Abo
  • IT-Karriere:

Leica TL im Test: Die Kamera mit dem sexy Klang

Die Leica TL erinnert mit ihrem minimalistischen, aus einem Block gefrästen Gehäuse an eine Skulptur. Mit rund 1.700 Euro ist die Systemkamera tatsächlich auch sehr teuer, und für diesen Preis erwarten wir einiges - zu viel für die schicke Kamera.

Ein Test von veröffentlicht am
Leica TL im Test
Leica TL im Test (Bild: Andreas Donath)

Eines vorneweg: Mit einer Leica-Kamera fällt der Fotograf sofort auf. Der rote Punkt auf schwarzem Gehäuse ist aus mehreren Metern Entfernung erkennbar. Wir haben ihn nach einigen Begegnungen daher abgeklebt. Ansonsten ist die Leica TL, auch wegen ihres dezenten Auslösegeräuschs, sehr unauffällig zu benutzen. Auch der Autofokus verhält sich ruhig. Bei einem Gehäusepreis von 1.700 Euro sind die Erwartungen entsprechend hoch: Wie steht es mit der Bildqualität? Kommt ein Leica-Feeling auf, und wird die Kamera in der Hand des Fotografen zu seinem Werkzeug?

Die Leica TL ist eine Systemkamera mit APS-C-Sensor, die nach Angaben des Herstellers schneller als der Vorgänger T ist und mit 32 GByte mehr internen Speicher aufweist. Der Sensor erreicht eine Auflösung von 16,2 Megapixeln und arbeitet mit einer Lichtempfindlichkeit von bis zu ISO 12.500. Zudem ist der monolithische Aufbau mit der seidenmatten Lackierung, dem präzise gefertigten Metallgehäuse und den akkurat funktionierenden Bedienungselementen hübsch anzusehen, und es fühlt sich auch gut an. Überflüssige Ecken und Kanten gibt es nicht, das Design ist auf das Notwendige beschränkt. Ob so etwas der Bedienung zuträglich ist, wird sich noch zeigen.

  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
  • Leica TL (Bild: Andreas Donath)
Leica TL (Bild: Andreas Donath)

Die Bedienung erfolgt wie bei Leicas Kompaktkamera Q fast ausschließlich über einen Touchscreen auf der Rückseite, der sich individualisieren lässt.

Wo sind nur die ganzen Knöpfe hin?

Auf der Oberseite befinden sich neben dem Auslöser, der gleichzeitig auch der Ein- und Ausschalter ist, lediglich die Videoaufnahmetaste und zwei Drehräder, mit denen in den Menüs gearbeitet oder Parameter schnell verstellt werden können. Welche das sind, hängt vom Betriebsmodus der Kamera ab und lässt sich auch verändern. So können beispielsweise Funktionen wie die Belichtungskorrektur oder die Blendenöffnung damit gesteuert werden, ebenso Parameter wie die Verschlusszeit oder die Lichtempfindlichkeit. Für die Umbelegung müssen Anwender das Menü mit dem Touchscreen bedienen.

Kein Sucher, aber ein springender Blitz 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 4,99€
  4. (-12%) 52,99€

Dajm 18. Apr 2017

Stimmt nicht. Bei den niedrig preisigen Leica Kameras wird zusammen mit Pansonic...

Dajm 18. Apr 2017

Schon mal daran gedacht, dass Leica einen speziellen Markt bedienen will und gar nicht...

Umbiculus 18. Apr 2017

Armer Flexy, kann sich weder die Leica noch einen SUV leisten - dabei hätte er beide so...

Anonymer Nutzer 11. Apr 2017

Ja und nein. Ja. Schon, aber wenn die Nutzer die Usability für DSLRs besitzen, dann...

dalvis 11. Apr 2017

Was ist das größte deutsche soziale Netzwerksystem für Menschen zu kommunizieren, zu...


Folgen Sie uns
       


Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on

Das Nokia 6.2 und das Nokia 7.2 sind zwei Android-Smartphones im Mittelklassesegment. Beide sind Teil des Android-One-Programms und dürften entsprechend schnelle Updates erhalten.

Nokia 6.2 und 7.2 - Hands on Video aufrufen
WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /