Abo
  • Services:

Leica Noctilux: Lichtstarkes f/1,25 Objektiv mit haardünner Schärfentiefe

Leica bringt mit dem Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH ein lichtstarkes Objektiv auf den Markt, das eine hauchdünne Schärfentiefe aufweist. Damit lassen sich Objekte vom Hintergrund lösen, der unscharf erscheint. Für den Preis des Objektivs gibt es auch Motorräder.

Artikel veröffentlicht am ,
Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH.
Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. (Bild: Leica)

Das neue Leica Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH mit einer hauchdünnen Schärfentiefe soll bei einer Brennweite von 75 mm besonders für natürlich wirkende Porträtaufnahmen geeignet sein. Unter dem Namen Noctilux verkauft Leica bereits seit 1966 besonders lichtstarke Objektive.

  • Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. (Bild: Leica)
  • Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. (Bild: Leica)
  • Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. (Bild: Leica)
  • Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. (Bild: Leica)
  • Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. (Bild: Leica)
Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. (Bild: Leica)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Leonberg
  2. DEKRA SE, Stuttgart

Der Schärfentiefebereich des neuen Noctilux ist nochmals geringer als der des Noctilux-M 1:0,95/50 APSH. Das Objektiv mit einer Naheinstellgrenze von 0,85 m und einem Abbildungsmaßstab von 1:8,8 ist mit elf Blendenlamellen ausgestattet.

Die Konstruktion besteht aus neun in sechs Gruppen verbauten Linsen aus Gläsern mit einer hohen anomalen Teildispersion und geringer Farbzerstreuung. Zwei der Linsen sind asphärisch geformt, um Bildfehler zu reduzieren. Das Objektiv wird per Hand eingestellt und verfügt über eine integrierte Gegenlichtblende, die sich durch Drehen aus- oder einfahren lässt.

Klein und leicht ist das Objektiv nicht, im Gegenteil: Die Länge beträgt 91 mm und mit ausgezogener Gegenlichtblende 102 mm, der Durchmesser wird mit 77 mm angegeben, das Gewicht liegt bei 1.055 Gramm.

Das Objektiv kann an Leica-M-Kameras und über einen Adapter auch an der Leica SL genutzt werden. Das Leica Noctilux-M 1:1,25/75 ASPH. soll ab Anfang 2018 für 11.900 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 45,99€
  3. 216,71€

Der Spatz 16. Dez 2017

Häh, für das Geld bekommste Koreaner, Japaner, Franzosen ...nur einen Seat mit...

Der Spatz 16. Dez 2017

Das sind drei Kilo Bitcoins.

happymeal 01. Dez 2017

Naja bei gleichem Abstand hat das Leica 1,25/75 eine größere Schärfentiefe als das...

RienSte 01. Dez 2017

Die Schuhgröße ist die Größe der Schuhe. Passt. Die Schärfentiefe ist die Tiefe der...

DF 01. Dez 2017

Da bist du leider falsch informiert. Das 85mm f/1.4L IS ist kein Nachfolger des 85mm f/1...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate X angesehen (MWC 2019)

Das Mate X ist das erste faltbare Smartphone von Huawei. Der Bildschirm ist auf der Außenseite eingebaut. Im ausgeklappten Zustand ist er 8 Zoll groß.

Huawei Mate X angesehen (MWC 2019) Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Fido-Sticks im Test: Endlich schlechte Passwörter
Fido-Sticks im Test
Endlich schlechte Passwörter

Sicher mit nur einer PIN oder einem schlechten Passwort: Fido-Sticks sollen auf Tastendruck Zwei-Faktor-Authentifizierung oder passwortloses Anmelden ermöglichen. Golem.de hat getestet, ob sie halten, was sie versprechen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. E-Mail-Marketing Datenbank mit 800 Millionen E-Mail-Adressen online
  2. Webauthn Standard für passwortloses Anmelden verabschiedet
  3. Studie Passwortmanager hinterlassen Passwörter im Arbeitsspeicher

Einfuhrsteuern: Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?
Einfuhrsteuern
Wie teuer wird ein Raspberry Pi beim harten Brexit?

Bei einem No-Deal-Brexit könnten viele britische Produkte teurer und schwerer lieferbar werden - auch der populäre Bastelrechner Raspberry Pi. Mit genauen Prognosen tun sich deutsche Elektronikhändler derzeit schwer, doch decken sie sich schon vorsorglich mit den Komponenten ein.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. UK und Gibraltar EU-Domains durch Brexit doch wieder in Gefahr

    •  /