Abo
  • Services:
Anzeige
Artwork von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht
Artwork von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)

Lego Star Wars Angespielt: Das Erwachen der Plastikmacht

Artwork von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht
Artwork von Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)

Sternenkrieger aus allen Star-Wars-Filmen, die erweiterte Handlung von Episode 7 plus Stormtrooper mit Mexikanerhüten und auch sonst viel Humor: Die Lego-Version von Das Erwachen der Macht hat beim Anspielen für Action und viele Lacher gesorgt.

Finn macht natürlich mal wieder Quatsch. Statt uns zu helfen, in der Lego-Version von Das Erwachen der Macht ein Tor zu öffnen, zerdeppert er in der kleinen Siedlung auf Tatooine lieber die Umgebung. Klar, das macht Spaß und bringt Baumaterial für später. Aber, verdammt noch mal, wir als Team - Finn und Rey - haben eine galaktische Aufgabe: Das Universum retten, oder so ähnlich.

Anzeige

Um das mal ganz grundsätzlich zu erklären: Lego Star Wars - Das Erwachen der Macht ist ein für so gut wie jede Plattform verfügbares Computerspiel, das die Handlung von Episode 7 nacherzählt, und dazu in einigen Levels einige Details über die Zeit zwischen diesem Film und dem davor bietet, also Die Rückkehr der Jedi-Ritter.

Diese wirklich neuen Abschnitte haben wir beim Anspielen nicht gesehen. Dafür haben uns die Entwickler ein paar neue Fakten präsentiert: Das neue Lego Star Wars bietet insgesamt 18 Levels, elf stammen aus Das Erwachen der Macht und sieben aus der Zeit zwischen den Filmen.

  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
  • Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)
Lego Star Wars: Das Erwachen der Macht (Bild: Warner Bros Interactive Entertainment)

Die englische Sprachausgabe hat das Entwicklerstudio TT Games aus dem Film übernommen, zusätzliche Szenen wurden von den Originalschauspielern eingesprochen. Wie das in der deutschen Version sein wird, ist uns noch nicht bekannt.

Spieler sind in den fünf Hubs Jakku, Takodana, der Starkiller Base, D'Qar und dem Millennium Falcon unterwegs, von denen aus es in die weiteren Abschnitte geht. Es wird 40 steuerbare Helden, Vehikel und sonstige Kreaturen plus 200 Randfiguren - teils zum Sammeln - aus allen Episoden geben, darunter Han Solo, Chewbacca, C-3PO sowie Kylo Ren, General Hux und Captain Phasma.

Beim Anspielen konnten wir sowohl den Solomodus als auch die Koop-Version ausprobieren. Ein entscheidendes Element ist die Wahl der Spielfigur: Als Rey können wir in den Lego-Levels an Rohren herumturnen, uns mit wilden Saltos und ähnlichen Manövern von Plattform zu Plattform schwingen - stehen aber hilflos vor einer schweren Eisentür. Wenn wir später mit Finn unterwegs sind, können wir diese Tür mit unserem Lichtschwert öffnen, um so etwa an Ausrüstung zu gelangen.

Im Koop-Modus lassen sich diese Fähigkeiten natürlich kombinieren: Rey gelangt über ein Tor und muss dann dafür sorgen, dass es von der anderen Seite auch für Finn geöffnet wird. Netter Gag: Wenn die beiden Figuren zu weit auseinander sind, schaltet das Bild auf einen Splitscreen-Modus, der ganz im Stil der Filme mal gerade, mal schräge Trennlinien verwendet.

Abwechslung für Jedi 

eye home zur Startseite
LH 24. Mär 2016

Kann ich mir gut vorstellen. Persönlich habe ich es wegen der vielen Bugs am Ende nicht...

The_Soap92 23. Mär 2016

Durchaus verständlich :D es ist mMn halt ein zweischneidiges Schwert. Ach ja un Teil 3...

MrSpok 23. Mär 2016

Wollte ich auch gerade anmerken. Hat nichts mit Star Wars zu tun. Ist davon abgesehen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz / Kiel
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  4. Ratbacher GmbH, Montabaur


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals
  2. 17,99€ statt 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Rime

    Entwickler kündigen Entfernung von Denuvo nach Crack an

  2. Inspiron Gaming Desktop

    Dell steckt AMDs Ryzen in Komplett-PC

  3. Bluetooth-Wandschalter

    Enocean steuert das Licht mit Energy Harvesting

  4. Skylake-X

    Intel kontert mit Core i9 und 18 Kernen

  5. Mobile-Games-Auslese

    Weltraumkartoffel und Bilderbuchwanderung für mobile Spieler

  6. Experten fordern Grenzen

    Smartphones können Kinder krank machen

  7. Wifi4EU

    EU will kostenlose WLAN-Hotspots fördern

  8. In eigener Sache

    Studentenrabatt für die große Quantenkonferenz von Golem.de

  9. Obsoleszenz

    Apple repariert zahlreiche Macbooks ab Mitte 2017 nicht mehr

  10. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Re: Könnte Akamai auch gerne machen

    bbk | 11:13

  2. Re: Gaming-Systeme mit Linux

    wo.ist.der... | 11:13

  3. Re: Trotzdem wird wohl Intel gekauft

    Gubb3L | 11:12

  4. Re: Wenn die Plattformen gleichwertig sein sollen...

    Rainer Sigl | 11:11

  5. Re: Behaupte noch mal jemand

    Trollversteher | 11:10


  1. 10:23

  2. 10:08

  3. 10:01

  4. 09:42

  5. 09:25

  6. 09:08

  7. 08:30

  8. 08:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel