• IT-Karriere:
  • Services:

Preis und Fazit

Das Lego-Robot-Inventor-Kit gibt es überall im Einzelhandel zum Preis von 280 bis 350 Euro. Das ist günstiger als das Mindstorms-EV3-Kit, das mit nur rund 600 Bauteilen um die 400 Euro kostete. Selbst gegenüber der von uns getesteten Konkurrenz aus China ist der Preis günstig, wenn wir Teile-Anzahl und Modellvielfalt zugrundelegen. Das Lego-Boost-Set ist im Handel mittlerweile für rund 130 Euro verfügbar.

Perfekt, um eigenen Konstruktionen elektronisches Leben einzuhauchen

Stellenmarkt
  1. Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, Hannover
  2. König + Neurath AG, Karben

Spielzeug oder ernsthafte Experimentierplattform? Unsere Eingangsfrage ist schwer zu beantworten. Versuchen wir es zuerst mit einer eindeutigen Aussage abseits davon: Jedem (angehenden) Lego-Technik-Fan können wir den Baukasten empfehlen.

Er ist das perfekte Erweiterungsset, um eigenen Konstruktionen elektronisches Leben einzuhauchen und diese fernzusteuern. Darin sehen wir die Stärke des Sets, gerade aufgrund der vier Motoren bleiben keine Bewegungswünsche offen.

Die gleiche Empfehlung gilt denen, die bereits Lego Boost besitzen und den nächsten Schritt gehen wollen. Robot Inventor setzt die Lernkurve dort fort, wo Boost aufhört. Das scheint die Einordnung als Spielzeug nahezulegen. Doch mit der Möglichkeit, über Python auch komplexe Programme umsetzen zu können, nimmt Robot Inventor auch die Hürde zur ernstzunehmenden Experimentierplattform.

LEGO 51515 MINDSTORMS Roboter-Erfinder für 249 Euro

Gerissen wird die Hürde zum echten EV3-Nachfolger dann allerdings mit der Limitierung durch Micropython. Weil zudem offen ist, ob Lego eine neue Mindstorms-Plattform auf Basis einer leistungsfähigeren Hardware und Software auflegen und ob diese kompatibel zur entstehenden Infrastruktur rund um den Smart-Hub sein wird, ist es aus unserer Sicht für EV3-Veteranen im Moment wenig sinnvoll, Robot Inventor als eine Art Vorschau- und Migrationskit für bestehende Projekte zu erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Smart-Hub nimmt Kontakt auf
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)

derdiedas 01. Feb 2021 / Themenstart

Ehrlich du faselst Blödsinn. Niemand will freiwillig eine Abmahnung von einem...

derdiedas 27. Jan 2021 / Themenstart

Ach da hast Du diverse Möglichkeiten. 1. Direkt ohne Zusatzmodul (Wie halt bei einem...

derdiedas 25. Jan 2021 / Themenstart

Oder anders Ausgedrückt - Lego forkt nur UIFLow + Microphython.

Schattenwerk 25. Jan 2021 / Themenstart

So interessant Mindstorms auch sein mag und nett Lego selbst auch sein mag: Die Preise...

yumiko 25. Jan 2021 / Themenstart

Von Funktionsumfang und Kompatibilität ist es doch eher ein Boost Nachfolger statt EV3...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Turrican II (1991) - Golem retro_

Manfred Trenz und Chris Huelsbeck waren 1991 für uns Popstars und Turrican 2 auf C64 und Amiga ihr Greatest-Hits-Album.

Turrican II (1991) - Golem retro_ Video aufrufen
    •  /