Legion Y740s-15IRH: Lenovos Gaming-Notebook wechselt Betriebsmodi per Tastatur

Mit dem Legion Y740s hat Lenovo ein Gaming-Notebook vorgestellt, das nicht nur schnelle Prozessoren und reichlich Speicher hat: Nutzer können über die Tastatur die verschiedenen Leistungsmodi direkt auswählen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Legion Y740s von Lenovo
Das Legion Y740s von Lenovo (Bild: Lenovo)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse CES 2020 das Gaming-Notebook Y740s-15IRH vorgestellt, ein Coffee-Lake-H-Refresh mit 15,6 Zoll großem Display. Das Notebook soll mit unterschiedlichen Intel-Prozessoren und bis zu 32 GByte RAM sowie bis bis 1 TByte NVMe-SSD-Speicher erhältlich sein.

Stellenmarkt
  1. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)
  2. Senior IT-Projektverantwortung (m/w/d)
    HiScout GmbH, Berlin
Detailsuche

Als Besonderheit lassen sich die verschiedenen Leistungsmodi direkt über die Tastatur wechseln: Mit Hilfe der Fn- und der Q-Taste können Nutzer direkt zwischen dem Normalmodus, einem Performance Mode für höhere Bildraten und einem Quiet Mode für bessere Akkulaufzeit umschalten.

Das IPS-Display hat 60 Hz und wahlweise eine Auflösung von 3.840 x 2.160 oder 1.920 x 1.080 Pixeln. Der höher auflösende Bildschirm soll eine Helligkeit von bis zu 600 cd/qm erreichen, ist Vesa-HDR-400-zertifiert und unterstützt Dolby Vision. Das niedriger auflösende Display ist bis zu 300 cd/qm hell, HDR unterstützt es nicht.

Verschiedene Coffee-Lake-Prozessoren zur Auswahl

An Prozessoren stehen Intels Core i5-9300H, Core i7-9750H und Core i9-9880H zur Auswahl (Coffee Lake Refresh). Der DDR4-Arbeitsspeicher fasst wahlweise 16 oder 32 GByte, die NVMe-SSD entweder 256 GByte, 512 GByte oder 1 TByte groß. Eine dedizierte Grafikeinheit hat das Legion Y740s nicht, per Thunderbolt kann aber eine externe GPU angeschlossen werden. Mit der Legion Booststation bietet Lenovo ein entsprechendes neues Gerät an.

  • Das Legion Y740s von Lenovo hat eine Tastatur, die sich besonders gut für Gaming eignen soll. (Bild: Lenovo)
  • Das Notebook hat ein 15,6 Zoll großes Display. (Bild: Lenovo)
  • Im Inneren arbeiten Intels Coffee-Lake-Prozessoren. (Bild: Lenovo)
  • Eine dedizierte Grafikkarte hat das Notebook nicht. (Bild: Lenovo)
  • Nutzer können per Thunderbolt eine externe GPU anschließen. (Bild: Lenovo)
Das Legion Y740s von Lenovo hat eine Tastatur, die sich besonders gut für Gaming eignen soll. (Bild: Lenovo)

An Anschlüssen bietet der Legion Y740s zwei USB-3.2-Gen3-Anschlüsse, zwei USB-Typ-C-Anschlüsse mit Thunderbolt-3, Displayport-1.4- und USB-3.2-Gen2-Unterstützung, einen SD-Kartenleser sowie einen Kopfhöreranschluss.

Das Notebook ist 356 x 252 x 15 mm groß und wiegt ab 1,7 Kilogramm. Das Gehäuse ist aus Aluminium, im Ein-Schalter ist ein Fingerabdrucksensor verbaut. Der Akku hat eine Kapazität von 60 Wattstunden und soll acht Stunden lang durchhalten.

Das Legion Y740s soll im zweiten Quartal 2020 in den Handel kommen. Der Preis startet bei 1.300 Euro. Die Legion Booststation soll 350 Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Glasfaser
Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie

Der Berliner Senat ist nach Jahren aus dem Dämmerzustand hochgeschreckt und hat nun eine Gigabitstrategie. Warum haben sie nicht einfach geschwiegen?
Ein IMHO von Achim Sawall

Glasfaser: Berliner Senat blamiert sich mit Gigabitstrategie
Artikel
  1. Razer: Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da
    Razer
    Der erste Blade-Laptop mit Ryzen ist da

    Wieder 14 Zoll, erstmals mit AMD-Chip: Das neue Razer Blade kombiniert einen 75-Watt-Ryzen mit der flottesten Geforce RTX.
    Ein Hands-on von Marc Sauter

  2. Selbständige: Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung
    Selbständige
    Vodafone mit neuen Tarifen ohne Preissteigerung

    Vodafone wird seine Preise in neuen Tarifen für Selbständige nach 24 Monaten nicht mehr anheben.

  3. Gorillas-Chef: Entlassungen sind im Interesse der Community
    Gorillas-Chef
    Entlassungen sind "im Interesse der Community"

    Der Chef des Gorillas-Lieferdienstes rechtfertigt die Kündigung eines Arbeiters. Eine Fahrerin mit blauen Flecken am Rücken bewertet das anders.

Chayze 06. Jan 2020

Ich frage mich, ob dazu eine Software notwendig ist oder nicht. Weil mittels Software...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense 59,99€ • Battlefield 2042 PC 53,99€ • XXL Sale bei Alternate • Rainbow Six Extraction Limited PS5 69,99€ • Sony Pulse 3D-Headset PS5 99,99€ • Snakebyte Gaming Seat Evo 149,99€ • Bethesda E3 Promo bei GP [Werbung]
    •  /