Abo
  • IT-Karriere:

Lego DC Super Villains: Schurkisch durchs Klötzchenland

Zumindest der Ankündigungstrailer wirkt schön anarchisch: In Lego DC Super Villains sollen Spieler als selbst generierter Bösewicht zusammen mit Lex Luthor und dem Joker gegen ein noch größeres Übel kämpfen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Lego DC Super Villains
Artwork von Lego DC Super Villains (Bild: Warner Bros. Interactive Entertainment)

Statt der wohlbekannten Justice League will ein Team namens Justice Syndicate den Schutz des Planeten Erde übernehmen. Moment mal - Justice Syndicate, wer ist das denn? Genau: Wer sich im Action-Adventure Lego DC Super Villains tatsächlich hinter dieser Vereinigung verbirgt, darf der Spieler herausfinden. Er macht das aber nicht als "guter" Superheld, sondern als Superschurke, der sich den Status als ultimativer Bösewicht eben nicht von irgendwelchen dahergelaufenen neuen Gaunern wegnehmen lassen möchte.

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz BNP Paribas, München
  2. Joyson Safety Systems Aschaffenburg GmbH, Berlin

Das ungefähr ist der Grundgedanke hinter der Handlung von Lego DC Super Villains, einem frisch angekündigten Spiel des britischen Entwicklerstudios TT Games, das schon seit Jahren einen Großteil der Games von Lego produziert. Zu Beginn sollen Spieler den Schurken basteln können, mit dem sie dann im Verlauf der Kampagne antreten. Darin schließen sie sich mit anderen bekannten Bösewichten zusammen, darunter der Joker, Harley Quinn und Lex Luthor.

Außerdem soll man immer wieder neue Fähigkeiten und Kräfte freischalten und so in die Lage kommen können, zunehmend mehr Chaos anzurichten. Das Ganze spielt laut Hersteller an mehreren aus den DC-Comics und -Filmen bekannten Schauplätzen, im Trailer ist allerdings nur Gotham City zu sehen.

Freunde und Familie sollen jederzeit per Koop-Modus für zwei Spieler in die Kampagne einsteigen können, etwa für die epischen Bosskämpfe. Der Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment will Lego DC Super-Villains am 18. Oktober 2018 für Playstation 4, Xbox One, Nintendo Switch und Windows-PC veröffentlichen.

Davor erscheint - bereits Mitte Juni 2018 - das ebenfalls von TT Games produzierte Lego-Begleitspiel zum Pixar-Kinofilm Die Unglaublichen 2.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Y25f-10 144 Hz für 159€)
  2. (u. a. Anno 1800 - Sonderausgabe für 33€ und Fast & Furious 6 Steelbook für 4,99€)
  3. (aktuell u. a. Corsair T1 Race 2018 in diversen Farben für 229,90€ + Versand. Bestpreis!)
  4. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)

Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

    •  /