Lego Boost: Legosteinen das Fahren und Sprechen beibringen

Fünf Roboter programmieren: Lego Boost soll junge Bastler spielend das Programmieren lehren. Die Kommandos erhalten Roboter über eine kostenlose App. So lässt sich auch eine funktionierende E-Gitarre bauen - für wesentlich weniger Geld als Mindstorms EV3

Artikel veröffentlicht am ,
Es lässt sich auch eine funktionierende Gitarre bauen.
Es lässt sich auch eine funktionierende Gitarre bauen. (Bild: Lego)

Der Spielzeughersteller Lego hat mit Lego Boost ein neues Set im Angebot, das Kindern das Programmieren beibringen soll. Es beinhaltet laut der Produktseite mehr als 840 Bausteine. Darunter befindet sich ein programmierbarer Motor und ein Modul mit integriertem Farbsensor und Abstandsmesser. Über das Move Hub, das als zentrale Steuerungseinheit dient, kann sich ein Roboter mit einem Tablet über Bluetooth Low Energy verbinden. Das Set unterstützt sowohl Android- als auch iOS-Geräte, beschränkt sich aber auf Tablets.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker / Informatiker (m/w/d)
    Dr. Hobein (Nachf.) GmbH, med. Hautpflege / EUBOS, Meckenheim bei Bonn
  2. IT-Koordinator*in Hard- und Softwareportfolio (m/w/d)
    Rehabilitationszentrum Rudolf-Sophien-Stift gGmbH, Stuttgart
Detailsuche

Ähnlich wie bei Lego Mindstorms liefert Lego noch eine kostenlose App dazu, über die sich das Move Hub programmieren lässt. Die Software soll möglichst einfach gehalten sein, das Set zielt auch eher auf jüngere Bastler im Alter von 7 bis 12 ab. Mit dem Finger zieht der Nutzer dabei Programmblöcke auf den Bildschirm, die zu einer Sequenz verkettet werden können.

Jede Anweisung suggeriert dem Roboter einen Befehl, etwa nach vorn, rückwärts oder zur Seite zu fahren. Jeder Anweisungsblock ist mit einem selbsterklärenden Bild beschriftet. Es gibt auch Kommandos, mit denen der Roboter auf Geräusche, wie etwa Klatschen, reagiert. Außerdem kann er verschiedene Sprachdateien situationsbedingt wiedergeben. Es können auch eigene Sprachsamples erstellt und verwendet werden.

Fünf verschiedene Vorlagen inklusive Lego-Gitarre

In Lego Boost sind Anleitungen für fünf vorgefertigte Modelle. Darunter ist ein auf Ketten fahrender Roboter, ein mechanisches Tier, eine automatische Baufabrik, ein Bulldozer und eine funktionierende E-Gitarre aus Legosteinen. Es können aber auch eigene Kreationen gebaut und programmiert werden.

  • Mit Lego Boost lassen sich viele Kreationen erstellen.(Bild: Lego)
  • Mit Lego Boost lassen sich viele Kreationen erstellen.(Bild: Lego)
  • Mit Lego Boost lassen sich viele Kreationen erstellen.(Bild: Lego)
  • Die App funktioniert nur auf einem Tablet. (Bild: Lego)
  • Mit Lego Boost lassen sich viele Kreationen erstellen.(Bild: Lego)
  • Mit Lego Boost lassen sich viele Kreationen erstellen.(Bild: Lego)
  • Mit Lego Boost lassen sich viele Kreationen erstellen.(Bild: Lego)
Die App funktioniert nur auf einem Tablet. (Bild: Lego)
Golem Akademie
  1. Webentwicklung mit React and Typescript
    20.-24. September 2021, online
  2. Advanced Python - Fortgeschrittene Programmierthemen
    16./17. September 2021, online
  3. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    28.-29. Oktober 2021, online
Weitere IT-Trainings

Lego Boost kostet hier in Deutschland auf der offiziellen Produktseite 160 Euro und ist damit wesentlich preisgünstiger als Mindstorms EV3. Das Set ist jedoch im Moment nicht verfügbar. Es gibt auch keine Hinweise, wann neue Produkte nachgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Clubhouse  
3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft

Die Telefonnummern und Kontakte aller Clubhouse-Konten werden wohl im Darknet angeboten. Nummern werden nach ihrer Wichtigkeit eingestuft.

Clubhouse: 3,8 Milliarden Telefonnummern werden im Darknet verkauft
Artikel
  1. iPhone 12: Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus
    iPhone 12
    Youtuber findet Akkukapazität von Apples Magsafe-Pack heraus

    Ein Youtuber nimmt das Apple Magsafe-Akkupack auseinander. Im Video gibt er einen Einblick in die Technik und die Akkuladung des Produktes.

  2. Teilautonomes Fahren: Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer
    Teilautonomes Fahren
    Magna übernimmt Fahrerassistenz-Spezialisten Veoneer

    Für insgesamt 3,8 Milliarden US-Dollar will Magna International sein Geschäftsfeld autonome Fahrfunktionen ausbauen und übernimmt Veoneer.

  3. Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
    Elon Musk
    Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

    Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Stromberg 31. Jul 2017

Wir haben unser Paket von Lego am Samstag bekommen, die Händler sollte dann auch bald...

Local Horst 31. Jul 2017

Ich würde Mindstorm empfehlen, der CPU Baustein lässt sich nämlich auch über Java mit zum...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% auf Amazon Warehouse • LG 55NANO867NA 573,10€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Amazon: PC-Spiele von EA im Angebot (u. a. FIFA 21 19,99€) • Viewsonic VG2719-2K (WQHD, 99% sRGB) 217,99€ • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /