• IT-Karriere:
  • Services:

Lego Worlds: Fröhlicher Frontalangriff auf Minecraft

Ohne großen Vorlauf hat TT Games das deutlich an Minecraft erinnernde PC-Spiel Lego Worlds veröffentlicht. Es steht ab sofort als Early Access zum Download bereit.

Artikel veröffentlicht am ,
Lego Worlds
Lego Worlds (Bild: TT Games)

Es sieht so aus, als ob der Bestseller Minecraft erstmals ernsthaft Konkurrenz bekommt: Das Entwicklerstudio TT Games hat auf Early Access von Steam die frühe Version eines momentan rund 15 Euro teuren PC-Spiels namens Lego Worlds veröffentlicht. Das Ganze erinnert deutlich an Minecraft - welches wiederum als ein wesentliches Vorbild die echten Lego-Klötzchen hatte.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. API Schmidt-Bretten GmbH & Co. KG, Bretten

Spieler können in einer Sandbox-Welt mit einer Reihe von typischen Lego-Figuren antreten, etwa als Cowboy, Archäologe oder Astronaut. Sie können nach Belieben eigene Strukturen aufbauen oder auf eine Reihe von vorgefertigten Modellen zurückgreifen, etwa auf fertige Gebäude. Die Umgebung lässt sich weitgehend manipulieren: Der Boden kann etwa mit simplen Befehlen gesenkt oder angehoben werden. In der Welt sind neben Skeletten auch Drachen und andere Monster unterwegs.

Bei den Käufern kommt der Titel bislang sehr gut weg. Sie loben den einfachen Einstieg, die vielfältigen Möglichkeiten in der offenen Welt und die gute Steuerung, insbesondere bei Verwendung eines Controllers.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 369,45€ (Bestpreis!)

kitingChris 04. Jun 2015

Hab ich nicht mit einer silbe gesagt... oder ist ein "Konzern" bei dir ein Entwickler?

GodsBoss 03. Jun 2015

Deswegen gibt es bekanntlich kein einziges Online-Spiel... Moment mal! Mal ganz...

plutoniumsulfat 03. Jun 2015

Weil ich kein Steam verwende. Habe daher nur den Autobulldozer, Chirpy ext und 25 Areas.

Dwalinn 03. Jun 2015

Also nur 500 statt 5000 Stunden^^

sunrunner 03. Jun 2015

Ändert nichts an der Tatsache, dass es wohl so sein wird. Ich habe noch von keinem Spiel...


Folgen Sie uns
       


Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt

Eine Visitenkarte muss nicht immer aus langweiligem Papier sein. Patrick Schlegels Visitenkarte hat einen USB-Speicher, spielt Musik und kann würfeln.

Patrick Schlegels Visitenkarte spielt Musik und würfelt Video aufrufen
KI-Startup: Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence
KI-Startup
Regierung bestätigt Treffen mit Augustus Intelligence

Der CDU-Politiker Amthor fungierte als Lobbyist für das KI-Startup Augustus Intelligence. Warum sich die Regierung mit der Firma traf, ist weiter unklar.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Texterkennung OpenAIs API beantwortet "Warum ist Brot so fluffig?"
  2. Cornonavirus Instagram macht Datensatz für Maskenerkennung ungültig
  3. KI Software erfindet Wörter und passende Definitionen dazu

Kumpan im Test: Aussehen von gestern, Technik von morgen
Kumpan im Test
Aussehen von gestern, Technik von morgen

Mit der Marke Kumpan Electric wollen drei Brüder aus Remagen den Markt für elektrische Roller erobern. Sie setzen auf den Look der deutschen Wirtschaftswunderjahre, wir haben ein Modell getestet.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Venturi Wattman Rekordversuch mit elektrischem Motorrad mit Trockeneis
  2. Mobility Swapfiets testet Elektroroller im Abo
  3. Elektromobilität Volabo baut Niedrigspannungsmotor in Serie

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Den Airpods Pro hat die Konkurrenz nichts entgegenzusetzen

Die Airpods Pro haben neue Maßstäbe bei Bluetooth-Hörstöpseln gesetzt. Sennheiser und Huawei ziehen mit True Wireless In-Ears mit ANC nach, ohne eine Antwort auf die besonderen Vorzüge des Apple-Produkts zu haben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bluetooth-Hörstöpsel Google will Klangprobleme beseitigen, Microsoft nicht
  2. Bluetooth-Hörstöpsel Aldi bringt Airpods-Konkurrenz für 25 Euro
  3. Bluetooth-Hörstöpsel Oppos Airpods-Alternative kostet 80 Euro

    •  /