehört die Option, Software über 24 Monate abzuzahlen. Gut 80 Prozent der Kunden von SAP, 200.000 Firmen, sind kleine und mittelgroße Unternehmen.

SAP bietet bereits, etwa mit Siemens Financial Services, ein Finanzierungsprogramm für das ERP-Produkt SAP Business One. Darlehen, Mietkauf oder Leasing sind möglich.

Am 17. April 2014 hatte SAP seinen Geschäftsbericht für das erste Quartal 2014 (1. Januar - 31. März) vorgelegt. Der Umsatz mit Software sank um fünf Prozent auf 623 Millionen Euro. Konzernweit stieg der Umsatz um zwei Prozent auf 3,7 Milliarden Euro. Der Gewinn wuchs um drei Prozent auf 534 Millionen Euro. Umsatzerlöse aus Cloud-Software-Abonnement und -Support stiegen um 32 Prozent. Hier musste der deutsche Hersteller für Unternehmenssoftware aber viele Milliarden Euro für Übernahmen ausgeben.

Zwei Milliarden Euro in der Cloud

Der Softwarekonzern will sein Geschäft mit Software in der Cloud bis 2015 von einer auf zwei Milliarden Euro steigern, 2017 sollen es drei bis dreieinhalb Milliarden Euro sein. Noch bringen die alten Lizenzen und der Service das meiste Geld ein. Von 3,7 Milliarden Euro Umsatz im ersten Quartal stammten nur 219 Millionen Euro aus dem Cloud-Geschäft mit Abo-Modellen. Das Geschäft mit klassischen Softwarelizenzen war erneut um fünf Prozent zurückgegangen.

Die Quartalsbilanz war die letzte, die Bill McDermott zusammen mit dem Ko-Vorstandschef Jim Hagemann Snabe vorlegte. Bei der Hauptversammlung am 21. Mai will sich Snabe in den Aufsichtsrat wählen lassen. Was McDermott als alleiniger Chef mit dem Konzern vorhat, hatte er bereits im Februar angekündigt: "Wir müssen einfacher werden. Das heißt nicht, dass wir nur Kosten sparen, sondern vor allem die Dinge noch besser machen." An den Beschäftigten wolle er nicht sparen. Ende des Jahres wolle SAP mehr Beschäftigte haben als im Januar 2014.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-10%) 35,99€
  2. 4,68€
  3. 19,95€
  4. 4,99€

FedoraUser 22. Apr 2014

Ist doch gut wenn ich weniger verkaufe aber trotzdem gleichbleibenden/mehr Gewinn habe...

FedoraUser 22. Apr 2014

Liegt vielleicht daran, dass dieses Feld in der Tabelle halt nur 10 Zeichen hat? Kann...

Nasjer 22. Apr 2014

Bei mir in der Firma arbeitet man mit ProAlpha: http://de.m.wikipedia.org/wiki/ProALPHA...

Michael H. 22. Apr 2014

Was auch daran liegt, dass SAP einfach für neue Funktionen und Module die Hersteller...

Kasabian 22. Apr 2014

Falschen Beratung derer die sich an SAP - also doch SAP, weil fehlerhafte Berater...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Technologie: Warum Roboter in Japan so beliebt sind
Technologie
Warum Roboter in Japan so beliebt sind

Japaner produzieren nicht nur mehr Roboter als jede andere Nation, sie gehen auch selbstverständlicher mit ihnen um. Das liegt an der besonderen Geschichte und Religion des Inselstaats - und an Astro Boy.
Von Miroslav Stimac

  1. Heimautomatisierung Wäschefaltroboter-Hersteller Seven Dreamers ist insolvent
  2. Kreativität Roboterdame Ai-Da soll zeichnen und malen
  3. Automatisierung Roboterhotel entlässt Roboter

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

    •  /