Lego Con 2022: Lego stellt neue Star-Wars-Sets und Retro-Raumschiff vor

Auf der diesjährigen Lego Con hat der Klemmbausteinhersteller zahlreiche neue Sets vorgestellt - unter anderem für Star-Wars-Fans und Nostalgiker.

Artikel veröffentlicht am ,
Der neue Galaxy Explorer von Lego
Der neue Galaxy Explorer von Lego (Bild: Lego)

Lego hat auf seiner Veranstaltung Lego Con am 18. Juni 2022 neue Star-Wars-, Marvel- und Minecraft-Sets sowie Retro-Bausätze vorgestellt. Die gut zweistündige Veranstaltung wurde vom Schauspieler Joel McHale (Community) und der Radiomoderatorin Vick Hope moderiert; auch zahlreiche Lego-Designer wie Mike Psiaki hatten Auftritte.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. Business Analyst Bestands- und Vertriebssysteme (m|w|d)
    ADAC Versicherung AG, München
Detailsuche

Zum 90-jährigen Geburtstag von Lego hat das Unternehmen eine neue Version seines klassischen Bausets Galaxy Explorer vorgestellt. Das Set besteht aus 1.254 Teilen und richtet sich, anders als das Spielset von früher, Lego zufolge an Erwachsene. Das Raumschiff hat abnehmbare Triebwerke sowie eine Luke für einen kleinen Rover. Das Set soll ab dem 1. August 2022 erhältlich sein und 100 Euro kosten.

Ebenfalls anlässlich des 90. Geburtstags hat Lego seine Ritterburg neu aufgelegt: Das Lion Knights' Castle hat 4.514 Teile und richtet sich ebenfalls an Erwachsene. Als Zielgruppe dürfte Lego Personen sehen, die mit der Originalburg als Kinder gespielt haben. Das Lion Knights' Castle soll ab dem 3. August 2022 erhältlich sein und kostet 400 Euro.

Zwei Bausätze für Star-Wars-Fans

Lego hat auch zwei neue Star-Wars-Sets vorgestellt: das Raumschiff The Justifier und einen AT-TE-Läufer. Das Raumschiff The Justifier, der Raumgleiter von Cad Bane, richtet sich an Kinder ab neun Jahren und hat 1.022 Teile. Das Set soll ab dem 1. August 2022 erhältlich sein und 170 Euro kosten. Der AT-TE richtet sich ebenfalls an Kinder ab neun Jahren, hat 1.082 Teile und kostet 140 Euro. Auch dieses Set soll am 1. August erscheinen.

  • Das Lion Knights' Castle (Bild: Lego)
  • Die Neuauflage des Galaxy Explorer (Bild: Lego)
  • Die Neuauflage des Galaxy Explorer (Bild: Lego)
  • Das Star-Wars-Raumschiff The Justifier (Bild: Lego)
  • Der AT-TE Walker (Bild: Lego)
  • Das Sanctum Sanctorum aus Dr. Strange (Bild: Lego)
Das Lion Knights' Castle (Bild: Lego)
Golem Karrierewelt
  1. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Wiederum an Erwachsene richtet sich das neue Marvel-Set des Sanctum Sanctorum, der Residenz von Doctor Strange. Das Set hat 2.708 Teile und beinhaltet unter anderem die Bibliothek und das Museum. Es kostet 250 Euro und soll ebenfalls am 1. August 2022 erscheinen.

Für Minecraft-Fans hat Lego die Sets The Abandoned Village und The Skeleton Dungeon vorgestellt. Beide richten sich an Legobastler ab acht Jahren und kosten 30 beziehungsweise 50 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mibbio 21. Jun 2022 / Themenstart

Eben, man kann durch gescheite Vermarktung und Präsentation selber der Initator sein...

demon driver 20. Jun 2022 / Themenstart

"Welche Eltern"? Wie schwer ist es, einen so kurzen, so klaren Text zu lesen und zu...

Sharra 20. Jun 2022 / Themenstart

Bei den Star Trek Modellen muss man aber auch noch beachten, dass CBS noch NIE günstige...

Lapje 20. Jun 2022 / Themenstart

Weiß Günter Wallraff schon davon?

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klima-Ticket
Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor.

Klima-Ticket: Bund plant Nachfolger für Neun-Euro-Ticket
Artikel
  1. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  2. Feuerwehr: E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen
    Feuerwehr
    E-Auto-Brand zerstört Haus - Photovoltaik erschwert Löschen

    Feuerwehrleute in Hessen hatten Probleme, einen Elektroauto-Brand, der auf ein Wohngebäude übergriff, zu löschen. Auf dem Dach befand sich Photovoltaik.

  3. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /