Abo
  • Services:
Anzeige
Marsrover Curiosity aus Lego: Entwurf bei Cuusoo eingereicht
Marsrover Curiosity aus Lego: Entwurf bei Cuusoo eingereicht (Bild: Lego)

Lego: Curiosity wird Klötzchen

Marsrover Curiosity aus Lego: Entwurf bei Cuusoo eingereicht
Marsrover Curiosity aus Lego: Entwurf bei Cuusoo eingereicht (Bild: Lego)

Nicht ganz pünktlich zu den Festtagen bringt Lego den Rover Curiosity als Bausatz auf dem Markt. Das Mars-Gefährt aus dänischen Klötzchen soll Anfang Januar erhältlich sein.

Der Mars kommt nach Hause: Der dänische Spielzeughersteller Lego bringt ein Modell des Mars-Rovers Curiosity auf den Markt. Die Idee stammt von einem der Rover-Konstrukteure.

Anzeige
  • Marsrover Curiosity: Original... (Bild: Nasa)
  • ... und Lego. (Bild: Lego)
  • Der Bausatz ist ab Januar 2014 erhältlich. (Bild: Lego)
Marsrover Curiosity: Original... (Bild: Nasa)

Der Bausatz besteht aus knapp 300 Teilen und stellt den Rover, der im August 2012 spektakulär auf dem Mars gelandet ist, im Maßstab 1:20 dar.

Räder, Kameramast, Roboterarm

Wie das Original hat auch der Lego-Rover sechs Räder, die an einem Federungssystem aufgehängt sind, das auch beim Klettern über größere Felsen alle Räder auf dem Boden hält. Ein aus Lego gebauter Fels zum Ausprobieren gehört zum Lieferumgang. Daneben hat das Modell einen Kameramast, der ausfahrbar ist, sowie einen beweglichen Roboterarm.

Das Lego-Modell von Curiosity stammt von Stephen Pakbaz, einem Ingenieur des Jet Propulsion Laboratory der US-Raumfahrtbehörde Nasa. Er hat an dem Mars-Rover mitgearbeitet. Pakbaz hatte seinen Entwurf Ende 2011 bei der Lego-Community Cuusoo eingereicht.

Minecraft und Zurück in die Zukunft

Cuusoo ist eine von Lego eingerichtete Seite, bei der Lego-Bastler eigene Entwürfe vorstellen können. Finden diese mehr als 10.000 Anhänger, erwägt Lego, daraus ein Produkt zu machen. Andere Cuusoo-Projekte sind beispielsweise der DeLorean aus der Filmserie Zurück in die Zukunft oder der Bausatz zu dem Spiel Minecraft, den das Minecraft-Entwicklerstudio Mojang selbst entworfen hat.

Pakbaz' Entwurf bekam die nötigen Stimmen, und Lego entschied im Juni dieses Jahres, das Mars Science Laboratory, wie Curiositys richtiger Name lautet, als Bausatz auf den Markt zu bringen. Als Weihnachtsgeschenk kommt Curiosity jedoch nicht mehr rechtzeitig: Der Roverbausatz soll am 1. Januar 2014 im Online-Shop von Lego erhältlich sein. Der Preis beträgt 30 US-Dollar.


eye home zur Startseite
nicoledos 23. Dez 2013

Mit Mindstroms / NEX hätte wäre das sicher ein interessantes Projekt, gerade bei...

Chronos 23. Dez 2013

Ja das stimmt. Damit werden Vergleiche angestellt, wie weit der Rover tatsächlich...

Hotohori 23. Dez 2013

Musste schon genau hingucken um zu erkennen, dass der wirklich aus Lego gebaut ist. Aber...

wmayer 23. Dez 2013

Cuusoo ist bestimmt auch nur für Kiddies.

Chronos 22. Dez 2013

1:1 ernsthaft :D? Du weißt wie groß Curiosity is^^? Kaufen kannst du es dann wohl hier...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Schweinfurt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Interhyp Gruppe, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,09€ (ohne Prime bzw. unter 29€-Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  2. (u. a. The Witcher 3 für 15€, DiRT 4 für 22€ und Mass Effect: Andromeda für 19,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  2. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  3. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  4. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  5. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  6. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  7. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  8. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  9. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  10. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 16:57

  2. Obszön

    L_Starkiller | 16:53

  3. Re: 11 Jahre Support ...

    budweiser | 16:38

  4. Nur noch mieten?

    xomox | 16:36

  5. Kulturelle Unterschiede

    pica | 16:25


  1. 16:41

  2. 15:30

  3. 15:00

  4. 14:30

  5. 14:18

  6. 14:08

  7. 12:11

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel