• IT-Karriere:
  • Services:

Verfügbarkeit und Fazit

Lego Boost kostet im Spielzeug-Handel zirka 160 Euro.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Stadt Erlangen, Erlangen
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein

Vor zwei, drei Jahren wären wir von Lego Boost noch absolut begeistert gewesen. Von der Qualität und der Kreativität des Sets sind wir es immer noch. Hier ist Lego der Konkurrenz immer noch deutlich voraus, den Preis von 160 Euro finden wir bei der Teile- und Modellvielfalt durchaus gering. Beim Thema App hinkt Lego aber inzwischen deutlich hinterher und fällt dabei sogar hinter das Niveau der seit fast zwei Jahre existierenden WeDo-App zurück.

Es scheint, als wäre bei Lego niemandem bewusst, dass aktuelle Smartphones mit 5,5-Zoll-Displays oft eine bessere Auflösung haben als viele Tablets. Die künstlichen Beschränkungen auf Geräte mit mindestens 8 Zoll ist aus Bedienungssicht in Grenzen verständlich. Aber letztlich sollte diese Entscheidung den Kunden überlassen werden. Wir haben in den zurückliegenden Jahren unsere Roboter ganz komfortabel auch mit 6 Zoll programmieren können.

Noch weniger Verständnis haben wir für die Probleme mit Android. Bluetooth-Low-Energy und Android war vor zwei Jahren eine problematische Kombination, aber für aktuelle Geräte gilt das nicht mehr. Mit Jimus Astrobit und anderen Sets hatten wir beim Einsatz von BLE keinerlei Probleme.

Golem Akademie
  1. Python kompakt - Einführung für Softwareentwickler
    19./20. April 2021, online
  2. IT-Sicherheit für Webentwickler
    31. Mai - 1. Juni 2021, online
Weitere IT-Trainings

Sollte Lego die Probleme nicht in den Griff bekommen und die künstliche Beschränkung nicht aufheben, dürfte es zu Weihnachten einige Tränen geben. Sechs AAA-Batterien können Mama und Papa noch am Heiligabend an der Tankstelle kaufen, ein 700-Euro-Tablet nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bunte Bausteine kreativ zusammenstecken
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Anzeige
Top-Angebote
  1. mit 499€ neuer Bestpreis auf Geizhals
  2. (u. a. Stellaris - Galaxy Edition für 4,19€, Stellaris - Distant Stars Story Pack (DLC) für 2...
  3. 3.999€ statt 4.699€
  4. (u. a. Alita - Battle Angel + 3D für 21,99€, Le Mans 66: Gegen jede Chance für 19,99€, Der...

Summ75 26. Dez 2017

Also nachdem ich heute mein Fire 7 (5.Generation) auf den Werkszustand zurück gesetzt...

Kondratieff 27. Sep 2017

Glückwunsch an den Herrn Ritter Papa :D

TelosNox 26. Sep 2017

Mein Galaxy Tab A hat auch Android 7, daran kanns nicht liegen. Aus meiner Sicht liegt...

t3st3rst3st 26. Sep 2017

Du wolltest die Anleitungen. Um den Test geht es überhaupt nicht. Es geht nur darum das...

Lapje 26. Sep 2017

Es unterscheidet sich deutlich. Bei Boost werden alle Berechnungen auf dem Tablet...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt

Das Galaxy S21 Ultra ist das Topmodell von Samsungs neuer S21-Reihe und unterscheidet sich deutlich von den beiden anderen Modellen.

Samsung Galaxy S21 Ultra vorgestellt Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /