• IT-Karriere:
  • Services:

Stolzer Preis

Als letzten Aspekt blicken wir auf den Preis des Programmierbaukastens, der bei den offiziellen Handelspartnern von Lego Education fraglos heftig ist. Zwischen rund 350 Euro und 400 Euro veranschlagen die auf den Bildungsbereich spezialisierten Unternehmen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. MEIERHOFER AG, München, Passau, Berlin

Die meisten Eltern und Lego-Modellbauer dürfte das wohl eher abschrecken. Schon ansprechender ist da der Straßenpreis bei diversen Onlinehändlern ab etwa 320 Euro. Sogar einzelne Angebote für unter 200 Euro für das komplette Set gab es bei Redaktionsschluss online zu finden. Das Ergänzungsset mit je einem zusätzlichen Motor und Sensor und vielen weiteren Bauelementen wird online zwischen 100 Euro und 110 Euro gehandelt.

Der hohe Preis von Lego Education Spike Prime reiht sich ein in den Preisbereich der anderen für den Bildungsbereich konzipierten Sets. Dabei muss man beachten, dass Lego für den Education-Bereich anders als bei Sets für Endkunden umfangreiche Materialsammlungen, begleitendes Unterrichtsmaterial und Schulungsunterlagen für Lehrkräfte bereitstellt. Das geht über eine simple Bauanleitung eines normalen Lego-(Technic)-Sets deutlich hinaus und relativiert den Preis dann doch ein wenig.

Wem auch die signifikant geringeren Straßenpreise noch zu hoch sind, dem empfiehlt sich das wesentlich einfachere, aber nicht weniger edukative Set Lego Boost (Set-Nummer 17101), das man zum Teil schon für deutlich unter 100 Euro im Handel ergattern kann. Auch dieses Set bringt eine ganze Reihe an programmierbaren Modellen mit - darunter zum Beispiel eine digitale Gitarre, ein elektronisches Schmusekätzchen oder eine programmierbare Fertigungsstraße.

Wie ein moderneres Mindstorms

Zusammenfassend ist zu sagen: Spike Prime? Da möchten wir noch mal Schüler sein! Okay, zugegeben, gleiches haben wir auch schon bei Mindstorms gedacht. Das modernere Spike Prime gefällt uns in seiner Ausgestaltung und mit seinen zahlreichen neuartigen Bauelementen (wenn sie auch teils abenteuerlich gefärbt sind) und spricht so durchaus auch erwachsene Lego-Modellbauer an.

Der Hub arbeitet sehr schnell, deutlich flotter als der Mindstorms-EV3-Hub. Die Anleitungen sind sehr gut umgesetzt. Auch jüngere Modellbauer können ihnen schnell folgen. Die grafische Programmierumgebung verspricht schnelle Erfolgserlebnisse. Auch eigene individuelle Projekte werden in keiner Weise eingeschränkt.

Lego täte gut daran, die Kernkomponenten und eine angepasste Programmierumgebung den normalen Nicht-Bildungskunden zur Verfügung zu stellen. Denn die Ansätze in Spike Prime sind sehr gut - sowohl für die MINT-Ausbildung als auch für Lego-Modellbauer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Was nicht so gut funktioniert
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 206,10€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 499,90€
  3. 569€ (Bestpreis!)

mrballz 20. Mai 2020

wie auf jedem ordinärem bus-system, mittels zeitfenstern für jedes beim host angemeldete...

minnime 14. Mai 2020

Die Erklärung passt so aber das hat eben alles nichts mit Parallelisierung zu tun. Ne...

JanX 14. Mai 2020

Äpfel? Birnen? Das eine ist das mechanische System, dem LEGO seit Anfang an treu...

JanX 14. Mai 2020

Da bin ick mal gespannt :)

ap (Golem.de) 14. Mai 2020

Magst du das noch mal hier los werden?


Folgen Sie uns
       


Xbox Series S ausgepackt

Wir packen beide Konsolen aus und zeigen den Lieferumfang.

Xbox Series S ausgepackt Video aufrufen
    •  /