Abo
  • Services:

Leica Q2: Kompaktkamera für knapp 4.800 Euro mit Vollformat-Sensor

Leica hat mit der Q2 den Nachfolger des in die Jahre gekommen Modells Q vorgestellt. Die Kompaktkamera mit 35mm-Sensor und einem lichtstarken Weitwinkelobjektiv erreicht eine Auflösung von 47,3 Megapixeln. Wetterfest ist sie auch und nimmt Videos in 4K auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Leica Q2
Leica Q2 (Bild: Leica)

Die neue Leica Q2 ist mit einem neu entwickelten Vollformat-Sensor ausgerüstet, während das fest montierte Objektiv Leica Summilux 1:1,7/28 mm ASPH. geblieben ist. Die Kamera hat einen OLED-Sucher und soll über einen schnellen Autofokus verfügen.

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, Berlin
  2. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren

Die Leica Q2 hat einen 47,3 Megapixel Vollformat-Sensor, der bis ISO 50.000 genutzt werden kann und die Aufnahme von 4K-Videos ermöglicht. Beim von Golem.de getesteten Vorgänger Q waren es nur 24 Megapixel.

Durch ihre Brennweite und das lichtstarke Objektiv ist sie vornehmlich für die Straßen-, Architektur-, Landschafts- und Porträt-Fotografie geeignet. Im Makromodus beträgt die Naheinstellungsgrenze 17 cm. Der Nutzer kann wählen, ob er manuell oder automatisch scharfstellen will. Da das Objektiv fest mit der Kamera verbunden ist, bleibt zum Zoomen nur der Bildschnitt. Aufgrund der hohen Auflösung hat Leica einen neuen Modus bereitgestellt, der ein 75-mm-Tele simuliert. Der Bildausschnitt kann entsprechend der Brennweiten von 28, 35, 50 oder neu 75 Millimeter gewählt werden. Im Sucher wird dazu ein Leuchtrahmen eingeblendet, damit das Motiv kontrolliert werden kann.

Die Leica Q2 ist mit einem neuen OLED-Sucher mit einer Auflösung von 3,68 Megapixeln ausgestattet. Der Sucher wird aktiviert, sobald die Kamera vor das Auge gehalten wird.

  • Leica Q2 (Bild: Leica)
  • Leica Q2 (Bild: Leica)
  • Leica Q2 (Bild: Leica)
  • Leica Q2 (Bild: Leica)
  • Leica Q2 (Bild: Leica)
  • Leica Q2 (Bild: Leica)
Leica Q2 (Bild: Leica)

Der Autofokus der Leica Q2 soll in weniger als 0,15 Sekunden scharfstellen. Auch bei der Serienbildgeschwindigkeit hat Leica Verbesserungen vorgenommen, so dass nun 10 Bilder pro Sekunde bei voller Auflösung gemacht werden können. Der neue Videomodus mit 4K-Auflösung erlaubt Aufnahmen mit 3.840 x 2.160 Pixeln und Bildraten von 30 bzw. 24 Bildern pro Sekunde. Alternativ kann auch in Full-HD mit 120, 60, 30 bzw. 24 Bildern pro Sekunde gedreht werden. In der Leica Q2 steckt ein WLAN-Modul, mit der die Kamera Kontakt zum Smartphone aufnehmen kann.

Die Leica Q2 ist mit einem wetterfesten Gehäuse mit den Maßen 130 mm x 80 mm x 91,9 mm ausgestattet und wiegt betriebsbereit 734 Gramm. Die Kompaktkamera soll ab sofort für 4.790 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 59€ (Vergleichspreis 70,98€)
  2. 49€ für Prime-Mitglieder (Vergleichspreis 64,98€)
  3. 59,99€ (Vergleichspreis ca. 90€)

Makatu 10. Mär 2019 / Themenstart

Der Schärfentiefebereich ist bei einem Weitwinkel viel zu groß, deshalb eignet es sich...

sambache 08. Mär 2019 / Themenstart

Ein bisschen teuer halt ;-)

zonk 08. Mär 2019 / Themenstart

Mir gefaellt Sie auch, jetzt bekommt man sicher bald ein paar von den ersten Qs fuer...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview

Der deutsche Pressesprecher von Huawei erklärt den Umgang mit Spionagevorwürfen.

Huawei zu Spionagevorwürfen im Golem.de Interview Video aufrufen
TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    •  /