Preis und Fazit

Das Lego-Robot-Inventor-Kit gibt es überall im Einzelhandel zum Preis von 280 bis 350 Euro. Das ist günstiger als das Mindstorms-EV3-Kit, das mit nur rund 600 Bauteilen um die 400 Euro kostete. Selbst gegenüber der von uns getesteten Konkurrenz aus China ist der Preis günstig, wenn wir Teile-Anzahl und Modellvielfalt zugrundelegen. Das Lego-Boost-Set ist im Handel mittlerweile für rund 130 Euro verfügbar.

Perfekt, um eigenen Konstruktionen elektronisches Leben einzuhauchen

Stellenmarkt
  1. Web DevOps Engineer - Beschäftigte*r in der IT-Systemtechnik (d/m/w)
    Technische Universität Berlin, Berlin
  2. Software Entwickler* LabView
    LayTec AG, Berlin
Detailsuche

Spielzeug oder ernsthafte Experimentierplattform? Unsere Eingangsfrage ist schwer zu beantworten. Versuchen wir es zuerst mit einer eindeutigen Aussage abseits davon: Jedem (angehenden) Lego-Technik-Fan können wir den Baukasten empfehlen.

Er ist das perfekte Erweiterungsset, um eigenen Konstruktionen elektronisches Leben einzuhauchen und diese fernzusteuern. Darin sehen wir die Stärke des Sets, gerade aufgrund der vier Motoren bleiben keine Bewegungswünsche offen.

Die gleiche Empfehlung gilt denen, die bereits Lego Boost besitzen und den nächsten Schritt gehen wollen. Robot Inventor setzt die Lernkurve dort fort, wo Boost aufhört. Das scheint die Einordnung als Spielzeug nahezulegen. Doch mit der Möglichkeit, über Python auch komplexe Programme umsetzen zu können, nimmt Robot Inventor auch die Hürde zur ernstzunehmenden Experimentierplattform.

LEGO 51515 MINDSTORMS Roboter-Erfinder
Golem Akademie
  1. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    27.-28. Januar 2022, online
  2. Elastic Stack Fundamentals - Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats
    26.-28. Oktober 2021, online
  3. Linux-Systemadministration Grundlagen
    25.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Gerissen wird die Hürde zum echten EV3-Nachfolger dann allerdings mit der Limitierung durch Micropython. Weil zudem offen ist, ob Lego eine neue Mindstorms-Plattform auf Basis einer leistungsfähigeren Hardware und Software auflegen und ob diese kompatibel zur entstehenden Infrastruktur rund um den Smart-Hub sein wird, ist es aus unserer Sicht für EV3-Veteranen im Moment wenig sinnvoll, Robot Inventor als eine Art Vorschau- und Migrationskit für bestehende Projekte zu erwerben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Smart-Hub nimmt Kontakt auf
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


mfeldt 05. Mär 2021

Und als golem-lesender IT-Profi ist das sowieso die Lösung der Wahl ;) https://pybricks.com/

derdiedas 27. Jan 2021

Ach da hast Du diverse Möglichkeiten. 1. Direkt ohne Zusatzmodul (Wie halt bei einem...

derdiedas 25. Jan 2021

Oder anders Ausgedrückt - Lego forkt nur UIFLow + Microphython.

Schattenwerk 25. Jan 2021

So interessant Mindstorms auch sein mag und nett Lego selbst auch sein mag: Die Preise...

yumiko 25. Jan 2021

Von Funktionsumfang und Kompatibilität ist es doch eher ein Boost Nachfolger statt EV3...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /